Die Suchfunktion gibt's nur noch für Mitglieder.
Doch für die Gäste gibt es hier eine Seite mit den meistgesuchten Tattoos.


Mein Weg zum ersten Tattoo, Part 3

So, gestern dann der Aua-Teil meiner "erstes Tattoo"-Serie.

Um 12 UhrUhr-Tattoos suchen hatte ich meinen Stechtermin beim Ralf vom XXX-Tattoo Luzern. Nervös, aber gut vorbereitet (genug Schlaf, genug gefuttert) bin ich dann ins schöne Luzern gefahren. Ich hatte noch überhaupt keine Vorstellungen, was mich dort erwartet. Von allen Anwesenden freundlich begrüsst, wurde ich an den "Tatort" geführt und wurde immer hibbeliger. Kurze Vorbereitung, Stencil drauf, paar Anpassungen, ein kurzes Gespräch, was er so tun wird und wie ich mich zu verhalten habe, und ab geht die Post! Ich habe auch gemerkt, wie viel Freude ihm das kleine Schweizer-Teil macht :)
Als die Nadel das erste Mal ratterte bin ich schon noch mal zusammengezuckt und hab mir den ganzen Sinn der Sache noch mal hinterfragt. Da ich aber keinen guten Grund fand, der GEGEN dieses Tattoo spricht, hab ich Ralf freie Fahrt gelassen.
OMG, wie AUA ist das denn ^^!!!? Ich hätte ehrlich nie gedacht, dass es so weh tun würde. Die Outlines gingen noch (ausser gegen die Kniekehle), aber der Rest; AUTSCH! Das Gefühl, das Bein würde aufgeschlitzt/aufgekratzt ist echt der Wahnsinn. Nach paar SMS an Freund und Kollegen war ich dann auch nicht weniger beruhigt, da alle dachten, es handle sich um ein Mini-Tattoo von einer HALBEN STUNDE! Denkste ;)
Der Rahmen war dann der Supergau. Als er fertig mit den Schattierungen war, dachte ich, er sei endlich fertig, dem war nicht so und eine weitere Leidensstunde fing an; er füllte mit Gelb auf. Das war echt der absolute Horror (hab gegen Ende auch geblutet und Ralf hat selbst gemerkt, dass es nicht mehr ganz so witzig wie zu Beginn war ^^ Flüche, flaches Atmen und der Gedanke an das Kunstwerk haben mir dann geholfen, das ganze noch durchzuhalten :D

Ich war heilfroh, als ich die Worte "So, fertig!" hörte.
Dann noch kurz die Infos zum Abheilen, das Finanzielle hinter mich bringen und das Meisterwerk betrachten. Ich muss sagen, momentan bin ich wohl die glücklichste Innerschweizerin ^^ (bis der Moment kommt, an dem meine Eltern Ralfs "Kunstwerk" sehen :P) Bin echt stolz, dass ich das durchgezogen habe und darf mich jetz dafür "tattowiert" nennen *lach*

Wünsch euch noch weiterhin viel "BSSSSSSSSSSS", ICH werde jedenfalls so schnell keine Nadel mehr auf meine Haut bekommen ^^

Edit flüstert: Also, nächster Termin bei mir: August 2014 ^^ (ich konnte meinem inneren Schweinehund, welcher nach mehr Tattoos ruft, einfach nicht standhalten...)






 

" ICH werde jedenfalls so schnell keine Nadel mehr auf meine Haut bekommen "

Hihi, das meinst du jetzt nur - das ist ähnlich wie bei ner Geburt, irgendwie vergisst man, wie weh es getan hat ;o)

 

Endlich mal eine mit Schmerzen ;))), aber die haben sich gelohnt !

Wir sprechen uns mal in einem Jahr, wenn der Schmerz vergessen ist, eine neue Idee im Kopf herumschwirrt und der Ruf der Nadel immer lauter wird :)))

Moderator
 

Haha, ihr seid mir auch zwei ;o) Naja, da ich ja evtl. noch die Strahlen nachstechen lasse, werd ich mich wohl bald wieder unter die Nadel begeben müssen/dürfen/sollen...und dann möchte ich vielleicht iwann mal die zweite Wade auch verschönern (Symmetrie-Freak XD)...
Also ich denke, ich muss euch recht geben auf Bezug, dass ich den Schmerz schnell vergessen werde *lach* Aber der Begriff "schnell" ist ja auch relativ ;) Wir werden sehen!

 

Nochmal Glückwunsch an die stolze tattoowierte :)! Die Sucht der Nadel steckt schon in dir :) du verdrängSt es nur :*! Viel Spaß bei qweiteren Motiven :)! Du packst das :)! Ich könnte mich jede Woche stechen lassen wenn das Geld da wäre die Zeit die geeigneten Motive und inker :) mein 3tes plane ich für Mitte bis Ende 2014 ein :)

 

Danke für deinen schönen Blog, auch wenn er sehr alt ist habe ich ihn gefunden und fühle mich bei der Planung meines ersten Tattoos ermutigt :)

Antworten anzeigen
 

äähm.. ja :D kopf war schneller als die Hände auf der Tastatur ^^'

Antworten anzeigen
 

Hey Cat. Das dachte ich auch mal: nur ein paar dezente Tattoos, die nicht jeder sieht. Mittlerweile sind die dezenten alle gecovert, ein Unterschenkel, der komplette Rücken und Bauch voll (auch da dachte ich noch, daß das unauffällig wäre, weil man ja nur selten im Bikini unterwegs ist).. Ein Arm ist auch fast fertig.. Es ist tatsächlich so: Wenn man erstmal sieht, Was technisch möglich ist, dann fängt man an zu träumen und sitzt irgendwann dann doch im Studio ;-)

Antworten anzeigen
 

Ist doch schon eine Weile ins Land gegangen. :)
Ich kann nur sagen, vielen Dank für die vielen aufmunternden Worte hier. :)
Bin am Überlegen, ob ich auch einen kleinen Blogeintrag schreibe. Keine Ahnung, ob wen meine Überlegungen interessieren, mal schaun ob ich Zeit und Lust habe .:)

Antworten anzeigen
Werbung
Wer ist online
Zur Zeit sind 8 Mitglieder und 18 Gäste online.

nach oben