Die Suchfunktion gibt's nur noch für Mitglieder.
Doch für die Gäste gibt es hier eine Seite mit den meistgesuchten Tattoos.


Tätowierer mit nationalsozialistischem Gedankengut bei tattoo-bewertung.de???

Erst einmal muss ich sagen, dass ich echt schockiert bin.
Da mir die schönen und kontrastreichen Tattoos eines ganz bestimmten Tätowierers hier, sehr gut gefallen haben, wollte ich mir in sozialen Netzwerken noch mehr Tattoos von ihm anschauen. Dafür nutzte ich google, und war alles andere als begeistert, als ich sah WAS er noch so alles sticht, bzw. welche Einstellung er hat.

Genauer gesagt geht es hier um Marco von PikAss. Ich habe ihn hier immer als netten und sympathischen Künstler erlebt. Umso entsetzter war ich, als ich z.B. Fotos von seinen eigenen Tattoos gesehen habe. So hat er bspw. in Runenschrift "HERRENRASSE" auf der Brust tätowiert. Daneben auch die "schwarze Sonne", das "eiserne Kreuz" etc.
https://linksunten.indymedia.org/de/node/121094

Und dies sticht er wohl auch gerne. Auf seinem Instagramprofil postete er erst vor 2 Wochen ein Bild von einem Portrait, was er gestochen hat. Es zeigt ein WEHRMACHTSSOLDATEN. Darunter stehen u.a. die Hashtags #Wehrmacht #soldier #proud #Deutschland:
https://www.instagram.com/p/-lk57WP2uS/?taken-by=marcopika...

Vor 5 Wochen postete er ebenfalls ein Tattoo, was er gestochen hat: Ein eisernes KreuzKreuz-Tattoos suchen. Klar gab es das auch schon vor Hitler. Aber er tätowierte zusätzlich die Jahreszahl 1939 darauf!
Also das Jahr, wo der 2. WK begann...das Jahr, wo Hitler das eiserne KreuzKreuz-Tattoos suchen zur höchsten Kriegsauszeichnung machte!
Auch hier wieder der Hashtag "Wehrmacht"
https://www.instagram.com/p/9lhUoVv2l5/?taken-by=marcopika...

Seine nationalsozialistische Einstellung spiegelt sich auch u.a. in seinem Facebook-Profil wieder. Als ein guter Freund von ihm an Krebs starb, schrieb er auf die Facebookseite eine Kondolenz, in der er sich von seinem "Kameraden" mit den Worten "SIEG H**L" verabschiedete.
Bei seinem verstorbenen Freund handelt es sich übrigens um Helmut Sokol, eine "Legende in der rechtsextremen Szene", da er u.a. Begründer von HogeSA (Hooligans gegen Salafisten) war. http://www.taz.de/!5235150/
Naja, wahrscheinlich ist er jetzt nicht mehr so beliebt. Schließlich kam raus, dass er ein Spitzel vom BV war. :D

Aber, um wieder zu Marco zu kommen... hier seht ihr das Foto von seinem Kondolenzeintrag über Facebook: https://linksunten.indymedia.org/de/node/156320

------

Das waren nur einige Beispiele, von den Dingen die ich heute entdeckt habe. Falls ihr noch mehr wissen wollt: Tante Google ist eure Freundin. ;)

Hab echt lange überlegt, ob ich das hier echt posten soll, aber ich finde, dass jeder von uns ein Recht hat, sowas zu erfahren!


 

Alles Gut-Menschen hier, tzzz. Wenn der Thread keine Hetze war, weiss ich nicht, was Hetze ist.
Meine Güte, dann geht ihr doch nur zu Tättowierern, die euch Motive stechen, die eure ach so brave (natürlich gewaltfreie) (den Linken ist immer nur kalt, daher auch die Vermummung) politische Einstellung widerspiegeln. Muss sich jetzt jeder für sein evtl. politisch angehauchtes Tattoo (natürlich nur, wenn es in die rechte Ecke gehört) rechtfertigen und auf euren Wunsch covern ? Worauf muss dann ein Vegetarier achten ? Darf der sich dann keine Currywurst tätowieren ? Darf sich ein nicht getaufter Mensch dann kein KreuzKreuz-Tattoos suchen stechen oder was ? Lächerlich !
Wenn euch die Einstellung eines Tättowierers nicht gefällt, dann geht nicht hin und empfehlt ihn nicht weiter. So einfach ist das ! Die politische Einstellung eines Menschen ist sein gutes Recht. So lange er sich nicht strafbar macht, geht das die anderen einen feuchten Dreck an !

Antworten anzeigen
 

Na? Hast du dich jetzt allen Ernstes extra angemeldet, um diesen hohlen, von Anfang bis Ende unausgereiften Schmonz hier zum Besten zu geben? Ehrlich??
Na, immerhin hast Du schon einen intellektuell wohl ähnlich entarteten Fan gefunden. Geht doch nichts über kleine Erfolgserlebnisse.

Mich friert's...

