Die Suchfunktion gibt's nur noch für Mitglieder.
Doch für die Gäste gibt es hier eine Seite mit den meistgesuchten Tattoos.


bonnder: meins

inspiriert von den eigenen Töchtern

meins
8.27778
Durchschnitt: 8.278 (18 Stimmen )
Deine Bewertung:
Du bist nicht eingeloggt.
 
Bewertungs-Details anzeigen
Dieses Bild verlinken?

 

Ich bin zwiegespalten. Einerseits finde ich so eine naive Kinderzeichnung, als Erinnerung an die ersten künstlerischen Gehversuche der eigenen Kinder, gut und reizend. Ich besitze selbst ein buntes Sammelsurium dieser liebevollen Kunstwerke, die in einer Mappe, gut aufgehoben sind. Andernfalls aber, frage ich mich ob das als Tattoo funktioniert? Schmückt das wirklich einen Oberarm? Gemacht scheint es gut zu sein, kann es mir vorstellen das es original nach der Vorgabe gestochen wurde. Es ist sympathisch, witzig und ein wirkliches Unikat und darum entschliesse ich mich für ein Pro dieser Art von Tattoo. Für mich ist es origineller als ein stupides Porträt, das einen vom Körper aus angrinst. Bei der Punktevergabe bin ich aber überfordert, keine Ahnung wie man das bewertet?

Antworten anzeigen
 

Mensch.... Warte doch, bis deine Töchter älter sind und perfekte Akt-Portraits malen! ;P

Als Idee natürlich sehr fein - allerdings nicht neu. Und natürlich sehr mutig, sich das Gekritzele der Kleenen ein Leben lang auf den Leib zu tackern. Für mich gehören diese Bilder weiterhin ins Büro von Papa oder zu Hause an den Kühlschrank - aber das wäre meine persönliche Einstellung.

Wenn man sich für diesen Schritt entscheidet, dann aber bitte auch so in seiner reinen, originalen Form. Denn gemacht scheint es echt gut - das Gekritzele wirkt gekritzelt und ist somit in meinen AugenAugen-Tattoos suchen sehr gut gelungen.

Edit sieht gerade, dass Colole und ich im absolut gleichen Zwiespalt festhängen! ;D

Antworten anzeigen
 

Bin da überhaupt nicht zwiegespalten: hier wurde der emotionale Wert als höherwertig erachtet als ausgefeilte Tätowierkunst und Hochglanzmotive.
So richtig zum herzeigen und protzen sind solcherlei Tattoos natürlich nicht; dafür stellen sie aber einen wirklich individuellen und nicht reproduzierbaren Approach bezüglich Motivfindung dar. Als solches sind diese "Krakeltattoos" meiner bescheidenen Meinung nach auch völlig legitimiert...die dicken Punkte wirst du damit allerdings eher nicht einsacken können. Nett anzuschauen, lustiges Tattoo.

Antworten anzeigen
 

Sollte der Tag gekommen sein, an dem ich cololole ohne wenn und aber zustimme? Scheint so... Ich finde so etwas auch völlig unbewertbar.

Der künstlerische Wert dieser Arbeit? Kinderzeichnung halt... - und das soll ausdrücklich nicht "schlecht" heissen! Im Gegenteil, charmant, lustig - aber eben limitiert auf die gestalterischen Möglichkeiten eines Kindes. Muss man wollen.
Handwerklich hat der Inker es gut umgesetzt; zumindestens wenn ich es mit den Zeichnungen meiner Kinder vergleiche. Das kritzelige, Filzstiftartige dürfte der Vorlage entsprechen.
Anpassung/Komposition? Naja, Kinder machen sich beim malen auch keine Gedanken über den goldenen Schnitt; da befindet sich das wichtigste Motiv meistens ganz einfach in der Mitte des Bildes.

Bei einem ähnlichem Bild hat mal jemand (sinngemäß) geschrieben: Solange die Kinder klein sind, hängen die Bilder an der Pinnwand und am Kühlschrank und wenn die Kinder erwachsen sind? Dann sind die Kinderbilder irgendwann "verschwunden" (in Mappen und Kartons archiviert) - warum wohl?

