Die Suchfunktion gibt's nur noch für Mitglieder.
Doch für die Gäste gibt es hier eine Seite mit den meistgesuchten Tattoos.


Diskussion über keltisches Amulett


 

Ich muss jetzt doch was dazu sagen, ich schreibe es lieber hier.
Also, in meiner FamilieFamilie-Tattoos suchen gibt/gab es einige Opfer des Nationasozialimus. Ich würde da echt Probleme bekommen, wenn ich bei meinem Opa mit irgendwas auflaufen würde, was ihn annähernd an die Nazizeit erinnert. Ich persönlich finde viele Blackwork arbeiten echt schön, würde aber darauf verzichten, da irgendwelche Symbole einzuarbeiten, die man im Vorbeigehen, als Nazisymbole interpretieren kann. Ich beschäftigte mich einige Zeit ziemlich stark mit dem Thema "Retraumatisierung" flash- backs usw. Ich könnte damit nicht umgehen, wenn jemand aus meinem Umfeld , wegen mir in eine psychische Krise reinschlidert. Momentan entstehen viele Krisen im zwischenmenschlichen Bereich, gerade durch provokanntes Verhalten. Christen/Moslems/Ateisten/Fleischesser ect. Finde das war vor 20-30 jahren komplett anders, willkommen in der neuen Welt.
Ich kann es einfach nicht nachvollziehen, warum man Symbole, die man zweideutig auslegen kann, unbedingt auf sich haben muss?! Jeder der extreme politische oder religiöse Tendenzen ablehnt, vermeidet doch auf biegen und brechen, damit identifiziert zu werden.
Ich denke man schießt sich da ziemlich ins Knie, welcher Chef will einen Mitarbeiter, der zweideutige Symbole auf sich trägt?.Oder wer reist im Urlaub nach Israel und traut sich mit einem Arm voller Glückssymbole :), durch die Strassen zu laufen?

Antworten anzeigen
 

@ Bibea: Wenn du richtig gelesen hättest, dann wäre dir sicherlich aufgefallen, dass zwei Möglichkeiten angesprochen wurden. Zum einen, entweder der Einsteller wählte absichtlich aus einer Gesinnung heraus das in der rechten Szene so beliebte Motiv, oder er hat sich vorher nur Einseitig über dessen Bedeutung informiert. Das ist weder eine Beleidigung noch die Unterstellung rechtsradikal zu sein.
@ Succo: sollte deine letzte Bemerkung ernst gemeint sein, so herzlichen Glückwunsch, das ist die erste und einzige Beleidigung im gesamten Beitrag.

Antworten anzeigen
Moderator
 

ich kann dich gut verstehen…
eine interessante frage wäre auch, was z.b. grosseltern von trashpolka halten…
totenköpfe mit rot und schwarz...

Antworten anzeigen
 

Falsch Tim,

meine ist die erste die ohne Blümchen und Deckmäntelchen geschrieben wurde.

Antworten anzeigen
 

Mal zum Abschluss aus meiner Sicht den Thread betreffend:
Beleidigend und äußerst anmaßend waren und sind einzig und allein die Kommis von Hafensänger. Den ich zwar in seiner Aussage inhaltlich verstehen kann, aber dieser arrogante, beleidigende abwertende Ton jedem gegenüber der ihm nicht zustimmt, würde in vielen anderen Foren zur Sperrung führen. Nur weil man es fertig bringt in 4 Zeilen 7 Fremdwörter in seinem Post unterzubringen, gibt das einem noch lang nicht das Recht, sich so gegenüber anderen zu verhalten.

Zum Thema Symbolik und damit verbundene Zweideutigkeiten:
Wie ich schon versucht habe zu sagen, ich finde man kann und soll nicht alles, was jemals von irgendeinem Drecksack mal benutzt wurde verteufeln. (Ich nehme jetzt mal ausdrücklich die Symbole aus, die verboten sind und eindeutig). Gerade mit der NS-Vergangenheit haben eigentlich nur wir Deutschen diesbezüglich so ein Riesenproblem. Zeig das Tattoo mal einem z. B. Schweizer (hihi cruze ^^) der würde auf einige Gedanken gar nicht kommen. Wir leben in einer Gesellschaft, in der vieles davon geprägt ist, ja bei allem politisch korrekt zu sein und bloß nicht den Anschein zu erwecken, man würde nach rechts tendieren. Ob es die Verwendung von keltischen Symbolen, das Hissen einer deutschen Flagge zum Nationalfeiertag oder kritische Äußerungen in Bezug auf die Ausländerproblematik sind, jedesmal kommt das sofort das Nazigebrülle.
Bezüglich Tattoos hab ich ja schon die Frage in den Raum gestellt, warum bei der TriskeleTriskele-Tattoos suchen so reagiert wird und bei Swastikas nicht, oder halt bei Totenkopfdarstellungen. Gerade hier auf der Seite hab ich immer den Eindruck, wenn mal so ein Tattoo kommt, hängt es einzig und allein davon ab, wer gerade der momentane "Wortgewaltige" ist und wie derjenige sich positioniert. Entweder es geht als "Symbol mit Vorbedeutung, aber von Nazis missbraucht" oder als "Nazischeiss" durch.

