Die Suchfunktion gibt's nur noch für Mitglieder.
Doch für die Gäste gibt es hier eine Seite mit den meistgesuchten Tattoos.


Der Weg zum Irezumi

EDIT: Ich habe mich inzwischen für Gordon Claus als meinen Tattoer entschieden. Mit Ihm plane ich zuerst einmal einen komplette japanischen kame-no-koh (Backpiece/Turtle Back). Eventuell kann dieser später einmal auf einen kompletten Bodysuit erweitert werden. Hier könnt Ihr meinen Weg zu meinem ersten Tattoo nachlesen und nachverfolgen. Ich werde hier regelmäßig Updates zum aktuellen Stand der Planungen und hinterher auch des Stechvorganges geben. Ich hoffe Ihr habt Spaß.

EDIT2: Nachdem ich ja hier jetzt auch einige Bilder eingefügt habe, denke ich es könnte für einige auch interessant sein die Story, die hinter meinem Tattoo stehen wird, zu erfahren. Anbei deshalb ein Link zur Legende von Watanabe no Tsuna und seinem Kampf gegen den Ibaraki-Oni.
http://thestorybehindthefaces.com/2012/04/10/the-legendary...

Als Vorlage diente eine Vorlage von einem der absoluten Meister des Ukiyo-e, nämlich Kuniyoishi (https://de.wikipedia.org/wiki/Utagawa_Kuniyoshi).
Anbei natürlich der Link dazu:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/65/Kuniyo...

Hier geht es weiter mit dem alten Topic:

Vielelicht hat ja der eine oder andere von euch mein Topic zur Planung meines ersten Tattoos mitgekriegt und vielleicht sogar gelesen, wenn nicht, könnt ihr das hier nochmal nachlesen:
http://www.tattoo-bewertung.de/forum/hilfe-beim-ersten-tat...
Hier ist jetzt da Maximum an Planung und Vorbereitung gelaufen, da der ausgewählte Tätowierer erst ab 2016 neue Termine annimmt und diese erst für 2017 sein werden, werde ich mich dabei noch in ordentlich Geduld üben müssen.

Zeit genug um sich um andere Ideen und Möglichkeiten zu kümmern ;):
Ihr kennt das bestimmt: je mehr man sich mit Motiven für seine Tätowierung beschäftigt, je mehr Stile man sich anschaut, desto mehr kristallisiert sich eine Vorstellung und ein eigener Geschmack heraus.
Besonders begeistern und nicht satt sehen kann ich mich am Irezumi, mich begeistert die Haltbarkeit, die Farben und auch die Gestaltung an sich.
So ist es natürlich auch wenig verwunderlich, das mir ein Motiv für meinen linken Arm in diesem Stil vorschwebt.
Das Tattoo soll einen kämpfenden SamuraiSamurai-Tattoos suchen darstellen, wohlgemerkt klassisch traditionell gehalten und in schönen kräftigen Farben und natürlich mit schönem Background. Natürlich würde ich dem Tätowierer bei der Gestaltung schon recht viel Freiheit geben, da er am besten wissen sollte wie dieses Motiv auf meinem Körper am besten wirken kann.
Da ich in Gladbeck wohne, habe ich auch das Glück das zwei hervorragende Inker, die diesen Stil gerne stechen, in meiner Nähe Ihre Studios haben:

Gordon Claus von Black Tide in Bottrop:
http://www.blacktidetattoo.com/
https://instagram.com/gordonclaus/

und Dirk Reuter von Leib und Seele in Dorsten:
http://www.leibundseeletattoo.de/index.html
https://instagram.com/dirkreutertattooer/?hl=de

Meine Frage an euch:
Da ich ja noch nicht tätowiert bin und ich mir dementsprechend noch ein wenig unsicher darüber bin wie ich den richtigen Inker auswähle(klar hygiene gute Arbeiten etc.), welchen würdet Ihr für mein Motiv wählen?

