Die Suchfunktion gibt's nur noch für Mitglieder.
Doch für die Gäste gibt es hier eine Seite mit den meistgesuchten Tattoos.


Frisch gestochen gut, verheilt verblassen Farben, langsam ratlos :(

Hallo Leute,

Ich habe ein größeres Tattoo Projekt bei mir auf dem Rücken in Arbeit.
Ich und mein Tattoowierer inkl. ein paar seiner Kollegen verzweifeln langsam mit meiner Haut.

Problemstellung:
Beim Stechen geht es zu Beginn ok. Er ist extra vorsichtig, probiert unterschiedlichste Nadeln aus, sticht extrem langsam, normal benötigt er nicht mal die Hälfte der Zeit. Irgendwann fange ich dann stärker bluten an (ca 15-30min) wie andere Leute beim -Stechen, sagt auch mein Tattoowierer. Dann wird es für ihn etwas schwerer zum Stechen, Session gehen nicht so lang (max. 3h). Ich gehe davon aus, dass ich einfach eine starke Durchblutung auch in der Haut habe. Wird wohl kaum zu ändern sein.
Nach dem Stechen sehen die Tattoos aus, wie sie sollen. Knallige Farben, scharf gestochen, bunt und toll.
Dann beginnt der Heilungsprozess und nach 2 Wochen sieht das Ergebnis nicht so aus wie es sollte. Farben verblasst, das Tattoo nicht mehr so scharf, es wirkt fast schon etwas verschwommen/ausgebleicht.
Er geht an einer Stelle mindestens 2x drüber, um nach zustechen, Ergebnis wird nur ein wenig besser aber lange nicht so, wie es sein sollte. Im Anhang 2 Bilder als Vergleich, damit ihr euch da was drunter vorstellen könnt. Das verheilte ist mehr als 6 Wochen alt. Dort ist er 2x drüber gegangen! Beim Logo ist es ganz schlimm, das sollte eigentlich tief schwarz sein, auch hier 2x drüber gegangen!

Pflege sieht bei mir wie folgt aus: an den ersten 2-3 Tagen ist ein Pflaster oben, damit sich alles beruhigen kann. Danach wird bis zum 10. Tag 3x am Tag mit der Salbe "Pegasus Tattoo Creme" brav eingeschmiert, hauchdünn. 2x am Tag geduscht und nur mit pH-neutraler Seife gewaschen. Von Tag 10 bis zur vollendeten 2. Woche wird so 2x am Tag, bei Bedarf auch 3x eingeschmiert. Der Schorf geht schön runter, es sieht verheilt aus, Haut fühlt sich gut an.

1. An dieser Stelle möchte ich zu aller erst deutlich klar stellen, dass ich fest davon überzeugt bin, es liegt nicht am Tattoowierer. Ich kenne seine Arbeit, kenne Kunden von ihm, er wurde mir von vielen Seiten empfohlen und hat beinahe 20 Jahre Erfahrung. Ich sehe das Ergebnis nach dem Stechen und verheilt bei mir und bei anderen...Da sind Welten Unterschied. Wenn gewünscht oder notwendig gebe ich gerne auch NamenNamen-Tattoos suchen und Tattoostudio bekannt!
2. Glaube ich auch, es liegt nicht an meiner Tattoopflege, wenn überhaupt an der Salbe, dass dort ein Inahltsstoff ist, den ich nicht vertrage.

Fakt ist, dass ich offenbar stark blute und gut durchblutet bin und dass meine Haut anscheinend mehr Farbe absorbiert, als üblich.

Nun die 1 Mio Euro Frage: Was kann man da noch tun, damit es eine Lösung gibt und ich mit meinem Tattoo eine richtige Freude habe?
Meine wirklich letzte Idee ist es, anstatt dieser Salbe eine normale Bepanthen Heilsalbe zu nehmen. Mehr fällt mir echt nicht mehr ein...
Es kann nicht Ziel und Zweck sein, dass man an einer Stelle 3-4x drüber gehen muss und das Ergebnis dann immer noch suboptimal ist...Wenn das so weiter geht denke ich dran, wie das nach 4-5 Jahren ausschaut und ich kann wieder von Beginn anfangen.
Meinem Tattoowierer ist seit er den Job macht noch nie so etwas unter gekommen!