Ich liebe meine Kinder und freue mich über jedes Bild; die witzigsten und originellsten hängen auch in unserem Haus. Trotz aller Freude ahne ich aber, dass der Tag kommen wird, an dem die Bilder dann auch wieder verschwinden werden. Schon jetzt ersetzen neuere (bessere) Bilder die "Frühwerke". Tattoos aber bleiben...

Künstlerischer Wert: ?
Emotionaler Wert: Unbezahlbar.
Eignung als Tattoomotiv: ?

= Unbewertbar. Symphatisch, aber unbewertbar.

Bevor ein Motiv meiner Kinder auf meiner Haut landet, warte ich erstmal ab, ob eines vielleicht Grafikdesign studiert...

Antworten anzeigen
 

Bei aller Kinderliebe, das hätte ich mir dann doch nicht angetan. Mein Sohn wird jetzt 25, wenn ich mir vorstelle jetzt damit noch rum zulaufen. Puh.

 

Ich glaube in Kanada ist ein Tätowierer, dessen kleine Tochter (ich weiß gar nicht wie alt sie jetzt ist) malt die Motive, die er dann seinen Kunden sticht. Die bekommen also Kinderzeichnungen, ohne dass es das eigene Kind ist.

Ich persönlich würde es auch nicht haben wollen, trotzdem kann ich verstehen, dass man sich sowas als Mann machen lässt. Ich finde es ebenfalls sehr sympathisch. Zur Ausführung und Bewertung schließe ich mich meinen Vorrednern an.

 

Eine Kinderzeichung auf dem Arm, Ok.
Sieht lustig aus aber für mich nicht bewertbar.

 

Also da kann ich nichts mit anfangen. Bewerten werde ich es auch nicht,aber da bin ich ja nicht der einzigste.

 

Ich find es niedlich, paßt in meinen AugenAugen-Tattoos suchen aber nicht auf nen Männerarm. Sorry, da hat es für mich null Ausstrahlung. Papa halt , nix Mann .

Antworten anzeigen
 

Sowas kann man sich wunderbar annen Kühlschrank pinnen, auf der Haut finde ich das echt affig und doof (NUR MEINE MEINUNG). Ist halt Kindergeschmiere, mehr nicht.

 

Ich sehe es auch so, dass ich es irgendwie besser finde als die ganzen Porträt mit oder ohne Barrokrahmen , die von den Lieben so gestochen werden.
Aber haben möchte ich es nicht. Ich male mir die ganze Zeit achon aus, ob ich als Kind, oder noch schlimmer, als Erwachsener möchte, dass meine Mutter mit einem Bild auf dem Körper von mir rumrennt. Ich sage : " auf keinen Fall"! Ok vielleicht sind andere Kinder stolz darauf, wenn ihre Eltern sowas machen, mir wäre es irgendwie peinlich.:(( Was jetzt nicht heißt, das ich das Tattoo peinlich finde.
Für mich ein momentaner Trend, alles was die Kinder so produzieren, zu zeigen. Früher musste man Tante Erna mit der Blockflöte was vorträten und dem Onkel Erwin den Zauberlehrling aufsagen, da reichte noch das heimische Wohnzimmer. Jetzt klöppeln sich die Eltern die Bilder ihrer Kinder auf den Körper und halten jeden Entwicklungsstand per iPhone fest, was dann unweigerlich bei FB landet.( ich war 15 Jahre als Erzieherin tätig, vor 10 Jahren war das irgendwie nicht so). Ob das so alles gesund ist, weiß ich nicht.
Hoffentlich werden nicht irgendwann Zungenpiercings , am Elternnachmittag im Kindergarten gestochen... Ok ich muss es zum Glück nicht mehr live erleben.

Zurück zum Tattoo, wirklich neu ist das ja nicht, kleines Gekritzle am Bein wäre für mich ok, das finde ich persönlich zu viel. Aber mir ist es 10000000 mal lieber, ein Mann lässt sich sowas stechen, wie so eine komische Braut mit zuviel Silikon im Körper, von daher ok.

