Die Suchfunktion gibt's nur noch für Mitglieder.
Doch für die Gäste gibt es hier eine Seite mit den meistgesuchten Tattoos.


Thirty

Geburtstag
13.05.1900

Mitglied seit
5 Jahre 28 Wochen

Aktivität
Thirty hat 373 Tattoos mit durchschnittlich 9.3 bewertet und 2517 Kommentare geschrieben.

  
Community

Du musst dich einloggen oder registrieren, um private Nachrichten zu verschicken.

13 meiner Lieblings-Tattoos auf Tattoo-Bewertung.de















Letzte Kommentare von Thirty

Wahnsinnig intensives Farbenspiel...aber wie wird das wohl auf lange Dauer sein? Hier und jetzt top.

Das Teil mag zwar recht passabel ausschauen, wenn man nur flüchtig drüberguckt, aber bei genauerem Hinsehen tanzen hier schon einige Linien den Jive...mehr Präzision wäre besser gewesen. Mittelmässig.

Das 89 in Gustavs Nickname ist seine Dioptrienzahl...

Das Mopedsche ist jetzt nicht gerade superschlecht geworden, aber an diesem Tattoo gemessen gehört b/g Realistics nicht unbedingt zu den Gebieten, auf denen dein Tätowierer brillieren könnte. Solides Mittelfeld , würd ich sagen. Mit der Platzierung eines eigentlich mehr breiten als hohen Motives auf einen Unterarm gehe ich ästhetisch aber nicht d´accord...das wirkt auf mich immer so beliebig draufgepappt...naja, ich wäre so bei ca. 7 Points für dat Moppet. Pi mal Daumen, so ungefähr... ;)

Die gewählten Farben finde ich in dieser Kombination geil, allerdings muss ich hier ein wenig auf die Euphoriebremse treten, im Detail gefällt mir der verquollene Blick der Dame nicht so und die Hand schmeckt mir mit dem ziemlich unförmigen kleinen Finger (ist die bei der Yakuza und hat einmal den Boss entehrt?^^), dem zu allem Übel auch noch der Fingernagel zu fehlen scheint dann auch nicht so richtig. Alles in allem aber immer noch ein prächtiger Gesamteindruck

Dat is geen hoefijzer! Als stilisiertes, schön gestaltetes Oldschoolmotiv geht es durch, aber rein vom Fachlichen fehlen die Nagellöcher/Nagelrinne und die Zehenkappe unter dem "-bound-" ist auch fehlplatziert, die gehört entweder mittig oder als Seitenzugeisen müssten zwei Zehenkappen da sein, in der 5 und 7 Uhr Position. Hufeisenform ja, aber Hufeisen? Nein! Ohne Nagellöcher und mit einer deplatzierten Zehenkappe haut das nicht hin und ist ähnlich stimmig wie sich ein Auto tätowieren zu lassen, das keine Räder hat und das Lenkrad oben auf dem Dach.... ;) Abgesehen davon ist das ein schönes Oldschool, aber das war ja bei Herrn Hofer eh abzusehen. Ich hau´hier einen Neuner raus, the deduction of one point has occurred due to hippological incompetence of the parties involved... ;)

Vadderle, die Outlines bzw. die Out"lines" von dem Geblümelsche...die alleine reichen schon, damit ich mich ein bißchen in meinen Mund hineinübergebe. Dann sehe ich den Ochsenschwanz am Wolf(?) links und schwupp, schon wieder ergiesst sich eine kleine Menge meines Frühstückes in meine Mundhöhle und sagt "Gunntach, hier bin ich wieder!" Wer auch immer DAS hier oben verbrochen hat, schau....es gibt sooo schöne Hobbies, zB sich mit einem Backstein selbst auf den Kopf schlagen, tibetanischen Obertongesang studieren...warum...WARUM muss der Spacken sich ausgerechnet ein Hobby suchen, für das er so wenig Talent hat, daß er erst einmal 20 Jahre zeichnen üben müsste, damit er bei der Marke Null ankäme? Meine Fresse...

In der Rose wurde grau bzw. mit dest. Wasser herunterverdünntes Schwarz benutzt, das wird mit Sicherheit noch heller....aber genau das soll es ja auch. Ist bei b/g eben Usus so. Blütenblätter sollen fein aussehen und nicht wie klobige Salatblätter. Zum Tattoo generell: hast dir keine Gurke abgeholt, ist alles durchaus vorzeigbar. Aber halt nicht das absolute Optimum wie von einem brutal sauber arbeitenden Top-Crack im b/g Bereich.(zB das sehr sparsam ausgeführte Eye in the pyramid) Ich wäre so zwischen 7 und 8 Points, werte aus Prinzip aber erst ab 8. Von daher geb ich keine Punkte, kann man trotzdem gut sehen, den Ärmel. [edit]- bearbeitet am 27.05.2019 um 22:45 -[/edit]

Sooo saumässig geil weiche und plastische Schattierungen...

"Es wirkt sehr filigran..." Ja, jetzt noch...in ein paar Jahren sieht das aber aller Voraussicht nach nur noch sch**sse aus, weil die Details in die ewigen Jagdgründe abgeritten sind. Realistics MÜSSEN gross sein, damit auch kleine und kleinste Details wenigstens eine Chance haben, längerfristig zu überleben. Das ist hier das Kernproblem und ich finde, daß man bei aller Filigranität usw. doch immer im Hinterkopf behalten muss, daß ein Tattoo eigentlich etwas fürs Leben sein sollte und eben auch genau darauf angelegt. Aus dem Studio von Frau Meherzi kommen standardmäßig richtige Kracher, bei denen ich keinerlei Bedenken hinsichtlich Haltbarkeit habe; hier aber ist Haltbarkeit gerade wegen der "Filigranität" ein echtes Thema. Was bringt einem die "geilste" filigrane Fitzelrealisticarbeit, wenn das Ergebnis kaum zwei, drei Silverster erlebt? Hier wurde mMn die Dimension für solche Portraits viel zu klein gewählt, da beisst die Maus keinen Faden ab....

"Bessere" Beleuchtung? Wäre schön, wenn hier überhaupt Beleuchtung wäre...isch seee niggs...;)

https://binged.it/2YGwsuc


Letzte 10 registrierte Besucher dieses Profils
aquator23 (vor 1 Tag 21 Stunden),
Nadja E. (vor 6 Tage 1 Stunde),
Nadja E. (vor 6 Tage 1 Stunde),
Nadja E. (vor 6 Tage 3 Stunden),
Nadja E. (vor 6 Tage 7 Stunden)

Gästebuch

Liebe Grüße vom Rückkehrer aus der Versenkung ;-)

 

Lass dir mal Grüße da

Is leider nichts geworden mit dem Gurken Bodysuit B-) lass Dir mal feine Grüße da ;-)

Neueste Kommentare
Werbung
Wer ist online
Zur Zeit sind 5 Mitglieder und 36 Gäste online.

nach oben