Ich bin auf euren Antworten gespannt.


 

Wenn du schon in Gladbeck wohnst, schmeiße ich hier nochmal Basti Saaba (ehemals Seven Star Tattoo) in den Ring.
Der arbeitet mittlerweile bei Zeitgeist Tattoo in Bottrop.

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.794270213970163....

Du wirst bei allen ein gutes Tattoo bekommen.
Wer es dann wird, musst du selbst entscheiden. Einfach mal hinfahren und quatschen. Vllt sagt dir ja einer schon charakterlich überhaupt nicht zu und wenn es zwischem Tätowierer und Kunden nicht passt, ist es auch nicht wirklich von Vorteil...

Gruß

Antworten anzeigen
 

Dirk und Gordon sind beide klasse.

 

Wer die Wahl hat, hat die Qual. ;) ^^
Dann werfe ich auch noch ein Studio mit rein;

http://www.akira-tattoo.de/index.php

Antworten anzeigen
 

Also ich kenne beide recht gut und habe mich von beiden stechen lassen. Ich habe den Dirk und auch den Gordon in mein HerzHerz-Tattoos suchen geschlossen aufgrund ihrer individuellen,spezifischen Art.

Mein Tip: Nimm Dir die Zeit,beide zu besuchen. Erläutere ihnen jeweils Deine Vorstellungen und höre Dir an, was sie dazu zu sagen haben.

Danach wirst Du wissen,von wem Du Dich stechen lässt. Glaube mir.

Viel Spass.

Antworten anzeigen
Moderator
 

So am 04.11.2015 habe ich erstmal einen Termin beim Herrn Reuter, mal gucken was er zu meiner Idee sagt und wie er diese umsetzen würde....

Moderator
 

Termin beim Dirk war sehr ergiebig, er hat schon genau die richtige Figur gefunden die zu meiner Idee ideal passt (Shoki, the Demon Queller) und er war hat auch ordentlich Bock auf das Motiv, was ja schon einmal die halbe Miete ist.
Sympatisch war mir der Dirk sofort, so dass dies auch sehr gut hinhaut.

Ich werde jetzt nächste Woche eine Beratung beim Gordon Claus machen, mal gucken was für Ideen er hat und dann werde ich mich wohl entscheiden...

Moderator
 

Am Mittwoch war ich beim Gordon Claus(Horiatsuiyatsu) und habe mich dort beraten lassen. Er ist ebenfalls sehr nett und hat sich, trotz stressigem Tage und wenig Zeit, eine gute dreiviertel Stunde Zeit für mich genommen um mit mir eine Besprechung zu machen.
Sein vorgeschlagener Held war Minamoto no Raiko, der, im Gegensatz zum Shiko, einen rein japanischen Hintergrund hat. Außerdem ist es ein Mensch gewesen, wohingegen Shiko ja eher, kurz gefasst, ein Geist ist(auch wenn er früher mal ein Mensch war).
Man muss ja sagen das der Gordon ja jede Menge Ahnung vom Thema hat und wir haben gemerkt das mein Thema den Rahmen gesprengt hätte und ich auch den Aufbau einer japanischen Tätowierung noch nicht gut genug kenn ;).Also habe ich jetzt einen Einzeltermin bei Ihm, wo er mir den Aufbau und die Bedeutungen der einzelnen Motive genauer erklären kann, da man ja nicht alle Motive einfach zusammenpacken kann, sondern es für ein authentisches Horimono schon gewisse Vorgaben gibt. Ich bin mal auf den Termin gespannt und harre der Dinge die da kommen.

