Die Suchfunktion gibt's nur noch für Mitglieder.
Doch für die Gäste gibt es hier eine Seite mit den meistgesuchten Tattoos.


NADELWERK WELS (AUSTRIA)
Tattoo by Guest Artist Levgen Knysh

...
9.64286
Durchschnitt: 9.643 (28 Stimmen )
Deine Bewertung:
Du bist nicht eingeloggt.
 
Bewertungs-Details anzeigen
Dieses Bild verlinken?

 

Na, hagelt's jetzt gleich wieder Zehner für große Zeichenkunst?
3...2...1...uuuund: bitte!
Ich mache den in-topic Anfang: *oberaffentittengeil* *BOOOOOOOOOOOOAAAAAAAAAAAAAAAAH!*

Damit dürfte zu dem Tat alles gesagt sein, kann zu!

 

...^^ hihi
Nadelwerk eben!

 

Fusso, du musst andere User nicht für blöd verkaufen, die evtl. diese Arbeit für gut befinden. Schlecht ist meiner Meinung nach etwas anderes und wir sollten nicht jede Arbeit jetzt von NadelwerkNadelwerk-Tattoos suchen an den Pranger stellen. Sonst müssen wir das bei jedem Realistic und bearbeiteten Foto tun und ich finde es *oberaffentittengeil* und über meine Lippen kommt ein *BOOOOOOOOOOOOAAAAAAAAAAAAAAAAH!*

 

Saubere Arbeit. Vom Motiv tät mich der Hintergrund interessieren...

 

Shit war das ironisch von dem Fuß gemeint??? Und ich leg mich gleich mal rein ins Fettnäpfchen.... B-)
Also ich find's ähm oberaffentittengeil mal zwei!

 

oh oh, colole widerspricht einem User .. Meinungsverschiedenheiten-Alarm!Sollten wir den Thread nicht vielleicht lieber schließen, bevor hier noch sowas Grauenvolles wie eine Diskussion ausbricht? :O

 

Ich muss hier niemanden für blöd verkaufen...die betreffenden Kandidaten sind in der Regel so freundlich und erledigen das gleich selbst ;)
Freut mich übrigens, dass dir das Bild so gut gefällt wie mir...
Zuletzt: wer hat eigentlich was von Photoshop gesagt?

 

Sehr geehrter Herr Fusso... Deine Beiträge (die ich persönlich häufig als sehr pointiert, herrlich unorthodox und geistreich empfinde) sind eine Bereicherung für diese Seite und werden oft zu unrecht angemistet; das nervt mich. Da scheint es eine enorme, diffuse Angst vor Meinungsäußerungen jenseits des Mainstreams zu geben...
Aber fremde Beurteilungen schon zu bemeckern, bevor sie überhaupt geschrieben wurden geht zu weit!
Zum spröden Charme dieser Seite gehört doch, dass auch Typen wie ich, die von Tattoos wenig und von Photoshop (jaja, haste nix von geschrieben) noch weniger Ahnung haben auch ihren Senf dazugeben dürfen. Und mich beeindruckt dieses Tattoo schon - auch ohne ein unreflektierter Fanboy zu sein (ist mir bestürzend egal, wer das gestochen hat)... Du darfst mir gern widersprechen - freue mich sogar drauf, ist ja das Salz in der Debattensuppe...
Also (damit ich um Gotteswillen nicht komplett off-Topic bin): Mir gefällt es.

 

