Die Suchfunktion gibt's nur noch für Mitglieder.
Doch für die Gäste gibt es hier eine Seite mit den meistgesuchten Tattoos.


Polluxpanther: Vatermahl Batman

An der linken Wade habe ich von Geburt an ein Muttermahl. Mir gefiel die Idee eines symmetrischen Äquivalents auf der rechten Seite. Und um es vollends "punkig" zu machen sollte es mein Vater stechen. Der hat noch nie im Leben tättowiert. Wir haben also eine billige Maschine bei Ebay ersteigert und es einfach probiert. Ich habe keinerlei Schmerz gefühlt...dachte schon es wird nicht tief genug und lange gedauert hat es auch nicht. Ist jetzt etwa drei Jahre her. Von weitem erkennt man das Batmansymbol sofort, näher betrachtet fehlen die Spitzen Ohren und in der Mitte ist nicht ganz ausgemalt. Das Oval ist absichtlich so "unsauber" gestochen. Muttermahl und Vaters Gema(h)le liegen exakt aufeinander!
Es hat Fehler, aber ich liebe es und würde es mir auch nicht professionell verbessern lassen. Maximal einbinden in ein neues Bild...vielleicht eines Tages.
Und? Was hält die Community von solchen Tattoos?
Gruß Polluxpanther

Vatermahl Batman
2.28571
Durchschnitt: 2.286 (7 Stimmen )
Deine Bewertung:
Du bist nicht eingeloggt.
 
Bewertungs-Details anzeigen
Dieses Bild verlinken?

 

witzig (solange es nur bei dem einen bleibt!)

 

Was du "punkig" nennst nenne ich einfach nur blöd. Soviel dazu.....

 

vatermahl...hehe...lustig ist es allemal und wenn du mit der qualität zufrieden bist? ok. dein körper, nur einen SleeveSleeve-Tattoos suchen würde ich mir von deinem dad nicht machen lassen! ;)

 

Vom einem ästhethischen Standpunkt aus betrachtet find ich's grottig.
Als Vater-Sohn-Tattoo ist es großartig und vermittelt sicherlich mehr Verbundenheit aus beispielsweise ein Top-Realistic-Portrait Deines Vaters.
An Deiner Stelle würd ich's auch genau so lassen.

 

Als kleines Gag-Tattoo ist das witzig und die Geschichte dazu mag ich - über die Quali brauchen wir ja hier nicht reden.

 

Ganz ehrlich...ich finde es richtig unverantwortlich.Du hättest dir bei deinem kleinen Vater-Experiment so ziemlich alles an Krankheiten zuziehen können.Ich schätze mal,dein Vater hat von hygiene nicht allzuviel Ahnung,jedenfalls aus Tätowierersicht,oder?
Und,wenn ich mal so blöde fragen darf:Welche Tinte habt ihr denn benutzt?Doch hoffentlich eine,die gesundheitlich unbedenklich ist und nicht die,die im Billig-China-Set mit drin war...wenn du Pech hast,dann hast du ein echtes,lebenslängliches Andenken.Du wirst jedesmal daran denken,wie beknackt das doch war,wenn du beim Doktor sitzt,der dich wegen Giftstoffen unter deiner Haut behandelt...
Fazit: Dann doch lieber zum Inker und dem den Wunsch eines von Papi eigenhändig gestochenen Tattoos unterbreiten.Ist einfach sicherer...

 

Batman for ever

 

Bin da bei @Thirty. Wer schon mal ne Allergie gegen eine Tattoofarbe durchgemacht hat, weiss wie schlimm das sein kann. Diese asiatischen Billigfarben haben ja teilweise nen richtigen Cocktail an Giften und Metallen drin, die bei uns wahrscheinlich nicht mal mehr in Wasserfarbe erlaubt sind.

Die Idee find ich eigentlich auch ganz nett. Allerdings sollte man so was schon im Studio machen. Oder bestellt ihr euch ein Zahnarztset in ChinaChina-Tattoos suchen und behandelt euch gegenseitig?

 

Hab in erster Linie geschrieben,weil sowas ja auch einen gewissen Werbeeffekt haben kann...so von wegen "Coole Idee,mach ich auch".
Leute,bevor ihr euch das hier antut,denkt lieber genauestens nach...solch Zeugs wie die Tattoomittelverordnung gibts ja nicht,weil der Staat euch gängeln will,sondern weil in ChinaChina-Tattoos suchen nunmal auch übles Zeugs in die Farbfläschchen eingefüllt wird...da ist mit Spucke und Rotze vermischte Asche als Schwarz noch Gold...und hygiene wird nicht nur wegen der Rechtschreibung in allen regulären Studios grossgeschrieben (oder besser: sollte grossgeschrieben werden^^)
Experimente wie dieses hier sind nur so lange cool,wie nichts danach passiert und das Tattoo nicht zu dampfen anfängt...es hat schon seinen Grund,warum man das tätowieren mit allem Drum und Dran erlernen muss,und zwar von jemandem,der seine Kunden nicht reihenweise zum Arzt "verschönert".

 

.

 

Bei der Farbe war ich mir auch nicht sicher, daher hatte ich mir da eine Professionelle besorgt (scream). Auf eine Mindesthygiene (Desinfektion, Handschuhe, sterile Nadel) haben wir natürlich geachtet, auch wenn das natürlich kein Vergleich zum Profistudio ist. Mein Vater hat zwar noch nie tättowiert, aber bereits selbst einige Tattoos. Ganz unbedarft sind wir an die Sache nicht gegangen. @thirty: dein Einwand ist durchaus berechtigt

 

Lustig ist es auf jedenfalls! Und auch gut das es so klein ist.. trotzdem würde ich mir nie irgendwo anders als ich einem Tattoo Studio was stechen lassen..


Weitere Tattoos der gleichen Kategorie

Du musst dich einloggen oder kostenlos registrieren, um hier
Bewerten oder Kommentieren zu können.
Warum registrieren?
Als registrierter Besucher kannst Du das Tattoo-Forum betreten, hast eine viel bessere Suchfunktion für Tattoos und erhältst Tipps und Antworten auf Deine Fragen. Außerdem kannst Du kommentieren, Dein eigenes Tattoo hochladen und andere Tattoos bewerten.
Keine Kosten!
Tattoo-Bewertung.de ist absolut kostenfrei und wird von Computerbild empfohlen.
Es gibt keine Kosten, keine Abo-Fallen und keinerlei Abzocke.
Keine Spam!
Wir senden Dir keine Werbung und geben Deine Daten nicht an Dritte weiter.
Du bleibst anonym!
Zum Registrieren benötigst Du nur einen beliebigen Benutzernamen
und eine E-Mail-Adresse.

Jetzt registrieren

Suche nach Tattoos
Tattoo Suche
Wer ist online
Zur Zeit sind 2 Mitglieder und 1 Gast online.

nach oben