Moderator
 

Wieder einmal ein Update zu meinem Horimono:
Ich hatte gestern den 2.Beratungstermin beim Gordon und diesmal hatten wir beide Zeit und haben ein sehr intensives und interessantes Gespräch über Horimono und den Aufbau eines solchen gehabt. Über 2,5 Stunden haben wir geredet, Ideen ausgetauscht und uns beschnuppert. Herausgekommen ist folgendes:
Recht schnell zeigte sich eigentlich, das mein Motiv wohl doch ein "wenig" größer werden wird als nur ein 3/4-Sleeve. Ich könnte mir inzwischen gut vorstellen das ich mir den kompletten Rücken gestalten lasse und zwar mit Raiko als zentrales Motiv. Zusätzlich hatte ich die Idee mitgebracht, das man Raikos vier Kameraden (Watanabe no Tsuna, Sakata no Kintoki, Urabe no Suetake und Usui Sadamitsu) auf dem Körper verewigen kann. Aber dies wäre natürlich der Plan für einen klassischen Bodysuit. Er war auf jeden Fall davon angetan und könnte sich das sehr gut vorstellen. Ich habe mich bei ihm sehr wohl gefühlt und es war von meiner Seite her auch schon eine Vertrauensbasis da. Außerdem finde ich es gut das man nicht in einem klassischen Studio gestochen wird sondern alles in seinem Atelier passiert. Hier ist man ungestört und kann sich so auch besser entspannen. Ich denke mal das ich mit Gordon den für mich richtigen Tätowierer gefunden habem, sowohl was den Stil betrifft (klassisch Japanisch), als auch was die Umsetzung meiner Ideen betrifft. er hat mir aber geraten mir noch ordentlich Gedanken zu machen und nocheinmal tief in mich zu gehen, was ich auch machen werde. Ich werde das Ganze jetzt ersteinmal sacken lassen und mich dann endgültig festlegen, ich denke aber das ich den Tätowierer gefunden habe und ich mir nur noch über die genaue Größe und Ausgestaltung Gedanken machen werde.

Antworten anzeigen
Moderator
 

Habe gestern übrigens die Terminanfrage an Gordon verschickt, mal gucken wann es losgeht und wie es weiter geht!

Antworten anzeigen
 

Ich werde mir einige MaskenMasken-Tattoos suchen stechen lassen,um mein linkes Bein hoffentlich zu kompletieren. Habe Gordon einige Wünsche und Vorschläge zukommen lassen und bin gespannt,was er draus machen wird.

Moderator
 

Endlich stehen die Termine für 2016! Es geht ab dem 14.7 los und dann noch zwei Sitzungen jeweils im September und November und für 2017 kommen dann noch die Termine!!!

 

Gratuliere.
Finde ich ziemlich stark, dass er dich über 2h beraten hat. Das schafft viel Vertrauen.
Bleibt es jetzt beidem geplanten Sleeve, oder planst du größer?

Antworten anzeigen
Moderator
 

So ein kleines aber wichtiges Update:

An Silvester hatte mich der Gordon nocheinmal kontaktiert und wollte mit mir nocheinmal das Motiv besprechen.
Er kam mit dem Helden (Raiko) und dem Motiv des Farbholzschnittes, der als Vorlage dienen sollte, nicht zurecht, da er das Motiv nicht dem Helden zuordnen konnte, egal wie lange er gesucht hat.
Er hat dann herausgefunden das meine Vorlage nicht Minamoto no Raiko darstellt, sondern Taira no Koremochi, einen Helden der, außer das er ebenfalls Dämonen getötet hat, gar nichts mit den anderen Helden (es sollen ja die Four Guardian Kings werden) die auf meinen Körper sollten, zu tun hat.
Ich habe es mir ehrlicherweise auch schon gedacht gehabt, da ich bei den Bildersuchen nach Raiko und Co. nie wieder auf dieses Motiv gestoßen bin. Deshalb hatte ich mit auch schon einige ander Motive rausgesucht.
Und auch Gordon war nicht untätig und hatte mir auch schon Vorschläge unterbreitet.
Das Problem ist nämlich bei den meisten Holzschnitten von Raiko das die Motive sehr ruhig und statisch sind oder zu voll gepackt mit anderen 4 Helden, die sich nur schwer auf einem Rücken alle abbilden lassen würden.
Außerdem fehlt oftmals ein ansprechendes Kimono-Design, weil Raiko meistens mit einer Rüstung dargestellt wird.
So kamen wir auf die Idee einen der anderen Helden in den Mittelpunkt zu stellen, und recht schnell waren zwei Ideen im Raum:
1. Kintaro(Front) und Mamotorou(Back) mit Ihren jeweiligen Begleitern, wodurch dann der innere Kampf gegen Dämonen gut dargestellt wäre
oder
2.Watanabe no Tsuna im Kampf mit dem Ibaraki-Dämon (den entsprechenden Farbholzschnitt hatte ich auch schon als Alternativmotiv im Kopf gehabt)
Beide Ideen haben etwas für sich, ich ließ mir das ein paar Tage durch den Kopf gehen und habe mich schlußendlich für das Motiv von Watanabe no Tsuna entschieden, da dieses Motiv mir einfach Hammermäßig gefällt und der Grundsinn des Motives mit meinem Intentionen übereinstimmt.
Gordon war auch direkt angefixt und macht sich jetzt an die Entwürfe. Ich bin schon mehr als gespannt was er mir hinzaubert und freue mich schon wie Hulle darauf das es losgeht.

