Die Suchfunktion gibt's nur noch für Mitglieder.
Doch für die Gäste gibt es hier eine Seite mit den meistgesuchten Tattoos.


RudolfTheSwiss

Aktivität
RudolfTheSwiss hat 168 Tattoos mit durchschnittlich 7 bewertet und 12 Kommentare geschrieben.
RudolfTheSwiss's Bild

  
Community
Du musst dich einloggen oder registrieren, um private Nachrichten zu verschicken.

Meine Tattoos (3)

Die 2 Tattoos wurden insgesamt mit 1,17 bewertet.





12 meiner Lieblings-Tattoos auf Tattoo-Bewertung.de














Letzte Kommentare von RudolfTheSwiss

Wie es scheint habe ich mit meinen Posts in ein wahrhaftiges Wespennest gestochen, werde mir ernsthaft überlegen ob ich einige Reaktionen nicht als Textwaben - Achtung das Wort gibt's auch nicht in einem Wespennest auf die rechte Hinterbacke tätowieren lasse oder selbst auf meinen Bauch tätowiere, mangels Talent würde das fürchterlich aussehen.

Danke Tim25 und Sarkasmus, wenn ich mich danach fühle kriegst Du hier bald das Huhn in seiner ganzen Pracht zu sehen, apropos Freak, sogar wer sich noch vor 25 Jahren ein kleines Blümchen auf die Hinterbacke tätowieren liess galt als Freak, wie es übrigens auch den meisten Trägerinnen und Trägern von Arschgeweihen erging vor nicht allzu langer Zeit, nicht viel besser erging es den Damen die ganze Milchstrassen von Sternchen im Tangahöschen verschwinden liessen.

Yuggoth bei meinen geposteten Tattoos steht klar und deutlich, dass die Arbeiten noch keineswegs fertig sind und erst im Bodysuit die Zusammenhänge zwischen den Einzeltattoos klar werden können, zudem habe ich keineswegs gesagt, dass alle guten Tätowierer alles arrogante Arschlöcher sind, aber eben es gibt sie, es gibt aber auch gute Tätowierer welche fähig sind mit dem Kunden in der Wahl seiner Tattoos zu rock'n rollen das sind dann eben die wirklichen Meister ihres Fachs - welche ihren Kindern nicht liebedienern , sondern gerne ihren Kunden zum Ausdruck ihrer Persönlichkeiten verhelfen; apropos Widersprüche nun ja was ist in letzter Konsequenz nicht widersprüchlich?

Nun ja, die Seite ist öffentlich und wird mit Sicherheit auch Krudes ertragen oder möchtet ihr wirklich, dass es langweilig wird immer mal wieder perfekte Tätowierungen anzuschauen? Wirklich professionelle Leute, mit Ausnahme von wirklichen Künstlern, habe ich bisher nur als geldgeile, technisch zwar perfekte aber unglaublich arrogante Selbstdarsteller erlebt, zugegeben ich stelle mich mit meiner Präsenz hier und in Facebook auch selbst dar, durchaus egoistisch, weil es mir eben gut tut.

Weil ich bedaure, dass die Tätowierkunst ins Schönlerische - Gefällerische abgleitet, zum Teil nichts mehr aussagt und auch oft zu sehr dem Kunden geliebedienert wird kommen für mich professionelle Studios - mit Ausnahmen - nicht mehr in Frage und ich ziehe es vor mich selbst zu tätowieren und meinen Freunden und Couch Surfing Gästen einige Hautflächen zu überlassen, Backgrounds von Konstantin Krok, werden nachdem die Einzeltattoophase abgeschlossen ist, dann allerdings von Profis im Format eines Georg Mavridis Thessaloniki Griechenland oder eines Philip Leu's aus Ste. Croix Schweiz, sofern ich die Kohle zusammenbringe, gestochen.

Da hast Du recht, aber besser ein gesunder Verrückter zu sein als ein depressiver genormter Langweiler.