Lieber Hafensänger,

natürlich gefällt mir das auch, so ist es ja nicht. Die zeichnen toll da. Die Diskussion wegen Realistics habe ich ja jetzt nicht zum ersten Mal hier geführt oder mitverfolgt und ich will sie nicht noch ein 100stes Mal führen --> jeder soll mögen, was er will.
Ich habe lediglich ein Problem damit, dass bei Tattoos, die man gut finden will, alle Kriterien außer Acht gelassen werden, die bei Tattoos, die man nicht gut finden will, überscharf mitbewertet werden.
Hat einer mit nem miesen Tat sein Bild bearbeitet, sind die Mods hier die ersten, die mit Verweis auf die Upload-Regeln zumachen.
Hat einer mit nem tollen Tat sein Bild bearbeitet, ist es nicht so schlimm...Zitat: "Man sieht ja trotz Bearbeitung, dass es ein tolles Tat ist."
Und genauso geht's halt mit dem Inhaltlichen: Mein Gott, ich kenne Leute von der Kunstakademie, die LACHEN laut über das zeichnerische Talent eines Csaba Müllner oder eines XY...die lachen auch laut über das zeichnerische Talent eines Shige oder eines Horihiro...können die alles besser.
Aber tätowieren ist nunmal nicht Zeichnen! Es ist eine eigene Kunstform mit einer ganz besonderen Leinwand. Und deswegen geht es nicht darum, wer sich hier mit irgendwelchen Farborgien oder irgendwelchen wutzelkleinen Details oder 1000 butterweichen Grauabstufungen ZEICHNERISCH in den Vordergrund spielt, sondern deswegen sollte es hier darum gehen, wer ein guter Tätowierer ist. D.h.: handwerklich (arbeitet er sauber, sticht er gut, gleichmäßig usw.) wie aber auch künstlerisch (setzt er gut, zeichnet er gut freehand, hat er generell zeichnerisches Talent, und - und das ist mMn fast am wichtigsten - macht er Sachen, die als Tattoo funktionieren?).
Nun, aber da wird mal wieder mit zweierlei Maß gemessen von den meisten Ignoranten hier, die diesen Unterschied nicht verstehen wollen oder können: die Jubeln bei Sachen aus dem NadelwerkNadelwerk-Tattoos suchen (oder sonstwo her) die Zeichnungen hoch, die nur ganz frisch und (meistens!) nur mit PS-Bearbeitung so aussehen, wie sie hier aussehen. Aber wie gesagt, tätowieren ist nicht Zeichnen und komischerweise sind sich dieselben Leute oft genug dieses Unterschieds bewusst...wenn es zB darum geht, ein Tattoo, das ihnen nicht genehm ist, zu zerreißen. Aber eben nicht, wenn es darum geht, die Hyperrealistics aus dem NadelwerkNadelwerk-Tattoos suchen oder sonstwo her zu kritisieren: auch wenn es tolle Zeichnungen sind (aber wie gesagt: einfach mal bei deviantart schauen, da gibt es ja schon Leute, die 1000x so gut zeichnen können), als Tattoo funktionieren die wenigsten davon, weil das alles Käse ist. Ganz großer Käse sogar. Nur wird das hier ständig übersehen, weil die Leute eben nicht müde werden, einmal gebetsmühlenartig darauf hinzuweisen, dass man hier auf einer "TATTOO-Bewertungsseite" sei, ein anderes Mal aber Tattoos bewerten, als seien es Tuschebildchen.
Es geht mir also nicht darum, den Geschmack der Leute zu kritisieren, sondern die selbstverliebte Willkür, mit der die Meisten ihren inkonsistenten Schwachsinn hier vortragen. Und dass sowas unter dieser Art von Tattoo zu bestaunen sein werden würde, war so sicher wie das Amen in der Kirche. Da habe ich mir diesen kleinen Vorgriff mal erlaubt (und ich werde es wieder tun).

 

Ein Hoch auf Wikipedia! Inkonsistent musste ich als weniger belesener doch erst mal wieder in diesem Zusammenhang googlen^^

 

fusso, ich will dir ja nicht so tief in deinen Arsch kriechen, aber es geht leider nicht anders, wenn du nur so tolles Zeug schreibst. :/

 

MOD:
es wurde noch nie ein bild wegen "unlauterer" bearbeitung geschlossen. weder bei einem realistic noch sonst wo.
----------------------------------
hihi, bei inkonsistenz fallen mir da noch andere beispiele ein... also nur mal so "wer im glashaus sitzt"... : )

zum tattoo:
wie bereits beim anderen bild des ganzen arms geschrieben: mir ist da zu viel diffuser wolken-hintergrund. da hätte ich mir lieber die eigentlichen Motive größer gewünscht.
ansonsten nett.