Und mal angesehen da von das der Gordon wirklich ein sehr angenehmer Typ ist und ich sowieso schon ein großes Vertrauen habe, hat er mit diesem Gespräch nochmalig mein Vertrauen in Ihn gestärkt. Ich finde es wichtig wenn man als Mensch zu seinen Wissenlücken steht und auch mögliche Fehler korrigiert bevor es zu spät ist. Sonst wäre ich wahrscheinlich bald mit dem falschen SamuraiSamurai-Tattoos suchen auf meinem Rücken unterwegs gewesen :D.

 

Mit Gordon machst du alles richtig.Du weisst ganz genau was du möchtest,und Gordon ist eine Künstler der genau das umsetzen kann. Zudem ist er ein prima Mensch,was bei solch einem Projekt nicht unwichtig ist.
Frag ihn mal nach Kopftattoos :-).

Antworten anzeigen
Moderator
 

So ein kleines Update:
es wird langsam ernst, habe am 03.06. den Termin für den Abdruck beim Gordon.
Dann werde ich auch vielleicht schon seinen ersten Entwurf sehen. bin sehr gespannt....

Moderator
 

Wie schon gesagt war ich am Freitag beim Gordon und habe mir den Abdruck nehmen lassen, damit der Gordon endlich mit dem Entwurf anfangen kann. Meine Güte, der war mit seinem Stift aber an Stellen an denen nur wenige vorher waren.... :D
Freue mich schon immens auf die ersten Bilder des Entwurfes.

 

Ich kann ja mit dem japanischen Stil so überhaupt nichts anfangen, trotzdem liest sich das ganze total spannend.
Hoffe du setzt das hier so fort und man kann deine nächsten Schritte weiter verfolgen.

Antworten anzeigen
 

Cool.
Wenn ich mir jetzt vorstelle wie das wird, wenn er den Stift gegen die Maschine tauscht...
Naja, du hast es ja nicht anders gewollt :-)

Bin echt gespannt wie es weiter geht.
Bisher ist ja alles absolut optimal verlaufen. Besser kann es gar nicht sein.

Antworten anzeigen
 

Ich bin gespannt,wie es weiter geht. Super,das Du uns auf dem Laufenden hältst.