Antworten anzeigen
 

Ganz ehrlich..... was ist hier nur passiert?
Ist es nicht jedem selber überlassen, was er denkt, wie er denkt?
Muss man eine öffentliche Hetze draus machen?
Ich finde es nicht gut.
Jeder hat sein Leben, jeder eine Vergangenheit. Ich hoffe ihr seid alle perfekt und habt keine Gedanken, mit denen ihr euch bei Euren Menschen quer stellt!

Antworten anzeigen
 

Marco, drucks net rum. Bezieh Stellung oder lass es sein. Ich habe noch keinen Satz von dir gelesen, wo du irgendwas richtig stellst. Also, was ist nun, bist jetzt ein "rechter" oder nicht? Da brauchen wir nicht mit PN`s rumzumachen, das interessiert hier jetzt jeden und deinerseits ist es leicht zu beantworten und zwar mit einem ja oder nein. Vielleicht ein "nicht mehr" ist auch noch drin. und dein Statement gehört auch hier her und nicht in irgendeine PN!
Die meisten hier vergessen wohl, das es hier um Verbrecher geht, die hetzen, zerstören, terroriesieren und morden. Sie bringen Schande und Unglück über Mensch und Land. Das ist nicht nur "Meinungsfreiheit" und es betreibt hier keiner eine öffentliche Hetze, die wo öffentlich hetzen, sind auf der "rechten" Strassenseite anzutreffen. Wir reagieren nur.
Ein klares NEIN zu der angebotenen, braunen Suppe wäre eine Möglichkeit, ihn aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und wenn Marco auch keinen Appetit mehr auf sie hat und er sie mittlerweile auch "ablehnt, so würde ich das begrüssen und ihm eine neue Chance geben, wenn er es natürlich glaubhaft versichert, das Sieg Heil in seinem Wortschatz nicht mehr vorkommt. Solange das nicht geschieht, solange muss ich aus gegebenen Tatsachen Marco`s Bild mir "zurechtlegen" und mir auch die demokratische Freiheit nehmen, solche Menschen zu ignorieren und ihnen offen zu sagen, warum das so ist.

Antworten anzeigen
 

Warum sollte er? Euer Urteil habt ihr doch so oder so gebildet, Rechenschaft ist er euch nicht schuldig und seine Aussage reicht euch nicht. Ihr sabbert doch regelrecht nach einem "Eingeständnis".. und dann? Gebt ihr den terroristischen, zerstörerischen Mörder zum Abschuss frei? Seid ihr jetzt Richter?
In gewisser Weise macht ihr grad nichts anderes, als das was ihr hier verurteilt: ihr stellt jemanden, der nicht für euch passt, an die Wand.
Verfolgt ihr jeden Kriminellen mit so einem Feuereifer? Auch außerhalb den anonymen Internets?
Das hier nimmt grad Formen an, die JA hetzerisch sind!

Antworten anzeigen
 

Was erwartet man in einer Zeit, wo man wegen einem falschen Klick oder nicht genehmen Kommentar bei Facebook gedisst und entfreundet wird?!
Wo ab "rechts" nicht mehr differenziert wird.

 

Darfst net ner deitsch reden , deitsch singe , deitsch schreibn. Du musst aah deitsch denken , deitsch hanneln , deitsch bleibn !!!

Anton Günther , 1920 !

Antworten anzeigen
 

Ich möchte mal klar stellen, dass ich (wie einige mir/uns hier vorwerfen) trotz meiner linkspolitischen Einstellung sehr wohl differenziere!

Mein Freund ist patriotisch eingestellt.
Trotz dessen, dass wir auch mal über die Politik diskutieren, weiß ich, dass er trotz seiner nicht-linken Einstellung human denkt und HerzHerz-Tattoos suchen hat!
Er akzeptiert und respektiert jeden Menschen, unabhängig von seiner Hautfarbe/Religion/Herkunft!
Und auch wenn er nicht links ist, hasst er trotzdem Nazis und Faschisten!

Ich habe auch kein Problem damit, mit Leuten zu diskutieren, die rechts sind, oder mit denen zu quatschen.

Nationalsozialisten sind aber was ganz anderes! Da hört die Toleranz und auch die Meinubgsfreiheit mMn auf! Nochmal:

32 Millionen Menschen!!! = Opfer der Nationalsozialisten!
Jemand der solche Leute akzeptiert, respektiert und noch verehrt...hat für mich einen an der Klatsche. Sorry!

Ich hab Marco auch gestern noch per PN sogar geschrieben, dass wenn er -wie er es angedeutet hat- früher mal die Einstellung hatte, und das jetzt aber passe ist, dass er es doch einfach klar formulieren soll.
Hat er aber nicht!

Antworten anzeigen
 

bin mit meiner Meinungsbildung hier noch nicht fertig ...

Als bisher stiller Mitleser empfinde ich den Threat Ahnung für sich nicht als Hetze,
es wird diskutiert und meiner Meinung nach muss man dem TE danken.

Nun kann sich jeder seine Meinung selbst bilden und Marco erhält die Möglichkeit sich zu äußern ... wie es in einer Demokratie selbstverständlich sein sollte.

Meine persönliche Meinung ist ich würde mich von niemanden inken lassen wenn ich genau weiss er kommt aus der braunen Ecke. Das ist meine Einstellung, auch wenn ich eine andere toleriere.

