Die Suchfunktion gibt's nur noch für Mitglieder.
Doch für die Gäste gibt es hier eine Seite mit den meistgesuchten Tattoos.


Hilfe :( Schriftzug verkehrt rum ?

Hey,
Ich hab ein neues tattoo auf dem Unterarm, leider ist mir zuhause aufgefallen das es verkehrt rum ist. Ich ärgere mich tierisch, auch über mich das mir das nicht aufgefallen ist. Ich hatte danach auch ein Gespräch mit der Tätowiererin, sie meinte ich hätte ihr das sagen müssen.
Ich hab ein weiteres im gleichen Studio gemacht, welches auch spiegelverkehrt tätowiert ist.
Mich würden mal eure Meinungen Interessen ob es Ansicht Sache ist oder verkehrt rum.
Das Foto ist ein selfie und mein rechter Arm

Viele Grüße

AnhangGröße
AC4E0C21-0C51-4559-86FD-7750D0878F95.jpeg600.57 KB
Dixiebrand@web.de: Hilfe :( Schriftzug verkehrt rum ?
 

 

Das wäre richtig herum auch nicht schön.

 

Tim hat Recht, das Tattoo wäre auch richtig herum eine Katastrophe, dass die Tätowiererin es falsch herum gestochen hat setzt dem Ganzen die KroneKrone-Tattoos suchen auf.

Moderator
 

Ich schließe mich meinen Vorrednern an.

 

katastrophe

 

Unprofessionell auf ganzer Linie, aber: DU hast dir diese wahnsinns "Künstlerin" ja selber ausgesucht. Ich frag lieber nicht, nach welchen Kriterien eigentlich...

 

In dem Studio war ich schon ein paar mal, dort sind immer mehrere und bisher war ich echt zufrieden.
Das es so rot und aufgescheuert ist, liegt daran das ich die Tipps der Tätowiererin umgesetzt hab. Peeling und Bimsstein :S

Antworten anzeigen
 

Vielen Dank für eure Antworten! Das bestätigt einem das es echt falsch herum ist, in dem Studio halten Sie jetzt alle zusammen und sagen es wäre Ansichtssache ...

Antworten anzeigen
 

Also um auch was Konstruktives zu sagen (meine Fassungslosigkeit hat mir den Atem genommen^^): Lass das ORDENTLICH abheilen, die Bimssteinaktion könnte schon hart nach hinten los gegangen sein (Vernarbungen). Normal pflegen, als ob es gut wäre. So bringst du dich nicht direkt um die Möglichkeit es covern zu können, denn darauf wird's wohl hinaus laufen. In einem Studio, wo echte Tätowierer sind. Die ihr Handwerk verstehen. Vielleicht war da noch niemand den du kennst, aber offenbar kann das nur von Vorteil sein....
edit: und wenn du ne Rechtsschutzversicherung hast würde ich in der Tat einen Anwalt bemühen.

Antworten anzeigen
 

Das Studio ist durchaus bei uns im Raum Paderborn bekannt, es gibt auch eine Nebenstelle in Kassel. Also schon professionell, ich habe für das Tattoo 120 € bezahlt. Wir haben etwas unterschrieben, und mussten auch Fragen zu Krankheiten etc beantworten. An eine direkte Einwilligungserklärung kann ich mich nicht dran errinnern. Den Gedanken einen Anwalt mit ins Boot zunehmen hatte auch schon aber denk das wird schwer werden. Habe mich übern lasern informiert die kosten würden sich auf ca. 1000 € belaufen, geschätzt 10 Sitzungen a 100 €.
Ich wollte nur etwas filigranes am Arm haben und habe mir gut ein Jahr damit Zeit gelassen um einen Termin zuvereinbaren.

Mir hätte es auffallen müssen aber ich denk auch das ein Profi das von sich aus richtig machen sollte, deswegen geh ich ja dort hin.

Antworten anzeigen
 

Heftig was heute bei aller Aufklärung und den ganzen Fernsehsendungen a la Horror Tattoos noch so läuft. Das man mit seinem Tattoo später nicht so zufrieden ist wie man sich das vorher vorgestellt hat ist IMMER möglich und wird auch immer so sein. Aber solche Körperverletzer überfluten noch heute die Landschaft und machen sogar Zweigstellen auf.
Da wünscht man sich wirklich, dass BVT und DOT mal etwas erreichen um die letzten Ahnungslosen etwas zu schützen. Auch wenn mein Mitleid sich da oft in Grenzen hält.

 

Ich selber halte mich nicht an "richtig herum" (Beispiel: wenn es darum geht, in welche Richtung ein Gesicht zu schauen hat u.ä.). Bei Schriftzügen sagt man ja auch, sie sollten so platziert werden, dass andere es "richtig herum" lesen können und nicht man selbst z.B am HandgelenkHandgelenk-Tattoos suchen - das wäre mir auch schei**egal, ob das andere richtig herum lesen können oder die SchriftSchrift-Tattoos suchen zu mir schaut.

ABER dein Tattoo ist wirklich absolut keine Ansichtssache. Das ist schrecklich schiefgelaufen und falsch herum.
Ich kann einfach absolut nicht verstehen... sie hat dir doch die Vorlage auf die Haut übertragen (Schablone oder Stift) - hast du es dir nicht angeschaut? Nicht mal kurz zum Spiegel und nachgeschaut?! Bist auch selber Schuld natürlich...

Der Tipp mit Peeling und Bimsstein... der "Tätowiererin" würd ich echt ein paar scheuern (das ist KEIN Aufruf zu Gewalt^^). Bin sprachlos. Auch dass du das tatsächlich befolgt hast...

Hoffe, du beherzigst das, was Amnesie schreibt...


Du musst dich einloggen oder kostenlos registrieren, um hier
Bewerten oder Kommentieren zu können.
Warum registrieren?
Als registrierter Besucher kannst Du das Tattoo-Forum betreten, hast eine viel bessere Suchfunktion für Tattoos und erhältst Tipps und Antworten auf Deine Fragen. Außerdem kannst Du kommentieren, Dein eigenes Tattoo hochladen und andere Tattoos bewerten.
Keine Kosten!
Tattoo-Bewertung.de ist absolut kostenfrei und wird von Computerbild empfohlen.
Es gibt keine Kosten, keine Abo-Fallen und keinerlei Abzocke.
Keine Spam!
Wir senden Dir keine Werbung und geben Deine Daten nicht an Dritte weiter.
Du bleibst anonym!
Zum Registrieren benötigst Du nur einen beliebigen Benutzernamen
und eine E-Mail-Adresse.

Jetzt registrieren

Werbung
Wer ist online
Zur Zeit sind 8 Mitglieder und 33 Gäste online.

nach oben