 

Dieser Thread hier ist super interessant. Habe mit JapanJapan-Tattoos suchen nix am Hut und verstehe nichts von der Mythologie, aber die Tatsache, diese Mythologie - auf sich selbst bezogen - auf dem Körper zu tragen ist faszinierend. Vor allem, dass sich die Beteiligten solche Gedanken machen, wie du sie hier beschreibst, macht das Ganze so bedeutsam. Und was den Rücken betrifft: AugenAugen-Tattoos suchen zu und durch! Aber beim Ersten ist denke ich das Adrenalin so hoch, da wirst du hoffentlich von den Schmerzen nicht viel mitbekommen

 

Perfekt, besser kann man es nicht machen. Alles wohl überlegt, den richtigen Tätowierer gesucht, wunderbar, und den Rücken hälst du locker aus, da bin ich mir sicher. So wie ich das sehe wird das sowieso ein größeres Projekt,;-) und da ist der Rücken noch bei weitem nicht das schlimmste, aber wie heißt es so schön in Japan, wer den Schmerz nicht ertragen kann, hat das Tattoo nicht verdient. Aber da hast du genau die richtige Einstellung, ich denk mir immer, hat dich keiner gezwungen, hast du so gewollt, also Zähne zusammenbeißen und durch. Hilft, naja, manchmal:-)) wünsch ich dir auf alle Fälle gutes Gelingen und viel Spaß mit deinem Projekt.

Moderator
 

Danke für eure Unterstützung.
Es freut mich sehr das euch der Thread gefällt und natürlich werde ich diesen weiterführen bis mein Werk vollendet ist.

Moderator
 

Und lass was sehen, wenn's was zu sehen gibt. :-)

Antworten anzeigen
 

Weißt du denn schon wann es los geht?

Antworten anzeigen
 

Viel Spaß,;-) aber ganz ehrlich, ich glaube die reine Stechzeit wird bei weitem keine 8 Stunden dauern.

 

Habe wir auch so gemacht.
Sitzungen immer so 2-3h. Das ist für beide Seiten ne gute Lösung.

Und die ersten 8h sind natürlich keine reine Stechzeit (hoffe ich).
Jetzt macht doch dem "Jungen" nicht so eine Angst.
Wird schon alles gut.

Antworten anzeigen
 

stolzes Vorhaben fürs erste mal,
finds gut!
8 Stunden jo, hast Dir was vorgenommen.
Kleiner Tipp: einfach den Gedanken an Schmerz abschalten und entspannen ...
Du machst das schon, möchte ja was zu sehen kriegen. *g*

Moderator
 

Letztes Update, bevor es ernst wird: Morgen Vormittag geht es los!
Noch irgendwelche Dinge die ich beachten sollte??
Ich weiß schon:
- Früh ins Bett
- Heute und Morgen viel trinken
- Gut frühstücken
- O-Saft und WasserWasser-Tattoos suchen mitnehmen
- Schoki wäre auch nicht schlecht
- Nach der Session entspannen

 

Was du unbedingt und ausgiebig noch tun musst ist:

Dich freuen!!

Viel Spaß morgen und Geduld und konzentriere dich aufs Atmen. Atem nicht anhalten, langsam ein- und ausatmen. Wenn du dich darauf konzentrierst, kannst du vieles für dich angenehmer gestalten.

Ich halte dir die Däumchen. Hau rein!!


Du musst dich einloggen oder kostenlos registrieren, um hier
Bewerten oder Kommentieren zu können.
Warum registrieren?
Als registrierter Besucher kannst Du das Tattoo-Forum betreten, hast eine viel bessere Suchfunktion für Tattoos und erhältst Tipps und Antworten auf Deine Fragen. Außerdem kannst Du kommentieren, Dein eigenes Tattoo hochladen und andere Tattoos bewerten.
Keine Kosten!
Tattoo-Bewertung.de ist absolut kostenfrei und wird von Computerbild empfohlen.
Es gibt keine Kosten, keine Abo-Fallen und keinerlei Abzocke.
Keine Spam!
Wir senden Dir keine Werbung und geben Deine Daten nicht an Dritte weiter.
Du bleibst anonym!
Zum Registrieren benötigst Du nur einen beliebigen Benutzernamen
und eine E-Mail-Adresse.

Jetzt registrieren

Wer ist online
Zur Zeit sind 0 Mitglieder und 1 Gast online.

nach oben