 

Werter Fusso,
herzlichen Dank für Deine ausführliche Antwort. Ich fühle mich in meiner Annahme bestätigt, dass es das geistige Garaus dieser Seite wäre, wenn man User wie Dich in die digitale Wüste schicken würde...

Doch zu Deiner Antwort:
Ich bleibe dabei: Es bleibt grob unhöflich User zu beschimpfen, bevor diese sich überhaupt zu Wort gemeldet haben. Auch dann, wenn man dann im Nachgang recht haben sollte...

Mir fällt auf, dass Du enorm hohe künstlerische Anforderungen an die vorgestellten Tattoos stellst. Mit dem Maßstab einer Kunstakademie werden hier wohl 95% der hier vorgestellten Tattoos vom Entwurf her glatt durchfallen. Natürlich ist es Dein gutes Recht Deine überdurchschnittlich hohen Maßstäbe hier anzusetzen; gerade damit bereicherst Du die Diskussion ungemein - ungeachtet der Tatsache, dass mancher da geistig aussteigen muss. Aber lieber am Professor als am Dorfdepp orientieren - gerade wenn letzterer sich lautstärker in Szene zu setzen weiß... Es bleibt aber das diffuse Gefühl, dass Deine Anforderungen an die Kunstform Tattoo nicht wirklich mit meinen Konform laufen; darüber muss ich aber noch nachdenken...
Bezüglich der ganzen Realistic-Debatte: Du bringst Argumente, die mir neu sind. Tatsächlich nehme ich Deine Argumente zum Anlass die Qualität meiner eigenen Bewertungen anzuzweifeln- zumindest was die Realistics angeht. Da habe ich offensichtlich Wissenslücken; die gehören geschlossen. Werde mich bis dahin mal etwas mit der Punktevergabe bei Realistics zurückhalten. Fällt leicht, ist eh´ nicht so mein bevorzugtes Genre...
Ich habe jetzt einige Bewertungen gezielt nachgelesen und tatsächlich: Bei eher weniger gelungenen Tattoos wird fast immer kritisiert, dass das Foto gleich nach dem Stechen aufgenommen wurde und zudem wohl eine Photoshop - Optimierung vorgenommen wurde. Bei den Werken der bekannten Stars der Szene, finden diese Kriterien kaum Anwendung. Es wird tatsächlich oft mit zweierlei Maß gemessen...
Von "selbstverliebter Willkür" der "Ignoranten" würde ich aber nicht sprechen, da schießt Du verbal übers Ziel. Bei sauberer Argumentation erübrigen sich Beleidigungen und machen nur unnötigerweise angreifbar. Nichtsdestotrotz hat Deine Antwort mir zu denken gegeben...

P.S.: Die Katzenköten hatten nix mit Baselitz gemein; jetzt wissen wir warum...

P.P.S: Warum ist das "T" bei "unnötigerweise" groß geschrieben? Habe ich so nicht getippt...

 

Ist ein running-gag mit dem T. Ein grossartiger. :D

 

Ah, danke für den Hinweis... :)

 

drück mal auf tigerTiger-Tattoos suchen und guck was passiert.

 

Ich hab erst inkontinent gelesen statt inkonsistens... ^^ hab ich eben gelacht!!
Er pupst wenn ich drauf drücke, muss das so??

 

@ Kludie Du bist mir so sympathisch!! Ich las auch inkontinents..
Zurück zum Tattoo, ich mag Realistics,aber "andere" und mit dem Tat. kann ich nix anfangen. Würde das Motiv, in B/G mit vielen Schattierungen gestochen sein , würde es mir eventuell gefallen. Das Motiv kapier ich schlichtweg nicht, bzw. ist es mir zu langweilig. Vielleicht sieht das Motiv als vergilbtes Bild im Fotoalbum super aus, aber als Tattoo sagt mir das gar nüschts.

