Die Suchfunktion gibt's nur noch für Mitglieder.
Doch für die Gäste gibt es hier eine Seite mit den meistgesuchten Tattoos.


Was habt ihr für Auswahlkriterien für die Stelle eines Tattoos?

Hallo! =)

Ja, meine eigentliche Frage seht ihr im Titel^^

Da ich momentan das Problem habe, mich nicht entscheiden zu können, wollte ich hier mal so allgemein in die Runde fragen:

Nach welchen Kriterien sucht ihr euch eure Stelle aus? (Sichtbarkeit? Es selbst sehen können? Symmetrie?...)
Würdet ihr auch eine Stelle in Kauf nehmen, die euch selbst eigentlich nicht zusagt, nur weil sie für die Form des Tattoos besser passt?
Denkt ihr gar nicht groß darüber nach und macht einfach das, was euch der Tätowierer rät?
Ist die Stelle einfach plötzlich da und dann passt alles?
Würdet ihr eher das Tattoo anpassen, damit es an die Stelle passt, oder lieber dafür eine andere Stelle nehmen?
Was macht ihr, wenn ihr euch zwischen zwei Stellen nicht entscheidet könnt, wie geht ihr da vor?
Ist es euch schon mal passiert, das ihr auf anderen Fotos die freie Stelle schöner fandet, als mit Tattoo?

Ein paar viele Fragen, sry...mich würde einfach nur mal so eure Vorgehensweise interessieren, meine Fragen müssen nicht alle einzeln beantworten werden, das sind aber Unterpunkte, die mich mitunter interessieren würden, die Ausgangsfrage steht ja im Titel ;)

Bin echt gespannt auf eure Antworten und Erfahrungen! :)
lg


 

hmm..mach ich mir gar nicht soviele Gedanken drüber..meist mag ich irgendein Motiv und überleg mir dann die passende Stelle. Gabs aber auch schon andersrum...wollte eine bestimmte Stelle "zu" haben und hab mir dann über passende Motive die Gedanken gemacht.
Mittlerweile ist es aber auch schon öfter passiert, dass ich einfach nur nen tollen Künstler gefunden hab und demjenigen gesagt hab, such Dir aus wo und was :-)
Also, alles drin :-)

 

Die Frage ist doch letztendlich, was du dir so vorstellst. Ein Gesamtkonzept für den ganzen Körper, nur ein einzelnes Tattoo oder eine kleine Sammlung von verschiedenen Bildern. Dann muss noch die Frage der Motive an sich geklärt werden. Ein Tattoo muss dann an die jeweilige Körperstelle angepasst werden. Wie sich hier immer wieder zeigt , ist die Suche und schließlich das Finden des richtigen Tätowierers das wichtigste. Also ein Großteil deiner Fragen kannst du dir schon selbst beantworten. Hier auf der Seite kannst du sehen, was es für vielfältige Möglichkeiten gibt.

 

@kiarahi:
ja okay, ich bin auch echt Nachdenken-Königin, stimmt :D
ah, interessant! Echt? Omg..krass! Also ob ich so was könnte mit dem Künstler..wow, Respekt! :)

@Tim25:
Stimmt, das ist auch noch ein Aspekt, an den ich noch nicht gedacht habe...
bei mir zb wird es nur ein Tattoo noch und das wars dann..bzw wenn bin ich mehr so der kleine Tattoos an unterschiedlichen Stellen typ, anstatt der Sleeve-planer ;) (ok, klingt total blöd-damit meine ich nur, das ich jetzt erstmal nur das Eine will, ein Gesamtbild an zig Tattoos passt einfach nicht zu mir, daher was einzelnes)
Wieso kann ich mir die meisten fragen schon selbst beantworten? o.0
Ja, Gott sei dank habe ich bereits das perfekte Tattoostudio gefunden (DANK EUCH!)

 

Lustig, mit der Frage hab ich mich auch noch gestern beschäftigt... Also bei mir spielen zwei Sachen eine Rolle: wie sehr verändert sich eine Körperstelle mit dem Alter und möchte ich, dass andere meine Tätowierung sehen können. Bei letzterem muss ich sagen: ich will das situationsbedingt entscheiden können. Manchmal will ich sie zeigen, manchmal halt nicht. Von daher fallen eigentlich fast alle Extremitäten weg - könnte im Sommer sonst unangenehm werden ;-) Bauch, Po und Brustbereich wollte ich nicht so gern, weil sich die halt schon sehr andern mit der Zeit (und grundsätzlich bin ich mit meinem Bauch nicht so glücklich). Daher blieb im Prinzip nur der Rücken für mich übrig und die Körperseiten...

