Die Suchfunktion gibt's nur noch für Mitglieder.
Doch für die Gäste gibt es hier eine Seite mit den meistgesuchten Tattoos.


Lebensdauer bunte Tattoo

Hallo allerseits,
ich möchte mir demnächst mein nächstes Tattoo stechen lassen und es wird eine BlumeBlume-Tattoos suchen (vergissmeinnicht) zu ehren meiner Großmutter. Bisher habe ich nur black/grey tattoos und daher keine erfahrung mit farbigen. Hat einer erfahrung mit solchen tattoos und wie lange die farbe hält. Für touch-ups bin ich natürlich zu haben, aber wenn es geht erst in 10 jahren. Daher habe ich bisher tattoos ohne farbe gewählt, da ich angst habe, dass die farbe zu schnell verblasst. zudem wollte ich (wenn es farbig wird) ehr mit einem helleren blau gehen (richtung watercolor).
Danke


Moderator
 

Es gibt zu viele Faktoren die die Haltbarkeit von Farben bestimmen, als das man dir da eine wirklich verlässliche Aussage geben kann.
Deine Haut ist ein Faktor, die Pflege die du dem Tattoo angedeihen lässt bzw. auch den Sonnenschutz. Dann noch viele technische Faktoren wie Können des Tätowierers, die verwendete Farbe und sogar die Maschinen die verwendet wurden.

Oder um es kurz zu machen: ein guter Tätowierer kriegt die Haltbarkeit hin, aber nur mit deiner Pflege werden die Farben auch wirklich lange halten.

 

Watercolor wird sicherlich nicht so lange halten, wie eine knallige, deckend tätowierte Farbe, denke das sollte dir klar sein. Aber wie MC schon schrieb, hängt das von vielen Faktoren ab, wie schnell es genau geht. Gerade Sonnenschutz ist da sehr wichtig! Weiß ja nicht, wo die BlumeBlume-Tattoos suchen hin soll, aber gerade an Körperstellen, wo im Sommer keine Kleidung drüber ist, solltest du immer darauf achten, die Tattoos großzügig einzucremen, am besten LSF 50/50+. Gilt für b/g gleichermaßen, auch wenn es da nicht gaaanz so dramatisch ist, einen Unterschied macht es auf Dauer trotzdem.

 

ich habe hier mal meine alten Tattoos gezeigt,
etwa 27 o. 28 Jahre alt zum Zeitpunkt der Fotos ...
nur als Vergleich,
gepflegt habe ich sie nie (aufgrund mangelnden Wissens)
nichtmal Sonnenmilch habe ich bis vor einigen Jahren verwendet, und etwa die erste Hälfte der Lebenszeit der Tattoos war ich Sonnenanbeter ...
bei mir hielt sich die orange Farbe besser als die rote ...

https://www.tattoo-bewertung.de/tattoo/28j%C3%A4hrigen-zau...

https://www.tattoo-bewertung.de/tattoo/uralt-tattoo-totenk...

Antworten anzeigen
 

Hier mal mein zum Zeitpunkt 2012 20 Jahre alter Dino, auch ohne Pflege.

https://www.tattoo-bewertung.de/tattoo/1-tattoo-mai-1992

Antworten anzeigen
 

Du bist dir ja bewusst, dass es mit farbigen Tattoos heikler ist, als mit B/G Tattoos. Wie meine Vorschreiber bereits erwähnt haben: bedenke alle Faktoren. Auch welcher Hauttyp du bist und was du gern in deiner Freizeit machst.

Was sich für mich geändert hat, sind folgende Dinge:

Während ich früher stundenlang in der SonneSonne-Tattoos suchen gegangen und im Biergarten in der SonneSonne-Tattoos suchen gesessen bin und im Urlaub ohne Sonnenschutzcreme und Schatten klarkam (bin ein dunkler Hauttyp) - suche ich heute Schatten, sitze und gehe wenn möglich nie an sonnigen Plätzen, habe 50+ Creme in jeder Handtasche, einen weissen Schal zum Überwerfen im Hochsommer für den Notfall dabei. Beim Autofahren hab ich immer etwas an, das meine Arme und mein Dekolleté bedeckt (auch bei den Temperaturen momentan, ja).
Im Urlaub geht ohne Schatten nichts; beim Schnorcheln trag ich einen Ganzkörper-Schnorchelanzug ^^ (nicht so schlimm, wahrscheinlich denken alle ich hätte den, weil ich tauche :-D ). Outdoorsport mit SonneSonne-Tattoos suchen - keine Chance, mach ich ohne UV-Schutzkleidung nicht mit. Mal spontan mit dem Rad irgendwohin, mal spontan im Sommer die Füsse in 'nen Fluss, die Seele baumeln lassen oder nach der Arbeit bisschen Laufen, Tennis, whatever -nö. Ohne Schatten nicht.

