Die Suchfunktion gibt's nur noch für Mitglieder.
Doch für die Gäste gibt es hier eine Seite mit den meistgesuchten Tattoos.


Was tun, wenn der Schmerz so groß ist, dass ich das Stechen nicht aushalte?

Vielleicht kann mir jemand an dieser Stelle weiterhelfen. Hatte letzten Samstan einen Termin, um mein erstes Tattoo zu stechen. Die Initialen meines Mannes am Becken.

Dass ich sehr schmerzempfindlich bin und eine SYpritzenphobie habe, wusste ich schon immer, aber dass meine Schmerztoleranz sooo dermaßen niedrig ist, dass ich abbrechen musste, hätte ich nicht gedacht.

Ich bin beim ersten Strich vor Schmerz beinahe ohnmächtig geworden und musste abbrechen. Konnte vor Schmerz nicht aufhören zu weinen und leiner nicht mehr in der Lage gewesen weiter zu machen. Der Schmerz und die Angst waren dann noch größer und das Gefühl des Versagens hat das ganze noch schmerzhafter gemacht.

Was soll ich tun? Ich will dieses Tattoo unbedingt!!!

Freue mich wahnsinnig über anwendbare Vorschläge! Liebe Grüße, Romi


 

Kauf dir EMLA Salbe. Das betäubt die Haut.

 

Hm, EMLA würd ich aber vorher den Tätowierer fragen... sind ja nicht alle fan von.

Andererseits wäre das aber wohl in so nem Fall schon ne Möglichkeit. Und sonst, gut ausgeschlafen zum Termin gehen, vorher ordentlich was essen und trinken (also, kein Alkohol ^^). Das hilft mir jedenfalls bei längeren Sitzungen gut weiter, resp. ganz nüchtern halt ich einiges weniger aus.

 

mach deinen kopf einfach frei von deinen gedanken. gehe mit einer anderen ansicht an die sache ran. ich verbinde tattoos mit wellness. es ist doch schön wenn der zeitpunkt gekommen ist und man etwas gutes seinem körper gönnt =)

lege die messlatte weg und den zwanghaften trieb unbedingt dieses tattoo zu vollenden. denk dir einfach das es wieder ein stück weitergeht.denn wenn du dieses tattoo fertig hast wirst du eh noch das ein oder andere beginnen. also fixier dich nicht so sehr darauf sondern freu dich das es weiter geht ;)

egal welche stelle du dir für dein tattoo aussuchst. alles ist auszuhalten wenn du dich ein wenig in die arme des tättowierers fallen lässt. sei locker atme gleichmäßig durch und fang nicht an irgendein körperteil anzuspannen um gegen das gefühl des tätowiert werdens anzukämpfen. ist völlig unnötig. wenn du anfängst irgendwas anzuspannen, bemüh dich wieder locker zu werden und du wirst sehen das es besser zu ertragen ist. achte nciht auf die zeit, wann es vorrüber ist, denke dir je länger du da liegst umso weiter kommst du deinem ziel dein körper zu vervollständigen.

probiers mal =)

grüsse ..liq**

 

Ich werd mir vllt. Emla auf die Narbe packen, wenns los geht.....
Nur mal so frei ins Thema geworfen ;-)

 

ich halte nciht soviel von emla.. tattooqualität kann auch drunterleiden wenn der tätowierer nciht damit umzugehen weiß..

aber muss ja jeder für sich entscheiden.. ist nix verwerfliches, nach ner halben stunde ist es eh vorbei mit betäubung..

 

ich weiß ja auch nciht wie empfindsam der bereich deiner narbe ist.. entscheide selbst.. du weißt es ja am besten =)

 

Hmm, ich will ja auch nicht, das die Quali drunter leidet......die Narbe ist so blöd, fängt auch bei jedem Pieks sofort an zu bluten.....ich hoff, das das überhaupt was wird.....ansonsten ist der Bereich eig. eher taub bzw. nicht besonders empfindsam, aber ob das beim tätowieren dann auch so ist....keine Ahnung. Ich nehm mal ne Nadel und mach mal nen "Piekstest" :)
Danke Dir, Liquid, für Deine Einschätzung :)

 

mein cutter sagte das nach der betäubung die blutung weniger wird. wenn ich dem glauben schenke ist das dann bei deiner narbe vielleicht von vorteil sou..

hatte selbst noch nichts damit zu tun und kenne es nur vom hören sagen..

