Die Suchfunktion gibt's nur noch für Mitglieder.
Doch für die Gäste gibt es hier eine Seite mit den meistgesuchten Tattoos.


samuel: gecuttete Schrift Unterarm

Taetowierer: Stefan Semt (signs and wonders) Traeger: Kevin
mal was anderes, hat Spaß gemacht
ca. ne Stunde

gecuttete Schrift Unterarm
8.98438
Durchschnitt: 8.984 (64 Stimmen )
Deine Bewertung:
Du bist nicht eingeloggt.
 
Bewertungs-Details anzeigen
Dieses Bild verlinken?

 

Umsetzung jut, Motiv lass ich vollkommen außen vor...

 

Ohje also über das Motiv könnte man jetzt diskutieren ... gute Idee Jeck ... lieber sein lassen.

Ausführung, SchriftSchrift-Tattoos suchen sieht auch wirklich wie eingeritzt aus und die Rasierklinge ist gut gemacht.

 

Oh da muss ich mir aber viel verkneifen.. ich dachte gegen so etwas sollte man kämpfen und es nicht ein Leben lang mit sich rumschleppen.. aber nun denn, ich schließe mich an - gute Umsetzung!

 

Wenn man einen Kunden SEHR GUT kennt und absolut sicher sein kann, dass das Tattoo Ausdruck von Selbstironie ist... dann okay.
Ansonsten bin ich der Meinung, dass man als Tätowierer durchaus mal Verantwortung zeigen und einen Tattoo-Wunsch ablehnen darf.

 

Arbeit = Top
Motiv = ich enthalte mich

 

arbeit = top
motiv = kacke

 

Großartig gemacht, ich dachte erst es wäre eine Kombi aus Skin Removal und Tattoo.

Würde ich jemanden mit diesem Motiv sehen, würde er bei mir allerdings erstmal auf Skepsis (wohlgemerkt keine Ablehnung!) stoßen.

 

saubere arbeit
zum Motiv schliess ich mich den anderen an

 

es geht hier nicht um die Krankheit sondern um Musik
ist immer noch Sache des Traegers

 

Sorry Samuel, aber die Reaktion hier war doch jetzt wohl nicht überraschend für dich, oder?

 

was da steht ist mir egal, wies gemacht ist find ich wichtiger.

 

Die Band hat aber ein anderes Font

aber egal:- das Tattoo ist sehr gut gemacht

 

Tattoo ist gut gemacht ja, schliesse mich den anderen an was Sinn und Zweck des Motivs betrifft und werde mich auch in Schweigen hüllen.
Ich bin nur froh mit dieser Krankheit nichts am Hut zu haben.

 

bitte stell mal ein abgeheiltes und unbearbeitetet foto ein.

 

Ich meine, so ein Tattoo schon mal gesehen zu haben. Naja, ich finds ziemlich grenzwertig. Muss nicht sein.

 

Ich finde die Umstezung klasse. Dache wie 8-9-3 erst da wäre skin-removal bei (was ich trotzdem für ne coole idee halte). Ich frage mich Immer warum gerade die Krankheit so sehr auf ablehnung stößt. Wenn einer Depressiv ist, Krebs hat oder sogar bei psychisch bedingter Gewalttätigkeit (gegen andere) sagen alle: "Es ist eine Krankheit und dem jenigen muss geholfen werden" (was ich für vollkommen richtig halte). Bei Borderline dagegen Reagieren die meisten erstmal sehr ablehend trotz dem Wissen das es eine Krankheit ist.

 

Schon richtig aber trotzdem habe ich noch nie einen Krebspatienten gesehen, der sich einen Tumor tätowieren ließ.

 

Bild ist unbearbeitet!