Ich bitte euch echt um Rat, vlt. kennt wer Ähnliches.
Wenn es hilfreich ist, kann ich gerne auch noch weitere Fotos bzw das Gesamtbild hochladen!

AnhangGröße
Tattoo Mann frisch.jpg824.87 KB
Logo frisch.jpg86.03 KB
Logo 8 Wochen alt.jpg699.94 KB
Tattoo Mann ca. 6 WochenX.jpg425.97 KB
Benchibk: Frisch gestochen gut, verheilt verblassen Farben, langsam ratlos :(Benchibk: Frisch gestochen gut, verheilt verblassen Farben, langsam ratlos :(Benchibk: Frisch gestochen gut, verheilt verblassen Farben, langsam ratlos :(Benchibk: Frisch gestochen gut, verheilt verblassen Farben, langsam ratlos :(Benchibk: Frisch gestochen gut, verheilt verblassen Farben, langsam ratlos :(
 

Moderator
 

Hä? Die Bilder sehen doch normal aus? Ausser das Schwarze, aber da weiss ich grad auch nicht weiter..wie oft wurde das logo nachgestochen?

 

Mh, komplizierter Fall... Wie wäre es denn mal mit ner trocknen Heilung zu versuchen?

Also keine Folie drauflassen sondern in der ersten Nacht eben noch Frischhaltefolie drauf lassen, dann am nächsten Morgen die komplette Siffe runterwaschen und danach 4 Tage nichts machen, nicht cremen und vor allem nicht 2 x am Tag duschen sondern das Tattoo austrocknen zu lassen und erst ab dem 5. Tag einmal morgens und abends mit einer dünnen Hautlotion wie Bepanthol die sehr schnell einzieht abheilen lassen.

Es gibt halt auch Hauttypen, die die Farbe nicht gut annimmt und die sozusagen nicht tätowierbar ist....

Antworten anzeigen
 

Ich habe keine Lösung.

Aber ich habe einen Nachbarn, der offenbar ein ähnliches Problem hat.
Er hat sich den Arm tätowieren lassen und der Tätowierer war kurz vor dem verzweifeln. Die Haut hat die Farbe extrem schlecht angenommen. Sie mussten auch mehrmals nachstechen und das Ergebnis ist auch eher enttäuschend.
Ganz offenbar gibt es diese Hauttypen.
Das dein Tätowierer etwas von seinem Beruf versteht, glaube ich gern. Denn das Motiv sieht sehr gut gemacht aus.

Allerdings sehe ich das ähnlich wie EmilyST.
Das farbige Motiv ist vielleicht etwas blass, aber nicht übermäßig.
Wenn ich von den üblichen Verfälschungen beim Fotografieren absehe, würde ich spontan sagen das es beinahe normal ist. So sehen abgeheilte Farbtattoos eben aus...wenn sie 1-2 Jahre alt sind.
Allerdings ist es da gerade 6 Wochen alt und es wurde 2. nachgestochen.
So dürfte es also tatsächlich nicht aussehen.
Und das schwarze zeigt ja dann auch sehr deutlich, dass du ein echtes Problem hast.

Wie gesagt, ich kann dir nicht helfen.
An der Pflege kann es nicht liegen. Das ist alles ok und dürfte niemals diese Auswirkungen haben.
Ich fürchte, du musst damit leben.

 

Bist du rothaarig? Ich habe eine Freundin, die hat ähnliche Schwierigkeiten und sie meint es würde wahrscheinlich auch daran liegen, dass sie rote Haare und die entsprechende Hautstruktur hat.
Sie musste ein eigentlich nicht all zu großes Motiv am Arm auch zig mal nachstechen lassen.