 

kinderkram. ein bisschen langweilig für einen richtigen mann

Antworten anzeigen
 

langweilig ist sowas definitiv nicht... und für meinen Geschmack find ich das sogar recht ansprechend und sympathisch, wenn man(n) sich sowas traut.

Ob ich sowas auf mir haben wollen würde, kann ich nicht beurteilen. Aber ich glaube, ich will mind. 90% der hier gezeigten Tattoos nicht auf mir haben... :-)

 

klar, du bist ja auch eine frau ;-))

Antworten anzeigen
Moderator
 

warum hat sich noch niemand das erste schulzeugnis stechenlassen?

Antworten anzeigen
 

is jetzt nichts, was ich auf mir haben wollen würde.
Aber finds immer wieder interessant, wieso ma die Motivwahl hier bewertet und nicht die Qualität des Tattoos?

Und ja die find ich ganz gut :)

 

Also für die reine Arbeit des Inkers würde ich 10 Pkt. geben, was aber ohne der original Zeichnung schwierig ist und deshalb bin ich mal bei 9 Pkt. vorerst.

Die Bundstiftstruktur wird voll wieder gegeben und ich denke das das Tattoo dann wohl auch das Original trifft.

Das sind die Momente wo ein Inker / Künstler zum Dienstleister wird, er macht hier einen tollen Job weil der Kunde es genau so möchte und setzt es dann 1 : 1 um.

Ob man sowas wirklich tragen möchte hmmm, denke das zu bewerten steht mir nicht zu und möchte ich auch nicht bewerten.
Meines ist es nicht aber das geht nicht in die Punktvergabe ein.

 

Wenn einige hier schon unbedingt die stereotype Genderdiskussion starten wollen: Ich finde, ein KERL, der sich sooo waaaas inken lässt, zeigt damit mehr Eier, Arsch und Stehvermögen als einer, der sich mit *sicheren Motiven* zutackern lässt.

Antworten anzeigen
 

Wo sind jetzt eigentlich die Typen die immer schreiben - es sollte das Tattoo und nicht das Motiv bewertet werden. Das ist Geschmackssache und hat nichts hier verloren?
Ich find's Super sympathisch und auch richtig gut gemacht.

Antworten anzeigen
 

vielen Dank euch allen

 

Toll gestochen, sieht aus wie gemalt. Ich hätte das EinhornEinhorn-Tattoos suchen fliegen lassen und die Elemente etwas anders angeordnet, der Bildaufbau gefällt mir nicht sooo gut, da hätte man viel. noch mehr rumschieben können können, die einzelnen Bildchen, bis es richtig harmonisch ist. EinhornEinhorn-Tattoos suchen mal schrägstellen, FeeFee-Tattoos suchen gerade usw. Ist aber trotzdem schön, sieht gut aus.

 

Pegasus! Kein EinhornEinhorn-Tattoos suchen.

 

find ich richtig cool :)


Weitere Tattoos von bonnder

Weitere Tattoos der gleichen Kategorie

Du musst dich einloggen oder kostenlos registrieren, um hier
Bewerten oder Kommentieren zu können.
Warum registrieren?
Als registrierter Besucher kannst Du das Tattoo-Forum betreten, hast eine viel bessere Suchfunktion für Tattoos und erhältst Tipps und Antworten auf Deine Fragen. Außerdem kannst Du kommentieren, Dein eigenes Tattoo hochladen und andere Tattoos bewerten.
Keine Kosten!
Tattoo-Bewertung.de ist absolut kostenfrei und wird von Computerbild empfohlen.
Es gibt keine Kosten, keine Abo-Fallen und keinerlei Abzocke.
Keine Spam!
Wir senden Dir keine Werbung und geben Deine Daten nicht an Dritte weiter.
Du bleibst anonym!
Zum Registrieren benötigst Du nur einen beliebigen Benutzernamen
und eine E-Mail-Adresse.

Jetzt registrieren

Suche nach Tattoos
Tattoo Suche
Wer ist online
Zur Zeit sind 4 Mitglieder und 1 Gast online.

nach oben