 

Lieber Hafensänger,

wahrscheinlich hast du Recht. Ich glaube aber, dass man einen groben Sack auch nicht mit dem Seidentuch stopfen sollte...
Meine zeichnerischen Anforderungen an ein Tattoo sind nicht "hoch" (auch, da persönlicher Geschmack schwerlich ein objektives Bewertungskriterium sein kann und deswegen nur minimal eine Rolle spielen sollte - ich vergleiche ja auch nicht Rembrandt mit Richter und lehne ersteren ab, weil letzter den viel "feineren" Pinsel streicht).
Die zeichenerischen Anforderungen, die ich an ein Tattoo stelle sind deshalb zuallererst einmal bezogen auf die Summe aller "Grundvoraussetzungen", die an ein Solches gestellt werden müssen. Und diesen ist immanent, dass sie sich wiederum auf das zu bearbeitende Objekt beziehen. Kurzum: ich versuche zu berücksichtigen, dass es sich um die Haut eines lebendigen Organismus handelt mit einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 80 Jahren, die da mit Farbe bearbeitet wird, wenn ich ein Tattoo bewerte (oder mich nur dazu äußere).
Würden wir hier Marmorbüsten bewerten, würde ich wiederum auf andere Dinge achten. Und wäre es moderne Malerei, wiederum auf andere.
Aber es sind Tattoos, um die es hier geht, und die werden mit einer Nadel unter menschliche Haut gestochen. Nicht mit Bleistift aufgemalt oder mit Aquarellfarben oder oder.
Zum allem anderen hast du alles vortrefflich gesagt :-)

@NicoRobin was ein Kompliment!

 

Das Tatt is geil, ich finde es gerade sehr ansprechend wie Fuss und Hafen nen Stock im Hintern haben beim sich gegenseitig ankommentieren vor allem der kommt wohl nicht wieder raus so wie es aussieht...^^. Lieber Fusso B-) bitte hol den Stock hervor ich muss immer nen Lexikon an der Seite haben wenn ich von Dir was lese dann verpass ich die Pointe wenn der Groschen dann irgendwann fällt bei mir! :-D und das ist schade bei solchen Kommi's!

 

Nadine, da kommen tigerTiger-Tattoos suchen!!! Wahrscheinlich bin ich der Aller- Hinterletzte Honk der dass jetzt erst begreift...

 

So, dann wär das mit dem -Tiger auch geklärt. ;)
Jetzt fehlt mir nur noch die folgende Erklärung: Warum schreibe ich jedesmal das Nomen "hygiene" gross, es wird aber beim Posten in Kleinschrift umgewandelt? Auch irgendein klandestiner Jokus...oder doch nur die Rechtschreibprüfung im Amok-Modus?? ^^

Zum Tattoo: Meh, NadelwerkNadelwerk-Tattoos suchen. Ich würd´ gern mal sehen, wie das Teil in Echt aussieht...*chrchrchr* ;)

PS: Aaaargh! Schon wieder geschehen! TB ist verhext...^^
PPS: In den Kommentaren unter der Schaltfläche desselben Namens ist die Rechtschreibung wieder akkurat. Häh, warum...??? Seltsame Dinge gehen vor auf TB.....^^

Moderator
 

Du verwirrst das System mit Deinen Fremdworten.... ;-)
(ich meine nicht das Wort "hygiene") ... :-D

 

da es hier eh schon wurscht ist, mal ein kleiner off-topic von mir:
warum lese ich fürs studium immer lieber englische fachliteratur? weil die (meist) nicht versuchen zu beweisen, dass sie mehr "tolle" wörter kennen als die leserInnen (quasi "richtig gut ist es erst, wenns keiner mehr versteht")... das ist so eine eigenart der deutschsprachigen schreiberlinge. scheinbar auch hier : )

 