Amnesie und Emily.st, Tim 25 danke für Euer Feedback ;Anderes wie bissige Kommentare habe ich hier auch nicht erwartet, mit der Schweiz oder irgend einem anderen Land hat die Sache nichts zu tun, ausser, dass ich Schweizer bin durch den Zufall der Geburt, meine Tätowierer Scratcher und Professionals kommen aus San Salvador, Deutschland,Holland - das Tattoo eines Segelschiffs trage ich schon seit 52 Jahren, es wurde in Rotterdam von einem fast erblindeten Tätowierer ohne Stencil gestochen und die Farben sind noch immer gut erhalten , Frankreich in Marseille in einem super blitzblanken Studio gestochenen Stier resp. Ochsen welcher allerdings etwas missraten ist obschon das Studio vom Äusseren her perfekt war, Schweiz Ungarn und China, Insgesamt trage ich, alle spontan entstanden, 18 verschiedene Tattoos, noch vieles ist zu tun. Ästhetik und Perfektion sind mir egal, für mich zählen Originalität und Spontanität, eine Infektion und Abstossung habe ich noch nie gehabt und bloss auf eine Farbe habe ich etwas allergisch reagiert, zudem bin ich fast 70 Jahre alt und somit trage ich meinen Körperschmuck noch maximal bis 95 herum und springe dann, so ich noch leben sollte mit Freuden ins Formalinbad für die nächsten 10 Jahre bis ich zum Amüsement von Medizinstudenten zerlegt werde. [edit]- bearbeitet am 08.11.2017 um 8:48 -[/edit]

Die gute Bewertung gönn ich von Herzen, jedoch mit dem Motiv - ist mir zu zuckersüss.

Liebe Jelly - Fish es ist auch noch bei Weitem nicht fertig und zeichnen kann Rike super, aber tätowieren muss gelernt werden, Kunsthaut oder Schweinsfüsschen verschaffen eh kein realistisches Gefühl.Und meine Tattoos dürfen durchaus etwas schräg sein, ausser ich lass sie in einem Studio stechen, dann erwarte ich Perfektion.

nein, das Interessante am Bodysuit wird vielleicht sein, dass ich allen meiner Freunde, also auch professionelle Tätowierern erlaube sich auf einem Teil meines Körpers von Kopf bis Fuss Auszug powern, das ganze wird, wenn ich die Einzeltattoos als abgeschlossen betrachte in einen Hintergrund, welcher von Motiven von Konstantin Krok herstammen wird eingebunden, die Haut wird dann online als Gesamtkunstwerk versteigert und nach meinem Tode entfernt, präpariert und dem unglückseligen - oder auch erfreuten Käufer überlassen, sollte die Haut nicht verkauft werden, fallen die Tattoos den Medizinstudenten der nächstgelegenen Uni zu, mein Körper geht nach dem Tode in die Medizinerausbildung. Heavy ja vielleicht, nun aber ist mir Konvention ein Gräuel, bin ich verrückt ja vielleicht, aber immerhin bin ich ganz zufrieden damit.

Der Fuchs ist super gut gelungen, ich hätte nie gedacht, dass es möglich wäre in ein Tiergesicht sowas wie Ausdrucksstärke hinein zu bringen , dem Florian Karg ist dies aber gelungen.

Die Tätowiererin ist eine begabte Künstlerin , welche als erfolgreiche Strassensängerin in Deutschland und der Schweiz unterwegs ist. Wir wollten feststellen, ob es einer absoluten Anfängerin wohl möglich sein könnte ein passables Tattoo zu stechen, wenn sie dabei von einer professionellen Tätowieren gecoacht und überwacht wird, ich stellte mich zur Verfügung nachdem Rike ihre ersten Tätowierversuche auf Kunsthaut recht zufriedenstellend gemacht hat. Der Eichelhäher wird Teil eines kompletten Bodysuits, welches wir diesen Sommer begonnen haben, hauptsächlich basiert es auf Motiven vom surrealistischen weissrussischen Künstler Konstantin Krok, weitere Bilder werde ich nach und nach hier ablegen.


Gästebuch
Werbung
Wer ist online
Zur Zeit sind 14 Mitglieder und 47 Gäste online.

nach oben