 

Ich finde die Arbeit absolut klasse...Technisch einwandfrei...Die Reaktionen über den Sinn des Tattoos machen mich in diesem Fall nachdenklich...Besonders @eringobragh "kacke" find ich total daneben. (Borderline is nicht kacke, es ist eine Krankheit)..sorry kein Angriff. Das Tattoo ist zwar der Band gewidmet, doch ist es so wie ein Borderliner fühlt! Ich finde es gut, dass sich die Meisten zum Thema enthalten haben und nicht noch drauf rumhacken. Weshalb werden Tattoo's gemacht? Ich meine diejenigen, die nicht nach dem MOtto gehen "Hurra ich bin tätowiert? Hinter jedem custom werk steckt eine Geschichte, oder ein persönlicher Gedanke...Ich persönlich lasse mir nach oder während einer Lebenskriese oder einem bestimmten Abschnitt ein Tattoo stechen...

 

"Immer diese Moralapostel"

 

Ich finds gut!

 

Trenton hat schon Recht.. zumal es ja hauptsächlich darum geht, sich zu spüren, das am ehesten durch Schmerzen.. ich finde sich tätowieren lassen ist da schonmal ne gute Alternative.. ich glaub es schreckt uns ab, weil man es nicht nachvollziehen kann.. und weil das Tattoo hier verdammt echt aussieht.. Ist aber eigentlich genau auf gleicher Ebene ekelig wie richtig krasse Dämonen oder Kinder mit blutverschmiertem Mund ;)

 

geil umgesetzt *respekt*..und ich gehe davon aus, dass der Träger schon seine Beweggründe hatte, sich dies Motiv zu stechen.

 

Über die Ausführung kann man sagen, dass sie sehr gut ist. Der Rest ist mir in diesem Fall egal. Also klasse Arbeit.

 

Umsetzung = perfekt
Motiv = interessant.... wird schon seinen Sinn haben... Selbstironie schadet nit

 

Interessante Diskussion hier... Auch wenn das Tattoo in dem Fall einer Band gewidmet ist, wird sich der Träger schon was dabei gedacht bzw. seinen Grund gehabt haben, als er sich für diese Art Motiv entschieden hat. Außerdem ist es eine Krankheit wie viele andere auch und zählt laut Wikipedia zu den komplexen, traumatischen Belastungsstörungen. Deshalb bin ich mit vorschnellen Urteilen immer ganz vorsichtig!

 

Wiso ein Tattoo und nicht direkt ein Cutting?

 

da gibt es nix zu meckern, als tattoo ist es geil gemacht!

 

da die Bilder hier immer kleiner dargestellt werden hier nochmal größer zu sehen https://www.facebook.com/photo.php?fbid=589588524445636&se...

 

Ich finde es sehr gut gemacht. Die Krankheit selbst wird ja oft tabuisiert, deshalb Respekt, dass du dich traust, ein solches Motiv so offen zu tragen, selbst wenn es sich nur um eine Gruppe handelt.

 

ich habs taetowiert ;) . bin kein fan von realismus hat aber spaß gemacht es zu taetowieren

 

tzz..iss aber auch verwirrend...Stefan Semt alias Samuel :-)
thanks für die Aufklärung..iss aber auch ein verwirrender Stil, den man Dir gar nicht zugeordnet hätte!

 

was ein Taetowierer ausmacht: niemals stehen bleiben, neue Sachen probieren und sich weiter entwickeln

 

da fehlt das "guten"....Tätowierer schimpfen sich leider zu viele ;-)

 

klasse gemacht...top.......gerade solche dinger sind interessant ..10er

 

Super Arbeit, aber Motiv?! Naja, lässt sich drüber streiten...

 

sehr schöne Arbeit, wenn die "Wunden" mit nem Liner gearbeitet wurden, bleibt es auch einige Jahre erhalten. Ich verstehe das Motiv als sarkastische Aussage und somit definitiv "besser" als manch andere Tattoos ohne HIrn und Witz

 

sieht verdammt gut aus und kann den Mut nur bewundern... TOLL!

 

Über das Motiv kann man sich nun streiten oder besser nicht, ich finde die Umsetzung total gelungen.

 

Solche Tattoos sind doch eher was für Emo-Tussen, die sich einbilden Borderline zu haben...