 

- Stil
- Künstler
- Körperstelle
- Motiv

So war/ist das bei mir.

 

@carakaempferin:
:D
Stimmt, das mit dem Alter ist auch noch ein wichtiger Punkt...
oh, da bist du dann aber stark eingegrenzt! Und das funktioniert so?!
mmhh anscheinend schon...echt interessant!

@Frau Kett:
ECHT? Omg, mir klappt grad ein bisschen Kinnlade runter..krass! Also klar, hört sich vernünftig an...aber dass das Motiv am letzter Stelle überrascht mich...echt interessant....

 

lol- bei mit geht das eher nach... "mh wasn noch frei"... wie gross muss es mindestens, wo passt n das noch hin :)

 

Wieso du dir die meisten Fragen selbst beantworten kannst? Merkst du hier ja schon, jeder hat ne etwas andere Herangehensweise und einen anderen Geschmack. Somit musst du am Ende selbst wissen, was für ein Tattoo wohin soll und wie groß es wird. Schöner sieht es meistens aus , wenn so ein Bild an die jeweilige Körperstelle angepasst wird. Je weniger kleine Details, desto weniger nagt der Zahn der Zeit.

 

Ich bin leider in der Wahl der Körperstellen etwas eingeschränkt. Bei mir darf nichts aus der Berufskleidung rausschauen, von daher ist bei mir schon etwas weniger Fläche vorhanden. ;o) Ansonsten höre ich da ganz auf mein Gefühl. Bei meinem Bein wusste ich genau wohin und welches Motiv. Bei meinem Rücken wusste ich nur, dass olle Dings von vorher muss weg. Also bin ich zum Tätowierer hin und hab gesagt, es soll zum Bein und zu mir passen (er kennt mich ja schon ne Zeit lang), über die Größe kannst du entscheiden, ansonsten tob dich aus. Dafür braucht es dann aber auch einen Tätowierer der einen kennt und zu dem man Vertrauen hat. Und er einem auch sagt, wenn er etwas für eine bestimmte Körperstelle nicht geeignet findet.

 

@Tim25:
achso meinst du das..ja, damit hast du Recht..trotzdem finde ich auf die Fragen selbst keine Antwort ;)
Ja klar ;)
Ah okay Dankeschön für die Tipps!
Vermutlich sind das Sachen, die ich am besten mit dem Tätowierer besprechen kann, aber bis ich da mal hinkomme, das kann noch dauern. Außerdem hat mich das echt mal interessiert, wie ihr das so macht/seht. ;)

 

@Kratzbürste: oh ja, das kann ich gut verstehen! Bei meinem schlüsselbein-Tattoo habe ich auch darauf geachtet, das es nicht zu sehr ins Dekoltee reinreicht, wegen Zukunft usw^^

Oh wie schön, sowas beneide ich ehrlich gesagt ein bisschen!

bei mir ist das so, das ich die Stelle eig niemals machen wollte, sie dann nur aus spaß angesehen habe und dann dachte oh, wow, das sieht gut aus! schon sch.. :D Zumal ich da auch das Gefühl habe, sobald es nur ein paar Zentimeter zu weit links/rechts ist, wirkt es gleich ganz anders..und dazu sind sich beide stellen ähnlich und bei der einen würde Symmetrie überwiegen und bei der anderen meine persönliche Sichtbarkeit...

sry für den langen Roman, so viel zu mir :D

Wow, es scheint ja viele zu geben, die ihrem Tätowierer bedingungslos vertrauen! Wow! Stimmt!

 

Sich umschauen und andere Meinungen anhören gehört ja mit zum Weg und kann sehr hilfreich sein. Viel Glück noch.

 

ja, das hier finde ich gerade auch sehr spannend und interessant! Danke! =)

@lynessa: haha :D Okay, so geht das natürlich auch^^

 

da wo noch Platz is^^

 

ich versteh die Frage nich? man sieht doch wo noch Platz is.
Die Frage is doch nur von unten nach oben oder andersrum

 

ich verstehe deine Antwort nicht?
Ja türlich sieht man das..aber dennoch frage ich mich halt, wie ihr zb die Stelle aussucht oder was amn amcht, wenn man sich zwischen Stellen nicht entscheiden kann, was dann auschlaggebender ist: die Form des Tattoos oder der eigene Geschmack etc..und nicht jeder hat sich sofort den ganzen Körper bereits zugeballert(oder das vor) ;)
von unten nach oben?

