Die Suchfunktion gibt's nur noch für Mitglieder.
Doch für die Gäste gibt es hier eine Seite mit den meistgesuchten Tattoos.


Full Sleeve ja oder nein, Berufsleben, Gesellschaft !?!

Hallo!

Ich überlege ja schon seit längerem meinen Arm zu erweitern. Zuerst dachte ich an einen 3/4 SleeveSleeve-Tattoos suchen. Doch irgendwie kann man da nicht mehr so viel dazu machen und jetzt überleg ich wg. Full SleeveSleeve-Tattoos suchen. Finde full sleeves total geil ABER jetzt werdet ihr mich gleich kritisieren bzw. denken: Was hat sie denn....- es ist wg. der Gesellschaft usw., ich will mir nicht ständig anhören: Schau was die da hat, so ein hübsches MädchenMädchen-Tattoos suchen und verunstaltet sich usw...
Ich weiß wenn man Tattoos hat , dann darf man sowieso nicht auf andere hören und es den anderen Recht machen wollen. MEINE HAUT, MEIN LEBEN !! Aber wie ist das denn bei euch?? Hab ich viell. unrecht und man hört eigentlich viel positives?? Arbeite ja auch im Gesundheitswesen und da würd ich sowieso dann langärmelig tragen.
Mich würden eben eure Meinungen interessieren und wie das bei euch so ist im Berufsleben und in der Gesellschaft ?!


 

Also wenn du beruflich fest im Sattel sitzt, kannst du dir die Frage selbst beantworten. Teilweise hat du da auch schon, " da würd ich sowieso dann langärmelig tragen ". Dann ist doch Alles gut. Dein Wunsch ist es ja sowieso und mal ehrlich, in der Gesellschaft sieht man die Tattoos immer öfter. Ich bin Beamter und trage auch langärmelig. Sonst wissen Kollegen und Vorgesetzte , dass ich tätowiert bin, Niemand hat ein Problem damit. Ich kann auch sagen, dass ich zumindest in Berlin, schon viele Tätowierte im Gesundheitswesen arbeitend gesehen habe. Also Feuer frei :-)

 

haben nen recht konservativen job aber 2 full-sleeves. sind beide so angelegt das ich hemd plus UhrUhr-Tattoos suchen tragen kann und man nichts sieht und fertig. hände etc. sind aber halt tabu.

 

Ich bin im öffentlichen Dienst und mache grad ne Umschulung. Ich hatte immer bisschen Schiss in eine negative Schublade gesteckt zu werden. Erst als ich mir wirklich sicher war, dass ich tätowiert sein will, fing ich an mit tätowieren, aber erst an Stellen wie Rücken und Beinen, die bei mir eh kaum jemand sieht.
Im letzten Jahr begann ich mit einem SleeveSleeve-Tattoos suchen , werde ihn aber höchstens 2/3 stechen lassen. Ich bekomme bis jetzt immer gute Rückmeldung, ok vielleicht sagen die Leute die mich nicht mögen, das nicht ins Gesicht. Oft sind die Leute sehr überrascht darüber, dass ich so großflähig tätowiert bin, ich wäre nicht der Typ dazu?! Hä, weiß immer nicht, was das heißt!;-) Aber im Prinzip ist das genau das was ich mag. Ich will selbst entscheiden können, wo und wann man mich tätowiert sieht und wo und wann nicht.
Ich bekomme wegen meiner Umschulung jedes halbe Jahr ein Profiling, da wird leider auch das Äußere bewertet. Meine Profiling fällt trotz Tattoos zum Glück immer recht gut aus. Mittlerweile denke ich, es kommt auch viel drauf an, wie man sich gibt, ob und wie man sich pflegt, wie man sich kleidet.
Durch meine Umschulung bin ich täglich eine unter über 700 Personen, auch Tätowierte. Ich höre oft, dass über andere gesagt wird, die Tattoos sehen billig aus, schlecht gestochen, nach Knast usw. Ich sage dann oft:" Das sagt ihr doch hinter meinem Rücken auch!" Aber dann wird mir oft erwidert, dass Tattoos nicht ihr Ding seien, oder sie schiss vor dem Stechen haben, aber die Qualität der Tattoos, mein Auftreten irgendwie anders rüberkommen würde.

 

Ich hab jetzt schon oft bemerkt das die 70 Jährigen eh total cool damit umgehen. Es sind eher die 50 jährigen konservativen !! Ich weiß heute schon das ich bei meiner Schwiegermutter unten durch bin wg. meine Tattoos- DAS ist mir allerdings scheiß egal :-D

 

Bei mir auch gerade aktuell. Mein Chef ist da entspannt allerdings geht er in 3 Jahren in Rente. Hab jetzt mit ihm ausgemacht das ich bis HandgelenkHandgelenk-Tattoos suchen machen darf und auch im Büro sichtbar und er das schriftlich so hinterlegt das auch ein neuer Chef nichts dagegen machen kann. Bin Buchhalterin mit Kundenkontakt.

 

Ein SleeveSleeve-Tattoos suchen ist halt was anderes als ein Rückentattoo. Bei einem SleeveSleeve-Tattoos suchen muss man 100%ig hinter der Sache stehn.

