Die Suchfunktion gibt's nur noch für Mitglieder.
Doch für die Gäste gibt es hier eine Seite mit den meistgesuchten Tattoos.


Cats Weg zum Tattoo - Teil 1 - Vorsicht lang!!

Hallo zusammen,

Da es bei mir voraussichtlich noch ne Weile dauert, bis ich tatsächlich unter die Nadel komme und mir Emilys Blogeinträge damals sehr geholfen haben, mich mit dem Thema genauer auseinander zu setzen, habe ich mir gedacht, dass ich ja auch mal einen „kleinen“ Blogeintrag zu meinen Gedanken und Entscheidungen zu schreiben. (Falls hier jemand Rechtschreib-, Interpunktions- oder andere Fehler findet tut es mir leid, ich habe nicht Germanistik studiert ;))

Die Vorstellung Bilder oder Sprüche permanent unter der Haut tragen zu können hat mich im Prinzip schon sehr lange fasziniert. Das ging so weit, dass ich auch versucht habe mir mit einer feinen FederFeder-Tattoos suchen und Tusche selbst was unter die Haut zu bringen. (Überraschung, das hat nicht geklappt und mir ist dabei furchtbar schlecht geworden^^')
Wie gesagt ich fand es faszinierend, aber die Tattoos, die man bei uns auf dem Land so sieht, sind eher mau. Die Träger sind dann meistens Sonnen- oder Solariumsverbrannte und dementsprechend sahen die Tattoos sehr undeutlich und "verschmiert" aus. Für mich gab es also lange keine Motivation mich mit dem Thema genauer auseinander zu setzen, weil ich der Auffassung war, dass es eh keine präzisen und schönen Tattoos gibt. (Jaa ich weiß, sehr beschränkte Sicht :))

So richtig wieder ins Bewusstsein kam mir der Gedanke eines eigenen Tattoos dann wieder, als ich eine Freundin begleitet habe. Sie wollte unbedingt ein KreuzKreuz-Tattoos suchen im Nacken tätowiert haben und hat mit mir und ihrem Freund nach einem Studio gesucht. Also sind wir zu dritt in eine der örtlichen Klitschen gewatschelt und meine Freundin hat mit der Dame im Empfang ihren Tattoowunsch diskutiert.

Im Nachhinein, wenn ich jetzt die Website des Studios besuche, finde ich nicht, dass das Tattoo von da die beste Idee war. Da meine Freundin mit ihrem Tattoo aber glücklich ist, werde ich ihr da nicht reinreden. Also wie gesagt, Freundin ließ sich tätowieren und bei mir ist das Thema wieder in den Fokus gerückt. :)

Seitdem habe ich immer wieder darüber nachgegrübelt und überlegte, was für ein Motiv etwas für mich wäre. Letztendlich bin ich da bei „magischen Büchern“ hängen geblieben. Also so etwas:
https://de.123rf.com/photo_23797701_bild-der-ge%C3%B6ffnet...
(ich hoffe der Link funktioniert)
Fast ein Jahr lang habe ich darüber gegrübelt, versucht zu zeichnen und ein bisschen geträumt.
Ca. im April 2018 habe ich dann zum ersten Mal TB gefunden. Da bin ich dann erstmal aus allen WolkenWolken-Tattoos suchen gefallen. ^^ Wie wunderschön Tattoos mittlerweile sein können und wie viele verschiedene Stile es zu entdecken gab. :)
Ich habe mich sehr begeistert durch das Forum und die vielen geposteten Bilder gewühlt. :)

Ich merke das wird hier ein richTiger Roman. ^^‘

Ca. im Juli 2018 habe ich mich dann schließlich bei TB angemeldet,, damit ich die Mitglieder hier löchern kann und Forumseinträge erstellen kann.
Die vielen Studiovorschläge, die daraus resultierten, haben mir immens geholfen, Tätowierer zu finden, deren Stil ich mag. Hier nochmal Danke an alle. :)
Zwischenzeitlich habe ich auch auf Pinterest geschaut und musste feststellen, dass mein Motivwunsch leider ein typisches „0815-ich-bin-ein-Buchnerd“-Motiv ist. Das fand ich total blöd. Es hat mich genervt und ich war auch ein bisschen deprimiert.
Deswegen habe ich mich in der Zeit sehr viel mit meiner „Beziehung“ zu Büchern beschäftigt: Warum mag ich Bücher, wieso lese ich so gerne? Das waren meine Fragen.
Vorher war mein Leitsatz immer „Ich mag Bücher, weil sie gewissermaßen Tore zu anderen Welten sind“ – ein schöner Gedanke, aber so häufig, wie Sand am Meer.

