Die Suchfunktion gibt's nur noch für Mitglieder.
Doch für die Gäste gibt es hier eine Seite mit den meistgesuchten Tattoos.


Falsche Pflege?

Ein Kumpel von mir hat sich dieses Tattoo stechen lassen, es ist erst ein paar Tage alt und nun sieht es so aus. Er sagt das wäre ein Fehler des Tätowierers, ich sage das die falsche Pflege und er hat auch ständig die Hände dran. Was meint ihr?

AnhangGröße
IMG-20190217-WA0086.jpg182.42 KB
Dana2403: Falsche Pflege?
 

 

ach du scheisse,das sieht mir aus wie abgeschürft oder alles abgerissen und geknibbelt...sorry aber wenn er das war dann selber schuld ...

 

Ja das sage ich auch! Ich verstehe solche Leute nicht... Auf der Rückseite seines Tattoos, die er nicht immer sieht, verheilt alles schön
Das ist auch Mist für den Tätowierer

 

Die starke Verkrustung lässt ziemlich zuverlässig darauf schliessen, daß dein Kollege das Tattoo nicht angemessen pflegt und behandelt. Mir fällt besonders die Reaktion auf die Farbe schwarz auf...kann gut sein, daß der Tätowierer eine kontaminierte Flasche im Laden stehen hat, weil auf Schwarz nämlich kaum jemand so heftig reagiert wie es hier im Bild ersichtlich ist. Auf jeden Fall knibbelt er NICHT am Tattoo, das sieht nach meiner Erfahrung dann doch anders aus, grössere "Löcher" in der Epidermis , die beim Abpulen von Kruste totsicher entstehen, die kann ich hier nicht entdecken. Die Pusteln abseits des Schwarz lassen darauf schliessen, daß dein Kollege das Tattoo viel zu viel mit wahrscheinlich dem falschen Zeug eingecremt hat, denn so sieht Luftabschluss während des Heilprozesses nunmal bei Tattoos oft aus. Mein Tipp: Nix mehr draufschmieren, Fingerchen komplett vom Tattoo weglassen, ganz leicht(!) cremen (max. 2x am Tag und auch nur ganz (!) dünn) und das Beste hoffen. Viel mit warmem WasserWasser-Tattoos suchen waschen und zur Not auch gern Suprasorb benutzen, nachdem man das Tattoo frisch gewaschen und sterilisiert (!) hat... und vor allem: kein weiteres Tattoo in dem Laden abholen, bevor man sich nicht über Tattoos im Allgemeinen, gute Tattoos und woran man diese erkennt und zuverlässig funktionierende Nachbehandlungsmethoden von Tattoos informiert hat.

Antworten anzeigen
 

Ach du Kacke, ab zum Hautarzt! Ein Laie sollte da gar nichts mehr dran rumdoktern.

 

Vorallem sollte er sich zum Foto machen eine Hose anziehen.
Ja sieht nicht gut aus, evtl dran rum gemacht mit dreckigen Fingern und zu viel gecremt.

Antworten anzeigen
 

also woran das nun liegt weiß ich nicht, bin ich laie, aber ein hautarzt besuch kann ja mal nicht schaden, lass es angucken...

 

Leute, Leute, keine Panik, so sehen Tattoos nunmal aus, die noch nach der Methode 80er/90er "gepflegt" werden. Damals hat man die Kunden einfach nach Hause geschickt, ohne grosse Pflegeanleitung usw...und wenn man das Exsudat nicht in den ersten paar Tagen vom Tattoo wäscht, dann sehen Tattoos nunmal so aus während des Abheilprozesses. Dazu noch übermässiger Gebrauch von Bepanthen oder , noch schlimmer, Vaseline o.ä....é voíla, Krustenkatastrophe mit Pustelbeilage. Hautarztbesuch kann hier sicher nicht schaden, allerdings wüsste ich jetzt nicht, was ein Hautarzt hier grossartig machen könnte ausser den üblichen "Tättuuh bäh!" Kommentaren und evtl. der Verabreichung eines relativ unnötigen Antibiotikums...

Antworten anzeigen
 

Ich (als Profi) möchte hier dringendst einen schnellen Hautarztbesuch anraten, das eitert schon enorm und das ist immer ein schlechtes Zeichen. Wer schuld ist kann man da nicht mehr rausfinden (zu 99% sind es die Kunden selbst), auf jeden Fall ist es so oder so Murks. Wenn der Kumpel Fieber bekommt, Schüttelfrost oder das Tattoo heiß und schmerzhaft ist sollte er sogar sofort ins KH fahren.
Auf alle Fälle nicht mehr selbst dran rummachen oder irgendwelche Tips befolgen, einfach nur: ab zum Arzt.

Antworten anzeigen
 

Beherzige die Tipps von Amnesie: Ab zum Arzt! Das sieht echt übel aus!

 

seh ich auch so, mach dich zum arzt

 

Kann mich den anderen nur anschließen. Schnell zum Arzt, das sieht sehr ungesund aus. Wäre schön, wenn du uns auf dem Laufenden halten könntest, wäre interessant, die Diagnose zu erfahren.

 

Ich wundere mich immer wieder, dass Leute mit einem so offensichtlichen Problem erst in irgendwelchen Foren wertvolle Zeit verschwenden. Statt hier auf Antworten von Profis zu hoffen, ab zum Arzt.
Wir sind alle (normalerweise) krankenversichert, der Gang zum Arzt kostet nur etwas Zeit. Wahrscheinlich weniger Zeit als es dauert in Foren auf vernünftige Antworten zu warten.

 

Erstens ist das nicht mein Tattoo und zweitens frage ich nicht wegen ihm, sondern einfach weil es mich interessiert hat und ich meinte dass das an der falschen Pflege liegt! Das habe ich oben aber auch geschrieben! Der besagte Herr hat natürlich alle Ratschläge in den Wind geschossen und weder die passende Salbe geholt noch beim Arzt gewesen, unbelehrbar und so mit seinem Problem

Antworten anzeigen
 

jepp würde mich auch interessieren

möchte es nicht bagetellisieren,
erinnere mich an meine aktive Fußballzeit und regelmäßigen spielen auf Hart-/Sandplätzen da sahen Beine und Arme auch so aus, häufig aber großflächiger ... heilte von alleine


Du musst dich einloggen oder kostenlos registrieren, um hier
Bewerten oder Kommentieren zu können.
Warum registrieren?
Als registrierter Besucher kannst Du das Tattoo-Forum betreten, hast eine viel bessere Suchfunktion für Tattoos und erhältst Tipps und Antworten auf Deine Fragen. Außerdem kannst Du kommentieren, Dein eigenes Tattoo hochladen und andere Tattoos bewerten.
Keine Kosten!
Tattoo-Bewertung.de ist absolut kostenfrei und wird von Computerbild empfohlen.
Es gibt keine Kosten, keine Abo-Fallen und keinerlei Abzocke.
Keine Spam!
Wir senden Dir keine Werbung und geben Deine Daten nicht an Dritte weiter.
Du bleibst anonym!
Zum Registrieren benötigst Du nur einen beliebigen Benutzernamen
und eine E-Mail-Adresse.

Jetzt registrieren

Werbung
Wer ist online
Zur Zeit sind 5 Mitglieder und 30 Gäste online.

nach oben