 

Vor der Anwendung von EMLA bitte UNBEDINGT euren Tätowierer informieren!!!
Eine Kundin von mir hat es heimlich benutzt und ist zu Hause zusammengeklappt, weil es wohl in ihren Blutkreislauf gelangt ist, da ich nicht wusste, dass sie es benutzt hat und Emla muss vor dem tätowieren komplett abgewischt werden! Zudem beeinträchtigt es das Ergebnis negativ, wirkt ca. 20-40 min und dann wird der Schmerz richtig richtig fies (Selbstversuch -> gar nicht witzig).
Tattoos tun weh, manchmal sogar richtig, that's the deal. Atemtechnik hilft enorm.
Von Medikamentenexperimenten ist dringend abzuraten, bzw. immer der ausführende Tätowierer zu konsultieren!

 

@Liquid + Amnesie:
Alles klar, das Risiko gehe ich dann auf keinen Fall ein. Ich will nen schönes Ergebnis, keine Frage.
Eigentlich hab ich auch gar nicht so die Angst vor den Schmerzen, sondern eher die Bedenken, das die Narbe nicht mitmacht, blutet usw. und dort einfach nicht tätowiert werden kann. Und je mehr ich drüber nachdenke, ist es auch eher die Angst vor Blut *lach*, ich kanns einfach nicht gut sehen...^^
Amnesie, was Du schreibst mit dem Blutkreislauf ist echt krass, aber absolut einleuchtend. Hätt man auch von allein drauf kommen können :)
Drückt mir die Daumen, das die olle Narbe mitmacht, dann bin ich die glücklichste Frau auf Erden :)...werde berichten, wies ging wenn ich am 3.2. die erste Sitzung hinter mir hatte.
LG Sou

 

Sou, wie alt ist die Narbe? IdR blutet es bei gut verheilten Narben nicht mehr als sonstwo, einzig die Farbe wird schlechter angenommen, das ist eigentlich meist schon alles, was suboptimal ist ;)

 

Amnesie, 1 Jahr, ganz genau sogar.

 

Hm, wenn es nur ne oberflächliche und keine OP Narbe ist sollte das gehn. Bei allem anderen muss man sehn, ja nach Größe kann das schon heikel werden. Wir sagen, OP-Narben, wo die komplette Hautschicht verletzt wurde, sollten bis zu mehreren Jahren verheilt sein, da das Unterhautgewebe lange braucht, um sich völlig zu regenerieren. Aber das musst du natürlich mit deinem Tätowierer absprechen, der kennt die Narbe und sollte es wissen ;)

 

Amnesie, ich schick Dir ne PN ;-)


Du musst dich einloggen oder kostenlos registrieren, um hier
Bewerten oder Kommentieren zu können.
Warum registrieren?
Als registrierter Besucher kannst Du das Tattoo-Forum betreten, hast eine viel bessere Suchfunktion für Tattoos und erhältst Tipps und Antworten auf Deine Fragen. Außerdem kannst Du kommentieren, Dein eigenes Tattoo hochladen und andere Tattoos bewerten.
Keine Kosten!
Tattoo-Bewertung.de ist absolut kostenfrei und wird von Computerbild empfohlen.
Es gibt keine Kosten, keine Abo-Fallen und keinerlei Abzocke.
Keine Spam!
Wir senden Dir keine Werbung und geben Deine Daten nicht an Dritte weiter.
Du bleibst anonym!
Zum Registrieren benötigst Du nur einen beliebigen Benutzernamen
und eine E-Mail-Adresse.

Jetzt registrieren

Werbung
Wer ist online
Zur Zeit sind 5 Mitglieder und 31 Gäste online.
News
Tattoo Suche

nach oben