Bis zu jenem „legendären“ Morgen. Trommelwirbel bitte. :)
Madam Maximalunkreativ hatte tatsächlich mal einen kreativen Geistesblitz – frühs um fünf im Halbschlaf. ^^
Mir kam da folgender Satz in den Kopf:
„Bücher sind für mich wie ein Schneckenhaus – ein Ort an dem ich mich zurückziehen kann.“
Und seitdem habe ich einiges an Motivideen, die ich meinem Wunschtätowierer an den Kopf werfen werde. :)
Mittlerweile hab ich auch meinen Mut zusammengekratzt und Kontakt mit Sandra vom Studio „zum Fährmann“ in Leipzig aufgenommen. 
Wenn es etwas Neues gibt, z.b. einen Termin, werde ich noch etwas hinzufügen, vorerst war es das jetzt von mir.

Wer alles gelesen hat: ich bin stolz auf euch!
Wer nicht: ich kann es euch nicht verdenken. :D

Liebe Grüße,
Cat






Moderator
 

Na, dann warte ich doch mal auf die Fortsetzung :-)

 

Ich auch .

 

Also ich mache das immer so: Ich maile meinem Tätowierer welche Idee ich habe und was ungefähr alles da rein soll. Was ich nie mache ist, ein Foto eines bereits vorhandenen Tattoos schicken - doch, 1x hab ich das gemacht :-)
Erst an dem Tag an dem es unter die Haut kommt, sehe ich "mein" Motiv. Das klappte zu 90% immer. Zu 90% deswegen, weil ich manchmal kleine Korrekturen wollte.
Manchmal wird dann noch über die Farben gesprochen. Oftmals lasse ich ihn aber machen wie er denkt.
Diese Vorgehensweise setzt natürlich ein gewisses Vertrauen voraus.

So bekomme ich aber immer ein Original. Deswegen habe ich ihn ja auch gewählt und werde auch nicht wechseln.

Ist ja schon mal gut, dass du vorher denkst, schaust und lernst. Und nicht wie viele erst danach, um dann hilferufend hier aufzuschlagen.

Viel Glück + free your brain :-)

Antworten anzeigen
Moderator
 

Ich hab mir grad mal ein paar Sachen von Sandra angeschaut. Die Wahl des Künstlers ist schon mal gelungen, würde ich sagen. Sieht toll aus, was sie so macht.

 

hi,

jo, habe den ganzen Text gelesen das klappt,
merken ist schwieriger. ;-D

Zitat: "Madam Maximalunkreativ hatte tatsächlich mal einen kreativen Geistesblitz"
sehr erfreulich ... aber dafür gibts ja schließlich Profis ;-D

Geht es nach meinem Laienauge, sehe ich dort in guten Händen.
Witzigerweise bin ich dort erst vor paar Wochen umhergeiirt, bis mir die Idee kam das Navi zu benützen.

Ich bin gespannt wie es weiter geht,
bitte halte uns auf dem laufenden.

Antworten anzeigen
 

kleines Update (fand das irgendwie dumm dafür einen neuen Eintrag zu machen):

Wir haben uns auf den 22.10. als Termin geeinigt, sie ist von meiner Grundidee mit dem Schneckenhaus aus Büchern nicht abgeneigt. :)

Vorher wollen wir uns Anfang Oktober nochmal treffen.

Moderator
 

Super. Immer schön weiter berichten :-)

 

jo, fein!
Dann bin ich mal gespannt was Du zu berichten hast.

Werbung
Wer ist online
Zur Zeit sind 1 Benutzer und 18 Gäste online.

nach oben