 

@ Ortega: Ich denke da eher in die Richtung: ehemaliger Borderliner hat nicht wenig Narben an dieser Stelle, welche er nun durch das Tattoo versteckt und als Mahnung dient. Borderlin ist keine Einbildung! Ich bin zwar davon nicht direckt betroffen, aber aufgrund meines Berufs habe ich beinahe täglich Umgang mit Borderliner. Und glaube mir, bei denen haben die wenigsten nur eine Einbildung, sie sind wirklich krank.

 

Ortega wollte damit wohl lediglich zum Ausdruck bringen, dass sich wirklich betroffene kaum so was tätowieren lassen, sondern eher eine Gruppe von Menschen, die Depressionen und Borderline als eine Art Lifestyle betrachten.

Ob das nun so ist oder nicht, sollte wohl besser von ausgebildeten Personen diskutiert werden und gehört nicht hier her.

 

@ Coralie: Warum wird hier jeder Kommentar ausgelegt, als würde man die Kommentare der Anderen kritisieren??? Ich habe lediglich eine Ausführung dessen gegeben, was ich täglich in meinem Beruf erlebe. Und ja, ich bin ausgebildet! Und nochmals ja, es gibt 3 von 10 meiner Patienten, die sich ähnliche Motive über ihre Narben haben stechen lassen! Gut, bei 2 Patienten hat die Qualität etwas gelitten da die Narben tief und teilweise stark nach außen verwachsen sind, die Dritte hat sich leider erneut Schaden zugefügt.

 

Marush hat geschrieben, wenn die Wunden mit einem Liner gemacht wurden, hält es auch einige Jahre. Profis klärt mich auf: Was ist mit Liner gemeint?

 

Verdammt gute Arbeit!!! Zum Motiv meine ich ist es Ansichtssache klar soll man gegen sowas ankämpfen aber es zu Leugnen ist ja auch nix! Dann doch lieber dazu stehen und offen damit umgehen! Daher meine ich klasse Motiv, Hut ab vor diesem Mut u dieser Klarheit!!! :-)

 

@Summerwine...mit Liner ist gemeint, dass die SchriftSchrift-Tattoos suchen nicht nur aus "Schattierungen" besteht sondern mit nem Liner gestochen wurde...so wie man Outlines sticht. Ob dir das jetzt weiterhilft...egal, versuch wars wert ;-)

 

Danke kia! Darunter kann ich mir was vorstellen :-)

 

Das Motiv ist gut umgesetzt, stelle es mir aber als sehr triggernd für Leute mit SVV-Problem vor. Wobei es nicht heißt, dass Borderline gleich ritzen ist. ;-)

 

Ok...sehr krass. Spitzen Arbeit aber das Motiv ist zu offensichtlich. Sowas muss nicht jeder sehen. Narben übertätowieren ja- um die Krankheit allerdings weniger sichtbar zu machen. Ansonsten sehr gut gemacht

 

ich finds geil ;)


Weitere Tattoos von samuel

Weitere Tattoos der gleichen Kategorie

Du musst dich einloggen oder kostenlos registrieren, um hier
Bewerten oder Kommentieren zu können.
Warum registrieren?
Als registrierter Besucher kannst Du das Tattoo-Forum betreten, hast eine viel bessere Suchfunktion für Tattoos und erhältst Tipps und Antworten auf Deine Fragen. Außerdem kannst Du kommentieren, Dein eigenes Tattoo hochladen und andere Tattoos bewerten.
Keine Kosten!
Tattoo-Bewertung.de ist absolut kostenfrei und wird von Computerbild empfohlen.
Es gibt keine Kosten, keine Abo-Fallen und keinerlei Abzocke.
Keine Spam!
Wir senden Dir keine Werbung und geben Deine Daten nicht an Dritte weiter.
Du bleibst anonym!
Zum Registrieren benötigst Du nur einen beliebigen Benutzernamen
und eine E-Mail-Adresse.

Jetzt registrieren

Suche nach Tattoos
Tattoo Suche
Wer ist online
Zur Zeit sind 5 Mitglieder und 1 Gast online.

nach oben