"Jeder der extreme politische oder religiöse Tendenzen ablehnt, vermeidet doch auf biegen und brechen, damit identifiziert zu werden." - stimmt, aber warum ist das so? Doch nur weil, es immer jemanden gibt, der das genau so reininterpretiert, weil er genau danach sucht. Wenn ich eine TriskeleTriskele-Tattoos suchen sehe, denke ich nicht sofort stumpf an Nazis, nein. Ich denke an die ursprüngliche Bedeutung dieses Symbols und das obwohl ich sehr wohl um die Verwendung in den Kreisen weiss. Wenn ich eine deutsche Fahne vor einem privaten Wohnhaus sehe, denke ich nicht sofort, das da Rechte wohnen, nein. Ich denke, da wohnen Deutsche...Punkt.
Und das hat auch nichts mit AugenAugen-Tattoos suchen verschließen etc. zu tun. Um eine Bemerkung aufzugreifen, ICH habe genügend Staatsbürgerkunde gehabt und bin in einem Systam und in einer FamilieFamilie-Tattoos suchen groß geworden, welche mir gerade diesen Teil unserer Geschichte als etwas vermittelt haben, dass niemals auch nur ansatzweise wieder Fuß fassen darf.

Antworten anzeigen
 

Und jeder der ein Keltenkreuz trägt ist dann ein Rechtsradikaler?
Ich seh das wie califax...man kann auch in alles was hinein interpretieren.

Antworten anzeigen
 

diese Diskussion könnte man sich locker sparen wenn ihr mal aufhören würdet Leuten die keiner von euch persönlich kennt irgendwas zu unterstellen von dem im endeffect keiner weiß ob es nun zutreffend ist oder nich,wir sind hier schließlich nicht bei Gesinnungsbewertung.de

Antworten anzeigen
 

Da wird sich aber aalglatt wortreich und extrem flexibel gerechtfertigt.

Nicht der, der viele Worte macht hat automatisch Recht.

Und....Recht kann man nicht "fertigen".

Ein einfaches "Entschuldigung, da habe ich überreagiert" wäre durchaus angebracht und brächte wieder Harmonie.

Antworten anzeigen
 

Entschuldigen??? Na aber für was denn Frau Kett? Da du dich ja angesprochen fühltest muss ja was dran sein an den Anschuldigungen. ..oooohhhh...sorry...waren ja nur Hinweise. ..
Ironie off
;)

Antworten anzeigen
Moderator
 

dass solche symbole benutzt/übernommen werden, sollte genauso behandelt werden, wie die einstellung, dass man rechtsextremismus nicht akzeptiert…

eigentlich sollte man solche symbole zurückgewinnen und damit zeigen, dass man sich der macht nicht fügt, dass so ein übernommenes symbol darum verboten wird…

http://www.esoterik-buesum.de/Amulette-Anhaenger/Keltische...

genau so wie die swastika… oder andere symbole, die ursprünglich nichts mit nazitum zu tun hatten...

Antworten anzeigen
 

Werter Califax, du scheinst es nicht gewohnt zu sein, mit Menschen zu tun zu haben, die einen klaren gesellschaftspolitischen Standpunkt haben und diesen konsequent (und rhetorisch eloquent) vertreten und verteidigen. Während ich meine Ablehnung brauner Symbolik sauber und fundiert durchargumentiert habe, hast du hier Seite rauf und Seite runter versucht ausgerechnet ThorThor-Tattoos suchen Steinar zu entnazifizieren; zum Teil mit veralteten, schlecht gegoogelten Informationen.
Ging glatt in die Hose. Dafür kann ich nix.

Und Fremdwörter verwende ich wie es mir gefällt, damit dürftest du als Akademiker A) keine Probleme haben, und B) lasse ich mir meinen Schreibstil von dir nicht vorschreiben.

Der Ton macht die MusikMusik-Tattoos suchen? stimmt, "Leck mich am Arsch" haben aber andere gesagt. Das war nicht ich.

Und nein, in den Foren von Spiegel und Zeit erntet ein klarer antifaschistischer Standpunkt erfahrungsgemäß Zustimmung und Dankbarkeit. So wie mir hier auch zwei Leute per PN für meine klaren Worte gedankt haben.

Ich habe klar und unmissverständlich den Standpunkt des verfassungstreuen Bürgers vertreten und du hast dich in einer skurrilen Argumentation verrant, die dem Thema nicht gerecht wird.
Macht mich das zu einem arroganten Menschen?

Antworten anzeigen

Du musst dich einloggen oder kostenlos registrieren, um hier
Bewerten oder Kommentieren zu können.
Warum registrieren?
Als registrierter Besucher kannst Du das Tattoo-Forum betreten, hast eine viel bessere Suchfunktion für Tattoos und erhältst Tipps und Antworten auf Deine Fragen. Außerdem kannst Du kommentieren, Dein eigenes Tattoo hochladen und andere Tattoos bewerten.
Keine Kosten!
Tattoo-Bewertung.de ist absolut kostenfrei und wird von Computerbild empfohlen.
Es gibt keine Kosten, keine Abo-Fallen und keinerlei Abzocke.
Keine Spam!
Wir senden Dir keine Werbung und geben Deine Daten nicht an Dritte weiter.
Du bleibst anonym!
Zum Registrieren benötigst Du nur einen beliebigen Benutzernamen
und eine E-Mail-Adresse.

Jetzt registrieren

Wer ist online
Zur Zeit sind 0 Mitglieder und 1 Gast online.

nach oben