Haha, oh man ich lach mich kaputt jetzt so langsam. Jetzt fallen schon grosse NamenNamen-Tattoos suchen der Kunstszene im Bezug mit Tattoos (WTF?) wie Rembrandt und Richter, ich nehme an du meinst Gerhard und nicht Daniel? Es kommen Kunststudenten und Professoren mit ins Spiel, Dorfdeppen setzen sich hier des öfteren in Szene? Aha? Was soll das ganze Geplänkel? Es geht "nur" um ein paar Tattoos, die in meisten Fällen von selbstangeeigneten Zeichner und Hobbyartisten betrieben wird, der eine besser, der andere schlechter! Was soll dieses Pseudogewäsch über Kunst und Kunstszene hier? Die Studierenden von der Akademie lachen sich nicht über die Zeichnungen der Tätowierer kaputt, weil viele selbst tätowiert sind und weil es sich um zwei Paar Stiefeln handelt! Kommt mal wieder runter zu den Dorfdeppen, drinkt ein paar Bier, esst eine Bockwurst mit Senf und geniesst einfach Tattoos mit noch nie dagewesener Stilvielfalt.

 

Ach Gottchen, meine liebe LennyRemi, wenn du studierst (und damit nichtmal fertig bist, da wäre ein kleines bisschen Zurückhaltung angebracht, was das angeht), dann lass dir eins gesagt sein: Deutsch als Wissenschaftssprache genießt weltweit höchstes Ansehen, was unzweifelhaft daran liegt, dass die Präzision, mit der man in der deutschen Sprache Sachverhalte darstellen kann, ihresgleichen sucht - darüber hinaus beschreibst du außerdem eine Problematik, die nichts, aber auch gar nichts mit den Möglichkeiten beider Sprachen (oder gar der "Stilsicherheit" der Verfasser) zu tun haben muss (und auch nicht hat! - ich möchte dich ja mal gerne einen Whitehead lesen sehen, oder Bertrand Russell...nein...warte: das möchte ich lieber nicht sehen), sondern höchstwahrscheinlich damit, dass du die falschen Bücher liest.
Außerdem frage ich mich ernsthaft, warum du hier als Mod schon wieder off-topic wirst, meinen Beitrag (der absolut in-topic ist) angreifst, und zwar so billig von der Seite mithilfe irgendwelcher trauriger Anekdötchen aus deinem Studium, und das alles mit dem Verweis darauf, dass es "eh schon wurscht" ist? Du machst dir doch die Welt, wie sie dir gefällt, mehr nicht. DU bist diejenige, die mitmischt und sich über meinen Ton auslässt, anstatt über meine Inhalte und gleich nach meinem Post heißt es dann wieder "off-topic, wir machen hier zu".
Genau dieses präpotente Verhalten führt in seiner Konsequenz regelmäßig zu den Hetzjagden, die hier gegen User mit schlechten Tattoos regelmäßig gestartet werden...der Fisch stinkt immer vom Kopfe her!

 

Was bei all dem blöden Gelaber mal wieder zu kurz kommt ist der Umstand, dass es sich bei dem obigen Tattoo... unabhängig von fototechnischer Bearbeitung... um ein sehr konstrastreiches und daher 'haltbares' Motiv handelt.

Starkes Tattoo!
Schöne Komposition.

Bei mir hat sich schon seit einiger Zeit die Ansicht verfestigt, dass gegenwärtig ausgerechnet jene UserInnen den höchsten Kommentaranteil inne haben, die die wenigste Ahnung von Tattoos haben. Was im übrigen der Grund dafür ist, dass ich mittlerweile so wenig kommentiere. Mir geht dieses Dummgelaber schlicht und einfach auf die Nerven.
Wurde schon irgendwas Treffendes zum obigen Tattoo gesagt?
Wäre mir nicht aufgefallen...
Traurige Tatsache ist wohl... dass die hiesigen WortführerInnen ein gutes Realistic nicht von einem schlechten Unterscheiden können... und daher alle in einem Topf werfen.
Wenn die Kommentare wenigstens witzig wäre... aber mir ist hier schon seit einiger Zeit der Spaß vergangen...