 

Ich trage nen halben SleeveSleeve-Tattoos suchen (also bis zum Ellenbogen) und arbeite als Gymnasiallehrerin. (Bin unter anderem Lehrerin für kath. Religion) Am Anfang habe ich immer alles schön verdeckt, aber als es so heiß wurde, schaute das Tattoo doch mal raus. Die Kollegen (gerade die älteren) haben ganz schön geglotzt. Aber das ist mir egal, ich steh dazu. Die Schüler finden es natürlich cool. Klar kann man sagen, ich bin Vorbild und die Schüler würden es mir dann "nachmachen". Aber hey, die finden eh alle kleine Tattoos ganz schön. (Dreiecke, Unendlichkeitszeichen...) Stark tätowiert zu sein ist einfach noch mal was anderes und lässt sich ja auch nicht eben so "nachmachen".

 

"Lääve un lääve losse" - wie man in KölnKöln-Tattoos suchen so schön sagt.
Weiser Spruch, habe an mir selber gemerkt, dass es nicht immer so einfach ist, ihn umzusetzen.
Ich selbst bin Banker und habe beide Unterschenkel voll. Links nen fertigen SleeveSleeve-Tattoos suchen und rechts einen in der Mache. Zudem noch ein größeres Bild auf Schulterblatt/Schulter/Brust (was man aber eh nie sieht).
Bisher habe ich immer gesagt, dass das alles OK ist und ich dazu stehe. Meine direkten Kollegen und nein Chef wissen das auch. Chef findet es cool, als easy.
Jetzt strukturieren wir aber grad kräftig um bei uns, was auch mit recht hohem Abbau an Mitarbeitern verbunden ist. Und zur EM hatten wir ein gemeinsames Rudelgucken mit Kollegen der gesamten Region - unter anderem auch mit der neuen Regionsleitung. Eingeladen wurde dazu in casual (also ohne Anzug).
Ich hab mich da das erste Mal trotz Sonnenscheins für eine lange Hose entschieden, weil ich nicht einschätzen konnte, wie das so ankommt...
War ein total dies Gefühl irgendwie, aber momentan ist so eine Unruhe bei uns, weil keiner weiß, wie es genau weiter geht. Und da hab ich gemerkt, dass da eben doch immer noch nicht "normal" ist, tätowiert zu sein.
Bzw... Tätowiert zu sein vielleicht schon (weil ich ja nicht weiß, welche Kollegen auch bunt sind - statistisch gesehen müssten es einige sein), aber die Tattoos auch zu zeigen ist vA auch im Bankensektor noch ein völliges No-Go.

 

Die Frage kann nur jeder für sich selbst beantworten.
Sowas ist immer abhängig von persönlichen/beruflichen Umfeld.
Das kann man an den Antworten hier ja auch gut sehen.

Ich persönlich finde Sleeves toll und habe immer mit dem Gedanken daran gespielt; es aber jedes Mal verworfen.
Mir sind die eventuellen Nachteile für mich das nicht wert. Belasse das momentan bei klassischem Oberarmtattoo und fertig.
Im Sommer mit kurzem Hemd und Shirt kann man das zwar sehen, aber die Wirkung ist natürlich völlig anders als bei einem SleeveSleeve-Tattoos suchen.

 
 

Also ich bin ja Versicherungsmakler und dementsprechend auch in einer eher konservativen Sparte beschäftigt.
Hier gilt dann auch eher das Tattoos, gerade wenn man Kundenkontakt hat, abdeckbar sein sollten.
Aber es kommt da halt auch extrem auf die Chefs an.
Da ich Prokurist im elterlichen Betrieb bin, habe ich da natürlich bessere Voraussetzungen als jetzt andere Leute das haben. Wobei mein Vater von meinen Plänen jetzt auch nicht gerade begeistert ist.
Allerdings muss man ja auch den Kunden ein wenig im Blick haben und das nicht jeder Tattoos so liebt wie wir es hier tun.
Dazu kommt allerdings noch das ich einen max. 2/3 SleeveSleeve-Tattoos suchen aus ästhetischer finde, als einen kompletten Arm.
Also habe ich mich entschlossen, das meine Arme mit max, 2/3 SleeveSleeve-Tattoos suchen gemacht werden. Bei den Beinen werden wahrscheinlich nur die Oberschenkel gemacht.
So habe ich die Vorteile das meine Tattoos halt auch nur von Leuten gesehen werden, die es auch sehen dürfen und das ich im Sommer auch einmal die Ärmel hochkrempeln kann.
Außerdem kommt das Design so dem klassischen japanischen Bodysuit, so wie ich ihn haben möchte, am nächsten. Prachtvoll aber unauffällig ;).
Unter hellen Hemden trage ich dann, auch im Sommer, ein weißes Unterhemd oder ein weißes T-Shirt (natürlich ohne Aufdruck), damit man die Tattoos nicht durchschimmern sieht und ansonsten ändert sich eigentlich nichts.


Du musst dich einloggen oder kostenlos registrieren, um hier
Bewerten oder Kommentieren zu können.
Warum registrieren?
Als registrierter Besucher kannst Du das Tattoo-Forum betreten, hast eine viel bessere Suchfunktion für Tattoos und erhältst Tipps und Antworten auf Deine Fragen. Außerdem kannst Du kommentieren, Dein eigenes Tattoo hochladen und andere Tattoos bewerten.
Keine Kosten!
Tattoo-Bewertung.de ist absolut kostenfrei und wird von Computerbild empfohlen.
Es gibt keine Kosten, keine Abo-Fallen und keinerlei Abzocke.
Keine Spam!
Wir senden Dir keine Werbung und geben Deine Daten nicht an Dritte weiter.
Du bleibst anonym!
Zum Registrieren benötigst Du nur einen beliebigen Benutzernamen
und eine E-Mail-Adresse.

Jetzt registrieren

Wer ist online
Zur Zeit sind 2 Mitglieder und 2 Gäste online.

nach oben