 

na von den Füssen zum Kopf oder andersrum :-) na gut ich versteh deine Problematik kann ich dann aber nix zu sagen mir stellt sich die Frage nich :-)

 

Achsoo ^^ Mhh ok trotzdem danke ;)

 

Ich schau mich im Spiegel an und denk mir: "Hmm, hier ist es aber noch ganz schön leer."
In meinem Kopf hab ichn Haufen Motivideen für mich...ich überlege dann, ob sich eine davon an dieser Stelle umsetzen lässt.

Aber es gibt auch eine Motiv, das ich unbedingt will und leider nicht weiß, wohin damit. :-(

 

Ich weiß irgendwie immer automatisch die Stelle, wenn ich eine Idee habe.

 

Ich überleg mir welche Stelle vom Platz her passt und wie sich das Motiv an den Körper anpasst. Etwas symmetrisches würde ich z.B. nicht an den Oberschenkel packen, sondern eher über die gesamte Körperbreite, also Rippen oder Dekollete. Nebeneinander "liegende" Sachen sollten miteinander harmonieren. So möchte ich z.B. für den rechten Oberschenkel eine Ice Queen haben. Auf den linken Oberschenkel kommt deswegen jetzt als Gegenstück eine Art Sonnenkönigin, damit ein harmonisches Gesamtbild erzielt wird. Außerdem muss das Gesamtbild stimmen, die Tattoos müssen gut verteilt sein, also die Reihenfolge wann ich mir was stechen lasse ist wichtig, damit sich nicht alles nur an einer Körperseite abspielt oder so.

 

@Nicorobin:
Dankeschön! :) Ja, die stelle wollte ich auf alle Fälle untättowiert lassen und jetzte scheint sie für das Tattoo am besten geeignet...Sachen gibt's man man o.0 :(

@Waldhexe:
freut mich für dich! :)

@denisi:
Deine Idee finde ich übrigens der Wahnsinn! *_* Stelle ich mir richtig toll vor! Wenn das fertig ist, postest du es dann?
Ja, das mit der einseitigen Körperstelle stimmt. ich liebe alles was rechts ist und neige grad auch dazu auch das zweite Tattoo stechen zu lassen, glaube aber es sollte besser dann links sein :D

 

Das ist relativ komplex.

Bei mir ist die erste Frage immer-zu welchen bereits vorhandenen Sachen passt es. Welche Stelle ist noch frei und nicht reserviert? Passt es von der Form dort hin?¨

In meiner Vergangenheit hab ich aber einige grobe Fehler bei der Platzierung gemacht. So dachte ich mir nie, dass ich einmal so stark tätowiert sein werde und habe mir tolle Flächen mit kleinen Tattoos versaut. Auf die Veränderung des Körpers hab ich auch kaum Rücksicht genommen, was sich heute rächt.

 

Ah okay...
du hast dir tolle Flächen mit kleinen Tattoos versaut? Oh....zb Rücken?
Dann habe ich genau das vor :D Aber ich weiß, das ich keine Tattos mehr haben möchte bzw wenn nur solche, die für euch "kein Tattoo" sind, vondaher habe ich das Problem in dem Sinne nicht...
mhh jaa...

 

Ja genau. Und genau gleich dachte ich auch mal. Aber die Einstellung kann sich im Lauf der Jahre ändern.

 

Oh das tut mir leid für dich..
nee, glaube bei mir bei mir weiß ich das einfach ;)

 

Das dachte ich auch mal, so wie Millionen anderer Tätowierter auch.
;-)

 

jaja ich weiß ;)
Aber hier ist es keine Sache der Vorstellungskraft oder des Wunsches, sondern ich wäre einfach nicht mehr ich mit vielen Tattoos ;)

 

Schritt 01: Ich will Stelle X zu haben
Schritt 02: Nachdenken, was dahin passt
Schritt 03: Passendes Motiv gefunden
Schritt 04: Obligatorisches Auf-sich-beruhen-lassen und Nachdenken
Schritt 05: Realisieren, dass das so doch nicht passt
Schritt 06: Alles verwerfen
Schritt 07: Frustriert Eiscreme essen
Schritt 08: Plötzlich eine Eingebung bezüglich Motiv haben
Schritt 09: Plötzlich eine Eingebung bezüglich Stelle haben
Schritt 10: Durchziehen

War bis jetzt bei meinen zwei bestehenden und drei anstehenden Tattoos so.