 

Ja, unfassbar kontrastreich! Du hast völlig Recht. Habe ich total übersehen...und erst das mit Weiß reingekritzelte Leitwerk hinten...weil es ja so wahnsinnig kontrastreich ist! Ganz toll! Ich bin raus...

Moderator
 

Oh, das ist ja ein Tattoo? Angesichts der bisherigen Kommentare scheints mir als werde hier über irgendwas anderes referiert... Aber da es sich ja doch nur um ein Hautbildchen handelt, kann ich dummes Ding ja auch mitreden :D

Finds ein schönes, aussagekräftiges Tattoo. da es bearbeitet ist gibt's aber keine Sternchen.

 

Siehste fusso... genau das ist der Punkt den ich meine.
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal... Du weisst schon wie's weiter geht.

Das Leitwerk ist NICHT mit weiß eingearbeitet... das ist ausgespart.
Stichwort: Kontrastwirkung
Aber als Kunstexperte kann man sowas schonmal missdeuten, stimmt's?!

 

Ach was für ein Unsinn...es ist "weiß" - wobei es keinen Unterschied macht ob ausgearbeitet oder ausgespart, wir können jetzt hier natürlich Wortklaubereien betreiben, wenn du willst. Ausführlicher: diese "Outline" passt überhaupt nicht zum Rest des Tattoos und muss deshalb doch dem Umstand geschuldet sein, weil man das Flugzeug und die WolkenWolken-Tattoos suchen sonst nicht mehr auseinanderhalten könnte. Und dieses Schicksal wird früher oder später fast das ganze Tat ereilen, denn an 1000 anderen Stellen wurde darauf verzichtet, derartige Kontrastwirkungen herzustellen. Oder wie sieht das Hemd erstmal aus, wenn es diesen Faltenwurf nicht mehr gibt? Und wie die Haare?
Und genau da ist auch das Problem: dir mag dieses Teil wahnsinnig kontrastreich vorkommen (weil es halt bearbeitet ist), aber das unpassende Leitwerk mit der letzten Flucht Aussparung ist doch der beste Beweis dafür, dass die Kontraste an vielen Stellen überhaupt nicht passen.

 

Sorry Colole, wenn Du mich meinen solltest. Wollte Dich geistig nicht überfordern... Aber nach Deiner "Bockwurst mit Senf"- Argumentation müsste hier jedes eingestellte Tattoo 10 Punkte kriegen... geht ja "nur" um ein paar Tattoos... Dann kann man die Seite auch gleich dichtmachen. Schade, dass eine Debatte, die den normalen Rahmen mal sprengt ausgerechnet vom Moderator als "Pseudogewäsch" diffamiert wird. Fühlst Du Dich angesprochen beim Begriff "Dorfdepp"?

 

lasst doch mal den mod aus dem spiel jetzt! ich bin auch user und ja in diesen fall gerne ein dorfdepp, der tattoos liebt und auch darum auf dieser seite ist. warum bist du hier?

 

"es ist "weiß" - wobei es keinen Unterschied macht ob ausgearbeitet oder ausgespart,"

R U serious? o_O

 

nein, nicht für das Tat --> für das was ich meine.

 

Einzig was ich bemängel, warum ist das Flugzeugheck nicht komplett ausgemalt..?

Moderator
 

eigentlich ist es doch mittlerweile scheissegal, was hier für ein bild geposted wird... hauptsache es können sich bei den kommentaren darunter alle blöd anmachen...

zum tattoo:
schöne arbeit... mir aber leider zu viel weiss und blau... schade...
wäre es nur black/grey hätte es mir besser gefallen.

 

@cruze wo ist da Blau?

Meinst du die obersten WolkenWolken-Tattoos suchen?

Moderator
 

das ganze greyshading ist doch kein schwarz...

 

Meinst du nicht, dass das täuscht? (Vgl. Hautfarbe[n])

 

hm okay, dann täuscht mich aber Gehirn ganz schön :/

Moderator
 

kann schon sein... oder das grau ist ein schwarz mit weiss gemisch...

das wirkt dann halt so grünblau...
wie hier:
http://sphotos-g.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-xfp1/t1.0-9/p350x...