 

Nach der Lektüre der neuen Posts dieses Threads musste ich erst einmal ins Bad gehen und ausspucken. Ich kann mich gerade nicht entscheiden, was ich ekliger finde: Marcos Tattoos, seine nicht vorhandene klare Distanzierung davon oder doch die ganzen Relativierer und "Naziversteher", die sich mal wieder nicht entblöden konnten, unter ihrem braunen Kotbatzen hervorzukriechen. Mal ehrlich, noch eindeutiger als diese Tattoos kann man seine Scheissgesinnung doch wohl kaum noch in die Welt hinausposaunen....was gibts denn da noch abzuwägen? Sollte Marco tatsächlich dem Mist abgeschworen haben, dann verstehe ich nicht, warum kein klipp und klares Statement folgt, sondern die Familienpackung Kreide hinuntergewürgt wird, wohl um den Cashflow seines Ladens nicht zu gefährden.
Wobei ich Leute mit eindeutiger Markierung auf dem Pelz fast noch harmloser finde als die hervorkriechenden Naziversteher. Den eindeutig Tätowierten sieht man es wenigstens deutlich an, wes´Geistes Kind sie sind. Die "Defender of the Nazimist" sind da mMn wesentlich gefährlicher für eine Gesellschaft, denn ihre seltsame Einstellung lässt sich nur bei solchen Anlässen blicken. Dafür kommt dann aber wieder die ganze Packung der Scheinargumente: bla,bla,bla, links ist aber auch schlimm...ja, genau, und weil jemand anderes falsch parkt, deswegen ist bei Rot über die Ampel zu fahren legitim, alles klar. Relativieren und die AugenAugen-Tattoos suchen verschliessen, das können die Deutschen hervorragend und haben seit 1945 nichts davon verlernt, wie mir scheint. Sich dann auch noch auf eine verdrehte Art von Toleranz für "Herrenrasse"-Peckerl zu berufen, tja, so ebnet man den Weg der braunen Meute in die Mitte der Gesellschaft...aber ich gehe mal davon aus, daß genau das der Zweck der Übung ist, nicht wahr? Offensichtlich haben einige aus der Geschichte nichts gelernt, weil sie es nicht wollen oder es intellektuell nicht können...und freuen sich wohl klammheimlich darauf, diese Geschichte gemäss des Sprichwortes zu wiederholen.Eklig...sowohl die Tattoos als auch das fehlende Statement; aber vor allem die stillen und weniger stillen Sympathisanten im Verborgenen.
Bitte geht doch alle noch ein paar Bier mehr saufen, ihr Naziversteher, denn: Am deutschen Tresen soll der Depp verwesen.
Marco standen hier alle Türen offen: von Hetze, die ja von gerade den rechten Gesellen zur Perfektion getrieben wurde und hier ComicGirl vorgeworfen wird, kann ich beileibe nichts erkennen; hier wurde nur eine Tatsache benannt, die für viele eben doch relevant für die Tätowiererwahl ist. Die Möglichkeit für klare Worte hatte der Angeschuldigte, hat sie aber nicht genutzt; die Gründe für das halbgare Statement kann sich jeder selbst denken. Eklig, einfach nur eklig....

Antworten anzeigen
 

Alle die nicht Thirty seine Meinung vertreten sind braune Kotbatzen und Naziversteher . Frag mich wieso du immer noch in diesem schlimmen Land wohnst , mit all der bösen Vergangenheit. In meinen AugenAugen-Tattoos suchen bist du hier der Nazi und Faschist , mein lieber Thirty ;-)

Antworten anzeigen
 

Ich habe hier noch niemals einen Beitrag geliked, diesmal lohnt es sich wirklich.
Danke Thirty!!

 

Lasst doch jetzt einfach mal den Marco in Ruhe. Ist ja nicht auszuhalten! @ ComicGirl: Hast du keine anderen Probleme, als irgendwelche Leute an den Pranger zu stellen? Das ist doch sein Bier und nicht dein Bier! Der Typ ist ein super Inker, und das zählt!

Antworten anzeigen

Du musst dich einloggen oder kostenlos registrieren, um hier
Bewerten oder Kommentieren zu können.
Warum registrieren?
Als registrierter Besucher kannst Du das Tattoo-Forum betreten, hast eine viel bessere Suchfunktion für Tattoos und erhältst Tipps und Antworten auf Deine Fragen. Außerdem kannst Du kommentieren, Dein eigenes Tattoo hochladen und andere Tattoos bewerten.
Keine Kosten!
Tattoo-Bewertung.de ist absolut kostenfrei und wird von Computerbild empfohlen.
Es gibt keine Kosten, keine Abo-Fallen und keinerlei Abzocke.
Keine Spam!
Wir senden Dir keine Werbung und geben Deine Daten nicht an Dritte weiter.
Du bleibst anonym!
Zum Registrieren benötigst Du nur einen beliebigen Benutzernamen
und eine E-Mail-Adresse.

Jetzt registrieren

Wer ist online
Zur Zeit sind 3 Mitglieder und 1 Gast online.

nach oben