Die Suchfunktion gibt's nur noch für Mitglieder.
Doch für die Gäste gibt es hier eine Seite mit den meistgesuchten Tattoos.


MyPetSkeleton

Geburtstag
31.07.1984

Mitglied seit
6 Jahre 12 Wochen

Über mich
Kurzum: Basti, 29 Jahre und abgesehen vom Karneval waschechter Kölner. Oder so ähnlich. Gelernte Mediengestalt. Studiere Fotografie, KD, Typografie, Philosophie und ein Hauch von Psychologie. Nebenbei Kellner, freier Gestalter, Gärtner, freier Fotograf, Lichtassistent und Hunde-Gassi-geher. Begeistert in Sachen kreatives Rumspinnen, Sachen anders sehen & angehen & machen, Rückwärtsdenken, Sachen hinterfragen, Sachen cool finden die andere nicht cool finden, Angeln, Tattoos, Musik machen, Schweden & Norwegen, Flohmärkte so wie Kameras und merkwürdige Sachen sammeln.

Aktivität
MyPetSkeleton hat 4 Tattoos mit durchschnittlich 4.8 bewertet und 6 Kommentare geschrieben.
MyPetSkeleton's Bild

  
Community
Du musst dich einloggen oder registrieren, um private Nachrichten zu verschicken.

Letzte Kommentare von MyPetSkeleton

Schaut sauber aus, allerdings finde ich die Perspektive(n) irgendwie seltsam. Wirkt auf mich als würde es nicht zusammen gehören.

Ja dem ist wohl so. Ich denk gerade darüber nach ob ich mir ein Tattoomotiv zwei mal stechen lassen würde - also wenn das erste nach den genannten zwei Monaten nicht mehr als das ursprüngliche erkennbar sein wird wie dieses ... interessanter und zugleich trauriger Gedanke. Würde man es dann besser machen? Dein letzter Satz, nichts für ungut, aber bitte erst Lesen & Verstehen und dann sarkastisch werden ... wenn das dann überhaupt noch notwendig ist ;)

Super finde ich, dass man endlich mal einen Diamanten sieht fernab dieser langweiligen knallbunten-Standard-OldSchool-Diamanten von denen man auf jeder Tattoo-Convention bereits im ersten Gang abertausende auf den Häuten der Besucher sieht. Braucht dieses Motiv wirklich akkurate Linien ggf. Outlines? Muss jeder Diamant unbedingt strahlen & funkeln? Wenn ja, steht das irgendwo? Fragen über Fragen. ;-) Versteht mich bitte keiner falsch, möchte niemanden veräppeln und ich weiß auch nur zu gut das für viele Leute gerade bezüglich Tattoomotive nur das gut & schön ist was möglichst viele als solches bezeichnen und schließlich auf der Haut haben, jedoch finde ich persönlich an diesem Motiv gerade toll, dass es einen Diamanten zeigt der eben nicht über sich hinaus strahlt und funkelt, der vielleicht nicht akkurat geschliffen wurde und gerade dadurch (anders) lebt. Es ist fast schon eine Ironie ... Zur Haltbarkeit/Stelle muss ich mich jedoch colole anschließen, das wird sich leider nicht lange halten. Fingertattoos im allgemeinen sehen schon nach kurzer Zeit nicht mehr so dolle aus. Größer und an einer anderen weniger beanspruchten Stelle wie z.B. Rücken wäre es - für mich persönlich - ein super Motiv/Tattoo, welches dann auch noch problemlos mit weiteren Tattooprojekten kombinierbar wäre.

Ernst gemeinte Kritik von Tätowierern und Tätowierten gibt es hier haufenweise. Konstruktive Kritik eher wenig bis gar nicht - zumindest blieb diese mir bisher zumeist verborgen. Da dieses "Ich weiß es besser!", "Ich kann es besser!", "Ich hab was besseres!" und auch "Ich bin ein viel besserer und erfahrenerer Mensch als Du!" schon fast typisch für allerlei Internet-Foren etc. ist, so istauch diese Seite nicht frei davon und wird es auch nie sein. Entgegenwirken bzw. Vorbeugen kann man da bspw. durch gezieltere Wortwahl, eben wie "ernst gemeinte Kritik" durch "konstruktive Kritik" zu ersetzen - aber ohne Gewähr, da es leider für viele aufgrund typischer Faktoren einfacher und damit angenehmer ist zu meckern, zu beleidigen und allgemein herablassend zu reden anstatt über eine Sache ernsthaft nachzudenken - und das ist jetzt natürlich nicht nur auf dieses Topic hier bezogen. Zum Tattoo, ob es jetzt gut und nachhaltig gestochen ist kann ich nicht sagen - ich bin kein Tätowierer. So weit man es jedoch auf dem Foto erkennen kann schaut es aber recht ordentlich aus im Sinne des gewünschten Motivstils. Die Gestaltung des Motivs selber finde ich persönlich sehr wuchtig, speziell Körper und Flügel. Ein wenig mehr "Luft" (in der Gestaltung gibt es einen Grundsatz "Keine Angst vor weißen/freien Flächen") wäre bestimmt nicht verkehrt gewesen. Geh Deinen Weg!

Die Idee Buchstaben zu verquicken find ich ziemlich toll, auch der Stil den Du verfolgt hast gefällt mir in Kombination mit den Herzen, allerdings denke ich da hätte man in Sachen der Umsetzung viel mehr rausholen können. Weniger Abstraktion oder vielleicht auch gerade mehr davon. Vielleicht fehlt auch Farbe.

Die Komposition der drei Elemente wirkt auf mich als würde diese nicht wirklich zusammen gehören, als wäre hier versucht worden mit Biegen und Brechen "irgendwie" und "irgendwo" alles auf kleinstem Raum zu vereinen, was nach meiner Meinung nicht gelang. Oder um es vllt klarer auszudrücken, es wirkt so als ob das Geschnörkel als erstes da war und man dann versucht hat Blume und Schmetterling unterzubringen. Beispielsweise frage ich mich beim Schmetterling, ob die kleinen Schnörkel in der nähe des Kopfes zu ihm gehören oder zum großen Geschnörkel. An der rechten Flügelspitze und dem Geschnörkel direkt darüber ist es auch recht eng geworden. Der Schmetterling fliegt von der Blume weg - oder auch dran vorbei - ist/war das Absicht? Die Komposition wäre - für mich persönlich - stimmiger, wenn die Blume im Zentrum wäre, ein Schmetterling der zu der Blume hin fliegt und das Geschnörkel von der Blume aus drumherum, da dies ja sehr flexibel ist. Die Idee war gut, die Umsetzung nach meiner Meinung nicht. Von mir gibts 5 Punkte dafür. Motiv, Stil und Qualität bewerte ich nicht und sind nicht mit einbezogen.


Gästebuch
Werbung
Wer ist online
Zur Zeit sind 12 Mitglieder und 33 Gäste online.

nach oben