Die Suchfunktion gibt's nur noch für Mitglieder.
Doch für die Gäste gibt es hier eine Seite mit den meistgesuchten Tattoos.


Naze: Mein Erstes Mal

Also Tätowierer bin ich nicht (noch nicht) aber jeder fängt mal an... das war also mein erstes Tattoo an mir selber gestochen... muss dazu sagen habe vorher null geübt mir nur paar Videos angeschaut und mich 2 Nächte lang eingelesen was Nadeln Maschineneinstellung usw usw angeht... jeder Profi sagt wahrscheinlich total scheisse... ich finds gut .... würd mich trotzdem über ernstgemeinte Kritik freuen

Mein Erstes Mal
2.25
Durchschnitt: 2.25 (8 Stimmen )
Deine Bewertung:
Du bist nicht eingeloggt.
 
Bewertungs-Details anzeigen
Dieses Bild verlinken?

 

Auweia....

 

Perfekt rasiert:-)....

 

och...das is so schräg, das hat schon wieder was :-))

 

Ich sags mal so: das Motiv verzeiht natürlich Fehler. Positiv ist, dass du es an dir selbst probiert hast und nicht an anderen übst.

 

Das ist doch ein Joke, oder?

 

nee is kein joke is mein voller ernst

 

professioneller Tip: wenn du schon den Scheiß gut findest, den du jetzt raushaust - wie willst du jemals besser werden? Die Devise ist: NIEMALS! zufrieden sein ;) Auch nicht ein kleines Bisschen. Das kannste dir für dann aufheben, wenn du deinen ersten Halfsleeve ohne einen einzigen Wackler gestochen hast...vielleicht.

 

naja ich seh schon anhand von anderen beiträgen zu anderen fotos sind hier einige wohl Götter die nichts anderes können als abwertend zu reden statt mal sinnvoll nen Senf abzugeben... ich glaube jeder hat mal angefangen und jeder war sicherlich mal genauso scheisse.... aber nur um mir blöde sprüche anzuhören glaube ich nicht das das hier nen sinn hat...

 

Du wolltest doch ernstgemeinte Kritik.

 

ja ernstgemeinte ich würds hier net posten wenns ein joke wäre und ich hab nie gesagt das es perfekt is oder ich nix zu lernen hab

 

Ich unterschreib ohne Wenn und Aber bei Amnesie. Kann deine Euphorie aber schon verstehen. Ich war auch stolz auf mein erstes selbsgestochenes Tattoo. Als die rosarote Brille runtergefallen ist, fand ich es nicht mehr so toll. Mal abwarten was du zu deinem Werk sagst wenn du geübt hast :)

 

das war mein absoluter Ernst. Ja, wir waren mal so scheisse. Aber wir waren NICHT zufrieden mit dem Scheiss, irgendwann wirste evtl. merken, WIE sinnvoll der Tipp war - oder auch nicht. Mach was du willst, bin raus.
P.S: vielleicht legste dir auch mal 2-3 Gramm Humor zu. Soll helfen.

 

Ich stimme Amnesie komplett zu. Ich bin in "fast" derselben Situation.
Ich tätowiere seit geraumer Zeit, aber zufrieden bin ich selbst irgendwie nie so richtig damit.
Wobei Kunden immer sehr angetan von den Arbeiten sind.
Irgendwo sollte man immer verbesserungswürdige Stellen finden, zumindest, wenn man man nicht gerade schon 20 Jahre Tätowierer ist

 

Ich hab schon viel schlechtere erste Tattoos gesehen.
Auch wenn das noch kein Meisterwerk ist, waren hier schon viel üblere Sachen zu sehen, das aber von (selbsternannten) "Profis". ;-)

Wulf

 

Wenigstens verschandelst du keine zahlende Kundschaft....löblich!
Welche Maschine benutz du denn?Ich hoffe doch stark,dass es keine aus der "Bucht" ist...mit den Dingern kommst du nämlich keinen Meter weiter...
Ich an deiner Stelle würde aber trotzdem eher auf Obst und (für mich als Veggie nicht akzeptabel) Schweinehaut üben,wenn du irgendwann mal was gescheites auf die Beine tackern willst...

 

meine ernstgemeinte kritik: üben, üben und nochmals üben.
und aus meiner sicht: es reicht heutzutage nicht mehr, das du nur gut stechen kannst! sondern auch: zeichnen, gestallten, bildliches vorstellungsvermögen, kenntnis über farbenlehre und und und...
ich bin kein tätowierer, aber ich kann mir vorstellen, das man noch viel mehr mitbringen muss! abgesehen mal von: geduld und einfühsvermögen, das man eigentlich nicht lernen kann.

