Die Suchfunktion gibt's nur noch für Mitglieder.
Doch für die Gäste gibt es hier eine Seite mit den meistgesuchten Tattoos.


kein CT mit Tattoo?

Mein Mann erzählte mir gestern, dass sein Kollege seine CT Untersuchung abbrechen musste, weil sein Tattoo in der Röhre heiß wurde.
Stimmt das? Ist für tätowierte damit so eine Untersuchung unmöglich?


 

Wahrscheinlich meinte er das MRI oder? Beim MRI kann es vorkommen, dass durch das Magnetfeld die Metallteilchen in alten Tattoos anfangen zu schwingen und heiss werden. Ist sehr selten und betrifft nur Tattoos die alte oder billige Farbe beinhalten.
Ich war sicher schon 10 mal drin und hatte noch nie Probleme.

 

Das stimmt. Die Farbpigmente im Tattoo können durch die CT-Strahlen erhitzen. Wie gross die Tattoos dazu sein müssen, weiss ich nicht wirklich, aber grundsätzlich ist das richtig. Ich habe vor kurzem erfahren, dass Tätowierte auch nicht mehr für Blutspenden zugelassen werden!? Oh mein Gott - was tun wir unserem Körper nur an.. :D

 

Echt? Nich mehr nur die Zwangspause?

 

Word @ Coralie!

Und um das Ganze noch zu unterstreichen:

http://www.zeit.de/2010/02/Stimmts

 

Das mit dem blutspenden liegt an dem erhöten aidsrisiko. Wie schwule und polizisten auch. Bluttrasnfusionen sind im westlichen raum einer der höchsten anstekungsgründe für AIDS immernoch. Aber bleiben wir beim thema. NOrmalerweise reicht der metallanteil in den farben nicht aus damit die tattoos wirklich heißm werden höchstens ein wenig warm. Trodzdem wäre es wohl ratsam vorher einen fachman zu konsultieen den jede regel hat eine ausnahme

 

Nein, man darf lediglich 4 Monate nach dem Piercen und tätowieren kein Blut spenden.

 

jou, Coralie hat es genau richtig gesagt. Und aus eigenen Erfahrungen (schon öfters in die Röhre geschoben worden und doch bisschen tätowiert...) kann ich sagen, dass ich nie Probleme mit hatte. Sie sagen halt einfach vorher, man soll Bescheid geben (also Knöpfchen drücken), sollte es unangenehm werden.

 

Wieder was gelernt! :)

 

Danke für die Kommentare und den link, hat mir sehr weiter geholfen.

 

Ich war ein paar Jahre regelmäßig im Uniklinikum Thrombozyten spenden da meine Blutgruppe sehr gefragt ist und im Anmeldeformular stand, dass man als Spender ausgeschlossen wird, wenn man ein Intimpiercing hat. Ich hab nachgefragt, wieso und da meinte der leitende Arzt, er findet den Gedanken einfach unhygienisch und möchte das den Empfängern nicht zumuten.

Sorry für OT, bin immer noch geschockt von der Ansage.

 

4 Monate lang danach nicht? Ou Backe, das kommt bei mir und bei vielen anderen aufs gleiche raus, wie "nie".

 

@LaySaller, omg, aber von irgendeinem siffigen Slunz, der sich kaum wäscht, da nimmt man das Blut, weils ja so appetitlich ist. *Koppschüddel*

 

Es gibt immer noch Leute die denken, dass Menschen mit einem Intimpiercing einen "lockeren" Umgang mit der Sexualität pflegen. Sprich, wer ein Intimpiercing hat, Vögelt sich locker flockig und ohne Schutz durch die Gassen. Das ist der gleiche Grund, warum Schwule von der Blutspende ausgeschlossen werden. Man denkt, dass homosexuelle Männer ihre Freizeit prinzipiell in Darkrooms verbringen und sich dabei Krankheiten holen. Ziemlich diskriminierend, wenn man daran denkt, dass wohl die meisten Homosexuellen eine monogame Beziehung führen und die wenigsten intimgepiercten auf Parkplatzsex stehen ;-)

Es herrschen einfach zu viele Vorurteile, Halbwissen und schlicht auch falsche Infos die rumgeistern. Es gibt ja auch Menschen die Tattoos "eklig" finden. Die frage ich dann gerne, ob sie sich auch vor Buntstiften ekeln und ob sie dies nicht mal behandeln lassen möchten....