 

also ich bin eigentlich bei dir, Nico. Aber Cruze hat ja erwiesenermaßen Ahnung, deshalb die Frage, ob er sich nicht doch täuschen könnte?

 

Deine Rollen als User und Moderator trennst Du nicht sauber...
Ich bin hier, weil ich Spass an Tattoos habe und weil ich mich gerne austausche mit Leuten, die ähnliche Interessen haben. Und ich lerne gern; insofern machts Spass auch mal von Hernn Fusso was Neues zu erfahren... Und ich suche nach einem guten Inker und nach Ideen... - Ne Gurke habe ich nämlich schon...

 

Schwarz-mit-Weiß-Gemisch ist böse :O und hätte auch gedacht, dass das hier so ist...

Aber aus Horizons Post deute ich, dass das hier doch gar kein Schwarz-mit-Weiß-Gemisch ist. Und auf Horizons Beurteilung vertrau ich meistens.

Bin äußerst verwirrt.

Aber naja, is ja auch egal. Bewerten tu ichs ja eh net und ne eigene Meinung drüber abgeben auch nicht.

 

denk ich auch...würde auch auf b/g tippen....und m.e. sind da auch genügend Kontraste vorhanden um auf lange Sicht haltbar zu sein. Dennoch würden mir die WolkenWolken-Tattoos suchen und der Hintergrund nicht wirklich gefallen....die sind mir ein wenig zu wischi waschi...das könnte mit der Zeit ein bisserl schmutzig wirken.
Punkte gebe ich aufgrund der Bearbeitung auch nicht, mach ich prinzipiell nicht mehr.

und was die Diskussionen hier anbelangen....einfach mal als Kia:
die langweilen mich *gähn*

 

Der Hinterkopf ist wie groß? Wenn's hochkommt 2 Quadratzentimeter?

 

Ich hab mir mal erlaut dem bild die Farbsättigung "zurück zugeben" http://abload.de/img/afaff5erb5.jpg

Tattoo finde ich ganz ok gemacht, schmücken (punkte gibt es wegen PS keine)

 

hey MarinaEinsEins, wolltest du nicht eine TB-Pause einlegen? Oder haste die schon hinter dir? (2-3 Tage *lolz*)

 

Hihi... Muss ich mir aus Gruppenzwang jetzt auch ein Stöckchen in den Popo stecken...^^ wie das Tatt in ein paar Jahren aussieht weiß ich nicht aber ich kann's mir dann ja nochmal anschauen und meinen Senf und meine Sternchen dazu geben! Thema PS: shit ehrlich aber Die Lügen sich selbst doch in die Tasche und nicht mir...^^ wenn's glücklich macht...? So wie es jetzt hier zu sehen ist finde ich es echt sehr schön! Also, ist doch einfach, man kann sich auch unnötig das Leben schwer machen...^^


Weitere Tattoos von NADELWERK WELS

Weitere Tattoos der gleichen Kategorie

Du musst dich einloggen oder kostenlos registrieren, um hier
Bewerten oder Kommentieren zu können.
Warum registrieren?
Als registrierter Besucher kannst Du das Tattoo-Forum betreten, hast eine viel bessere Suchfunktion für Tattoos und erhältst Tipps und Antworten auf Deine Fragen. Außerdem kannst Du kommentieren, Dein eigenes Tattoo hochladen und andere Tattoos bewerten.
Keine Kosten!
Tattoo-Bewertung.de ist absolut kostenfrei und wird von Computerbild empfohlen.
Es gibt keine Kosten, keine Abo-Fallen und keinerlei Abzocke.
Keine Spam!
Wir senden Dir keine Werbung und geben Deine Daten nicht an Dritte weiter.
Du bleibst anonym!
Zum Registrieren benötigst Du nur einen beliebigen Benutzernamen
und eine E-Mail-Adresse.

Jetzt registrieren

Wer ist online
Zur Zeit sind 0 Mitglieder und 1 Gast online.

nach oben