 

Danke erstmal für eure Kommentare.
Ich bin nicht rothaarig, würde sagen normaler mitteleuropäischer Typ. Nicht besonders blass aber auch kein Südländer, komme aus Österreich. Dass Tattoos an sehr blaßen Menschen vlt kräfTiger wirken ist klar, weil der Kontrast zur Hautfarbe selbst stärker ist, aber wie gesagt ich bin eigtl ein ganz normaler Hauttyp, mit vlt etwas einer stärkeren Durchblutung.
Das schwarze wurde bereits 2x gestochen. Sollte deutlich dünkler und schärfer sein!
Das mit einer trockenen Heilung habe ich so noch nicht probiert, das wäre ein Versuch auf jeden Fall wert!
Die Haut spannt nur dennoch nach dem duschen, dswg. dachte ich, tu ich lieber was drauf anstatt keine Wundsalbe. Wird ja auch so von jedem Tattoowierer empfohlen.
Dass ich vlt "untattoowierbar" bin, wäre natürlich jetzt der Horror, da das Motiv fast über den gesamten rücken geht und das jetzt fertig gemacht werden muss, mitten drin aufhören geht auch nicht.

Wenn die Tattoos nach 1-2 Jahren so aus sehen, kann ich das nachvollziehen aber davor eben sollte es knallig frisch und scharf sein. Wie gesagt, ich kenne andere Kunden von ihm, da sehen farbige Tattoos nach 5 oder mehr Jahren noch knallig frisch und farbig scharf aus...

Eine andere Vermutung von mir war schon, dass die Wunden eben die ersten Tage noch offen sind und ich zu viel Farbe wieder rauswasche beim duschen, aber ich hab nach dem abtupfen nicht viel Farbverlust drauf, maximal am ersten Tag ein paar farbige Punkte in der Küchenrolle. Wenn Sie nicht nach außen verschwindet die Farbe muss sie wohl in das Körperinnere gehen. Kann das auch mit meiner verstärkten Durchblutung zusammenhängen? Farbe ist ja immerhin ein Fremdkörper und kann so vom Körper und auch der Durchblutung abgebaut werden, als natürlicher Schutzmechanismus der Haut.

Wenn es das öftere Nachstechen zu der Lösung führt, dass es dann wie gewünscht aussieht, habe ich auch kein Problem, da 3-4x drüber zu gehen, nur eben sehe ich leider zwischen 1x und 2x nicht den sehr großen Unterschied, sodass ich befürchte 3 und 4 würden auch nur ein kleinen Schritt verbessern :(

Antworten anzeigen
 

Sag mal, das ist ja jetzt schon bei dir über ein Jahr her, wie ist es bei dir denn weiter gegangen. Hast du dir nochmals öfters Farbe nach stechen lassen und wie sieht dein Ergebnis aus. Stell doch noch mal ein Foto ein.


Du musst dich einloggen oder kostenlos registrieren, um hier
Bewerten oder Kommentieren zu können.
Warum registrieren?
Als registrierter Besucher kannst Du das Tattoo-Forum betreten, hast eine viel bessere Suchfunktion für Tattoos und erhältst Tipps und Antworten auf Deine Fragen. Außerdem kannst Du kommentieren, Dein eigenes Tattoo hochladen und andere Tattoos bewerten.
Keine Kosten!
Tattoo-Bewertung.de ist absolut kostenfrei und wird von Computerbild empfohlen.
Es gibt keine Kosten, keine Abo-Fallen und keinerlei Abzocke.
Keine Spam!
Wir senden Dir keine Werbung und geben Deine Daten nicht an Dritte weiter.
Du bleibst anonym!
Zum Registrieren benötigst Du nur einen beliebigen Benutzernamen
und eine E-Mail-Adresse.

Jetzt registrieren

Werbung
Wer ist online
Zur Zeit sind 12 Mitglieder und 19 Gäste online.

nach oben