 

Nochmal kurz zum CT/MRI: ich war dieses Jahr mehrmals in der Röhre und kann sagen, dass es zum einen eben nur alte Tattoos betrifft, sofern dort eben Metallteile drin sind (mit meinem 18-jährigen Tattoo hatte ich jedoch gar keine Probleme) und dann auch nur, wenn das Magnetfeld sehr stark eingestellt wird. Ich hatte vor kurzen ein Bewegungs MRI, welches nicht in der Röhre, sondern im Stehen in so einer Art Telefonzelle gemacht wurde und dort konnte ich sogar mein Hemd anlassen, obwohl dort auch ein Reisverschluss dran war, da dieses Gerät ein schwächeres Magnetfeld erzeugt. Die Bilder sind halt dann qualitativ nicht so gut wie bei einem anderen, aber gehen tut das auch.

Moderator
 

Diesen Thread sollte Martin vielleicht anpinnen. Dieser Mythos bezüglich Tattoo und MRT ist scheinbar nicht auszurotten. Höchste Zeit, daß sich das ändert. Ich rufe hiermit alle, die tätowiert sind und ein MRT unverbrannt überlebt haben, auf, dieses hier kund zu tun!

 

ICH !
Zu mir hat der Arzt gesagt :"Sie sind ja ganz schön doll tätowiert, aber es sind ja keine 30 Jahre alten Knasttattoos, dann geht das !"

:D

 

So hoffe Link 1 geht - ansonsten bei Discovery Chanel und Mythbusters selber raussuchen. Der Bericht hängt natürlich in dem Fall das er nicht aufzeigt ob ein lebender Träger Schmerzen oder eine Erwärmung spüren würde.

http://dsc.discovery.com/tv-shows/mythbusters/videos/explo...

Viel interessanter finde ich dann noch diesen Artikel bei Wildcat:

http://www.wildcat.de/article-1-5681.html

Grüße der Puh

 

hand heb
bei mir war auch nichts... : )

 

auch ich habe den mrt mehrfach überlebt.

 

Einmal winkt! Auch keine Probleme beim MRT! Und Blutspenden geh ich auch, muss nur nach nem neuen Tattoo immer 5 Monate pausieren. Kommt aber bei manchen Leuten bestimmt auf das gleiche wie NIE MEHR raus ;o)

 

Mein Grossvater bekam leichte Hautrötungen beim Scannen, da er uralte Tats hat.

Ich selbst habs schon mehrfach unbeschadet überstanden.

In den MRI Centren bei uns, weisen sie jedoch auf die Gefahr hin.

 

Hab ein Mrt gehabt, keine Probleme gehabt.
Tattoo lag aber auch nicht im untersuchten Bereich.

 

Keine Probleme mit MRT und CT direkt an der farbig tätowierten Schulter

 

Bis auf Kopf und Hände ist es eigentlich egal, wo ich untersucht werde. Da ist immer ein buntes Tattoo auf der Haut:)
Es gab noch keine Probleme bei MRT und CT.


Du musst dich einloggen oder kostenlos registrieren, um hier
Bewerten oder Kommentieren zu können.
Warum registrieren?
Als registrierter Besucher kannst Du das Tattoo-Forum betreten, hast eine viel bessere Suchfunktion für Tattoos und erhältst Tipps und Antworten auf Deine Fragen. Außerdem kannst Du kommentieren, Dein eigenes Tattoo hochladen und andere Tattoos bewerten.
Keine Kosten!
Tattoo-Bewertung.de ist absolut kostenfrei und wird von Computerbild empfohlen.
Es gibt keine Kosten, keine Abo-Fallen und keinerlei Abzocke.
Keine Spam!
Wir senden Dir keine Werbung und geben Deine Daten nicht an Dritte weiter.
Du bleibst anonym!
Zum Registrieren benötigst Du nur einen beliebigen Benutzernamen
und eine E-Mail-Adresse.

Jetzt registrieren

Wer ist online
Zur Zeit sind 2 Mitglieder und 1 Gast online.

nach oben