 

hmmm, beim 1. vor 19 jahren gabs für mich gar keine frage wo das hinsoll.
die motividee und stelle kamen quasi zusammen.
dann im letzten jahr wieder angefangen am selben Motiv nachzuarbeiten und weiterzuarbeiten.
so war das auch bei meinem 2. lütten Tattoo, was an dem selben tage entstand, wie das nacharbeiten. war klar was und wo das hinsollte. hatte....... NICHT LACHEN....... mir an der besagten stelle vor Monaten das Motiv mal mit fineline-edding hingepinselt, seit dem war ich verliebt in die Idee (schlichter AnkerAnker-Tattoos suchen auf großem zeh)
dann gabs ein lettering, wo ich wusste das soll an den arm, wo genau war mir aber erst ca. einige Wochen vor Termin klar.
dann kam ein recht spontanes Motiv an nem walk in abend, wo ich mit der stelle ca. 2 stunden überlegte.
beim aktuell letzem fertiggestellten Motiv, gabs das Motiv lange vorher, und ich war mir gar nicht sicher wohin damit. stand nur fest daß ich es dringend will. gefunden in einer künstlermappe, welche auslag im tattooshop, dann nach Wochen erst nachgefragt, ob das Motiv schon vergeben wurde......, dann Termin gemacht und zusammen mit dem Künstler überlegt wohin.....
bisher die schwierigste Entscheidung gewesen. asymmetrisches Motiv was letztlich am seitl. Oberschenkel platz fand....
tja und denn is mir seit längerem klar gewesen, daß ich meinen linken arm 3/4 "zu" haben will und auch die Motive waren mir klar. Künstlerin dafür war dann auch schnell klar ;) :D
heut mittag geht's weiter.

habe viele weitere Projekte im kopf, die kohletechnisch aber denn jetzt noch in der ferne liegen. aber stelle und denn eben die zumindes vage Idee zum Motiv, ist immer schon da........

 

Mein Motiv habe ich vor ein paar Jahren gefunden, ist aber immer an der Kohle gescheitert. Ist immer was dazwischen gekommen, was wichtiger war! ;)

Stelle war für mich wichtig, dass ich es sehen möchte, ohne mich vor dem Spiegel groß verrenken zu müssen, aber so, dass ich es auch unter kurzem Ärmel verstecken kann aus beruflichen Gründen. Rücken ist für mich somit raus!
Also blieb nur vorne auf der Brust oder der Körperseite. Auf dem Arm hätte es für mich nicht gewirkt. Brust als erstes Tattooo fand ich dann auch recht heftig von der Positionierung. Hätte soweit runter gemusst, damit es oben nicht rausschaut.
Es ist dann die Körperseite/Rippenbogen geworden.

Weitere Pläne habe ich im Moment nicht. Hab wohl ein Thema, dass ich mir noch stechen lassen will, weis aber noch nicht wie ich das umsetze und wo es dann hinkommt.
Platzierung ist dann auch abhängig von der Umsetzung, wird aber wieder nicht der Rücken, weil ich es da nicht sehen kann.
Vielleicht Wade oder Oberschenkel.

 

Ahhhh interessant....ja das mit selbst sehen ist so eine sache.....aber kann ich verstehen ;) jaja der hohe preis^^

Ja also das problem ist auf der einen Seite wollte ich die Stelle immer untätowiert lassen und finde die stelle untätowiert schön...aber auf der anderen seite als ich die stelle gesehen hatte mit dem tattoo dachte ich wow. Naja das war rücken zwischen den schulterblättern. Denke aber schulterblätter links/rechts wäre besser weil ich es wenigstens ansatzweise sehen können will...hab mich dann natürlich im Internet tausend Bilder angesehen und iwie waren mehr negativ beispiele dabei :D

Naja ihr seht mein dilemma :D meine tatowierein meinte schulterblatt könnte ganz süß aussehen,aber ich muss mir erst wirklich sicher sein wegen der stelle.

Sry habs mit handy geschrieben ;) und sry für mein langes gerede^^


Du musst dich einloggen oder kostenlos registrieren, um hier
Bewerten oder Kommentieren zu können.
Warum registrieren?
Als registrierter Besucher kannst Du das Tattoo-Forum betreten, hast eine viel bessere Suchfunktion für Tattoos und erhältst Tipps und Antworten auf Deine Fragen. Außerdem kannst Du kommentieren, Dein eigenes Tattoo hochladen und andere Tattoos bewerten.
Keine Kosten!
Tattoo-Bewertung.de ist absolut kostenfrei und wird von Computerbild empfohlen.
Es gibt keine Kosten, keine Abo-Fallen und keinerlei Abzocke.
Keine Spam!
Wir senden Dir keine Werbung und geben Deine Daten nicht an Dritte weiter.
Du bleibst anonym!
Zum Registrieren benötigst Du nur einen beliebigen Benutzernamen
und eine E-Mail-Adresse.

Jetzt registrieren

Wer ist online
Zur Zeit sind 4 Mitglieder und 1 Gast online.

nach oben