 

Bin da bei Colole: die Voraussetzungen wie graphisches und (farb-)ästhetisches Gespür müssen schon mal da und klar erkennbar sein und sollten einen ähnlichen Stellenwert haben wie das handwerkliche Geschick mit der Nadel an sich. Das unterscheidet halt im Endergebnis den toll gestochenen "La Familia"-Schriftzug vom bis zum Ende hin durchdachten Konzept-Sleeve.

Warum Tätowierer bis heute als anerkannte Künstler von der Künstlersozialkasse (KSK) ausgeschlossen werden, erschließt sich mir überhaupt nicht - besonders im Hinblick auf die vielen über-kreativen Projekte hier auf dieser Seite...

 

geb ich dir recht colole... nachmalen sag ich mal kann nach paar jahren sicherlich jeder die kunst ist das Schattieren und das ganze drum herum... na mal sehen was in 20 jahren draus geworden ist... nen lehrgang oder so ähnlich was lichteinfall und schatten usw angeht will ich auf jeden fall schnellstmöglich machen gibt ja gott sei dank auch genug lesestoff also langweilig wird mir da sicher nicht auch wenn ich nicht gleich alles zustechen kann was mir übern weg läuft

 

ich hab auch so angefangen und bin auf nem guten weg .. ab april hab ich nen nebejob in nem studio ...kann nich meckern .. mach einfach weiter und üb ... kennst du dich mit hygiene aus ?

 

Ernst gemeinte Kritik von Tätowierern und Tätowierten gibt es hier haufenweise. Konstruktive Kritik eher wenig bis gar nicht - zumindest blieb diese mir bisher zumeist verborgen. Da dieses "Ich weiß es besser!", "Ich kann es besser!", "Ich hab was besseres!" und auch "Ich bin ein viel besserer und erfahrenerer Mensch als Du!" schon fast typisch für allerlei Internet-Foren etc. ist, so istauch diese Seite nicht frei davon und wird es auch nie sein. Entgegenwirken bzw. Vorbeugen kann man da bspw. durch gezieltere Wortwahl, eben wie "ernst gemeinte Kritik" durch "konstruktive Kritik" zu ersetzen - aber ohne Gewähr, da es leider für viele aufgrund typischer Faktoren einfacher und damit angenehmer ist zu meckern, zu beleidigen und allgemein herablassend zu reden anstatt über eine Sache ernsthaft nachzudenken - und das ist jetzt natürlich nicht nur auf dieses Topic hier bezogen.

Zum Tattoo, ob es jetzt gut und nachhaltig gestochen ist kann ich nicht sagen - ich bin kein Tätowierer. So weit man es jedoch auf dem Foto erkennen kann schaut es aber recht ordentlich aus im Sinne des gewünschten Motivstils. Die Gestaltung des Motivs selber finde ich persönlich sehr wuchtig, speziell Körper und Flügel. Ein wenig mehr "Luft" (in der Gestaltung gibt es einen Grundsatz "Keine Angst vor weißen/freien Flächen") wäre bestimmt nicht verkehrt gewesen.

Geh Deinen Weg!


Weitere Tattoos der gleichen Kategorie

Du musst dich einloggen oder kostenlos registrieren, um hier
Bewerten oder Kommentieren zu können.
Warum registrieren?
Als registrierter Besucher kannst Du das Tattoo-Forum betreten, hast eine viel bessere Suchfunktion für Tattoos und erhältst Tipps und Antworten auf Deine Fragen. Außerdem kannst Du kommentieren, Dein eigenes Tattoo hochladen und andere Tattoos bewerten.
Keine Kosten!
Tattoo-Bewertung.de ist absolut kostenfrei und wird von Computerbild empfohlen.
Es gibt keine Kosten, keine Abo-Fallen und keinerlei Abzocke.
Keine Spam!
Wir senden Dir keine Werbung und geben Deine Daten nicht an Dritte weiter.
Du bleibst anonym!
Zum Registrieren benötigst Du nur einen beliebigen Benutzernamen
und eine E-Mail-Adresse.

Jetzt registrieren

Suche nach Tattoos
Tattoo Suche
Wer ist online
Zur Zeit sind 2 Mitglieder und 1 Gast online.

nach oben