Mag sein, dass ich übertreibe.. aber ich habe mich meinem Körper und meinen Tattoos angepasst. Mir war bewusst, dass ich extrem schnell Bräune annehme und das meine bunten Tattoos in kurzer Zeit schädigen würde. Für mich war klar: entweder keine oder nur schwarze Tattoos (auf die man natürlich auch aufpassen muss), oder Gewohnheiten ändern.

Ich war vor ein paar Wochen mit meinem Tätowierer auf einer Convention. Immer wenn er den Leuten erzählte, wie alt meine Tattoos teilweise sind, haben sie es nicht glauben können. Meine Farben knallen immernoch, Kontraste sind super erhalten, obwohl ich eigentlich von Grund auf viel zu braun bin für so bunte Farben unter der Haut.

Fazit:
Man muss nicht so übertreiben wie ich xD, aber wenn man ein bisschen aufpasst und natürlich einen guten Tätowierer hatte, braucht man sich keine Sorgen zu machen!

EDIT: zu hell würde ich nicht gehen mit dem Blau... Das bleibt keine 10 Jahre schön.

Antworten anzeigen
 

Ich habe Beides ausprobiert, mit und ohne SonneSonne-Tattoos suchen. Also die meisten Körperteile fast ständig bedeckt gehalten ( außer beim Baden ) und Einige der SonneSonne-Tattoos suchen ausgesetzt. Bei Letzteren sind helle Farben, wie Gelb fast föllig verschwunden ( dauerte keine 10 Jahre ) , bei den Anderen halten die Farben fast 20 Jahre, auch das Gelb. Der größte Feind ist die SonneSonne-Tattoos suchen. Dunkle kräftige Farben hingegen, trotzen ihr. Die anderen angesprochenen Punkte sind nicht unwichtig, aber in diesem Fall das geringste Problem.

 

Ob b/g oder farbig, ALLE Tattoos leiden unter zuviel UV-Einwirkung. Sicher, bei farbigen Tattoos sind es die hellen Farben (gelb, hellblau, rosa usw.), die schnell in Mitleidenschaft gezogen werden, aber als Tätowierter ist die SonneSonne-Tattoos suchen eben generell dein Feind, egal ob schwarze Tinte oder farbige. Will man ein Tattoo "für die Ewigkeit", dann gilt "Think big!" und "only bold will hold", aber eben auch "Kauf´dir leichte Klamotten für jeden Anlass, die deine Tattoos auch im grellsten Brutalsommer abgedeckt halten". Und ich weiss , von was ich rede...hab etliche Jahre meines Lebens damit verbracht, bei über 30 Grad mit Langarmhemden Pferdeboxen auszumisten und im Hochsommer bis an den Hals zugeknöpft Berittpferde auf den Aussenplätzen zu arbeiten...

 

Ich habe nun seit einem Jahr ein farbiges Tattoo und bin leider ziemlich schlampig damit. Immer wenn ich weiß, dass ich in die SonneSonne-Tattoos suchen gehe, dann knalle ich 50+ Sonnencreme drauf und alles ist gut. Leider denke ich häufig an Tagen die bedeckt anfangen nicht daran und habe nie etwas für den Notfall dabei. Da wir jedoch auf bold will hold gesetzt haben, sind die Farben noch alle gut und sauber drin (wobei im Abheilungsprozess die Farben schon deutlich heller werden). Ist aber eben nur ein Jahr her und deshalb denke ich, dass ich kein wirkliches Beispiel bin.
Ich bin aber sicher, dass bei Watercolour meine Farben schon sehr gelitten hätten.
Wenn Du also so ein halbgar konsequenter Pfleger und Schützer bist wie ich, dann wäre ich bei Watercolour zumindest skeptisch.


Du musst dich einloggen oder kostenlos registrieren, um hier
Bewerten oder Kommentieren zu können.
Warum registrieren?
Als registrierter Besucher kannst Du das Tattoo-Forum betreten, hast eine viel bessere Suchfunktion für Tattoos und erhältst Tipps und Antworten auf Deine Fragen. Außerdem kannst Du kommentieren, Dein eigenes Tattoo hochladen und andere Tattoos bewerten.
Keine Kosten!
Tattoo-Bewertung.de ist absolut kostenfrei und wird von Computerbild empfohlen.
Es gibt keine Kosten, keine Abo-Fallen und keinerlei Abzocke.
Keine Spam!
Wir senden Dir keine Werbung und geben Deine Daten nicht an Dritte weiter.
Du bleibst anonym!
Zum Registrieren benötigst Du nur einen beliebigen Benutzernamen
und eine E-Mail-Adresse.

Jetzt registrieren

Werbung
Wer ist online
Zur Zeit sind 3 Mitglieder und 17 Gäste online.

nach oben