Die Suchfunktion gibt's nur noch für Mitglieder.
Doch für die Gäste gibt es hier eine Seite mit den meistgesuchten Tattoos.


OldHamburg

Wohnort
Hamburg Harburg

Tattoo-Studio
Agris Rautins

Geburtstag
22.12.1955

Mitglied seit
4 Jahre 51 Wochen

Aktivitäten / Interessen
Wissenschaft, Natur, Technik

Musik
PInk Floyd, Marillion, AC-DC

Über mich
Habe mir mit 58 das erste Tattoo stechen lassen als Versuchsobjekt für meinen Kumpel Agris Rautins. Bin nun auf den Geschmack gekommen und will mehr.... Geplant: Portrait meines Hundes, realistisches Auge

Sport
Tauchen, Kampfsport

Aktivität
OldHamburg hat 119 Tattoos mit durchschnittlich 7.2 bewertet und 137 Kommentare geschrieben.

  
Community
Du musst dich einloggen oder registrieren, um private Nachrichten zu verschicken.

Meine Tattoos (3)

Die 3 Tattoos wurden insgesamt mit 6,5 bewertet.





18 meiner Lieblings-Tattoos auf Tattoo-Bewertung.de



















Letzte Kommentare von OldHamburg

Bin auch der Meinung, dass der Inker den grünen Grund hervorragend integriert hat und das jetzt so aussieht, als wäre es von vornherein so gewollt.

Zeichnerisch wirkt das auf mich, als wenn ein talentierter Schüler im Unterricht nebenher was in sein Heft gekritzelt hat. Sehe da ebenfalls anatomische Fehler und beliebige Schattierungen, die ihre Hauptaufgabe, nämlich einen räumlichen Eindruck zu erzeugen, völlig verfehlen.

Das sehe ich genauso. Soll wohl trash-Polka sein, ist es aber nicht. Rot-Schwarz und ein paar Punkte reicht noch nicht. Es fehlt die Gesamtkomposition mit harmonisch verteilten Elementen in 3 unterschiedlichen Größenordnungen.

Das ist sehr gut gelungen.

Bei einem Portrait reicht es eben nicht, einfach nur eine Fotokopie anzufertigen. Man muss die Proportionen in einem Gesicht exakt kennen, um das gut übertragen zu können, weil sonst kleinste Kopierfehler sofort zu Verzerrungen wie hier führen. Im Foto ist die Linie vom Haaransatz über die Nasenwurzel, Nasenspitze, Mundmitte bis zur Kinnspitze eine Gerade. So muss das bei einer Frontansicht anatomisch korrekt auch sein. Die Querlinien (Augen, Nase, Mund, Kinn) müssen senkrecht dazu stehen. Diese Linie ist im Tattoo aber nicht mehr gerade sondern ziemlich eckig und die Querlinien stehen auch nicht senkrecht dazu. Das Schwierigste ist aber, den Ausdruck einer Person/eines Portraits korrekt zu übertragen, was hier ziemlich daneben ging. Auf dem Foto schaut mich eine Frau an, die schon viel in ihrem Leben mitgemacht hat, aber dennoch kraftvoll und mit Herz in die Zukunft blickt. Auf dem Tattoo guckt mich eine Frau an, die völlig frustriert ist und verächtlich und angstvoll in die Zukunft blickt. [edit]- bearbeitet am 04.01.2017 um 12:40 -[/edit] [edit]- bearbeitet am 04.01.2017 um 12:41 -[/edit]

Also ich finde, im Verhältnis zum Zeitaufwand ist das ein ganz ordentliches Tattoo geworden, das man nicht zu verstecken braucht.

Für den Preis hast du dir ein schönes Tattoo abgeholt, mehr kann man da wirklich nicht erwarten. Und das ist wirklich eine plastische Rose und kein plattgedrückter Salatkopf.

Bei dem Teil würde ich auch sagen, das sieht ohne Hintergrund richtig gut aus. Ich vermisse ihn nicht.

Das wenigste, was ein Tätowierer können sollte, sind ordentliche Linien zu ziehen. Da gibts noch einiges zu verbessern.

Ein gutes Portrait zu stechen ist mehr, als nur ein Foto zu kopieren.

Was Portraits u.a. so enorm schwierig macht ist der Umstand, dass die Plastizität (Raumeindruck/Tiefe) ausschließlich durch die Schattierungen herausgearbeitet werden kann. Kleine Fehler in der Schattierung können den gesamten Raumeindruck zerstören. Speziell bei der rechten Gesichtshälfte und dem Kinn ist das deutlich zu sehen. Der Wangenknochen, der ein ganz charakteristisches Merkmal eines Gesichts ist, da er die Front- von der Seitenfläche trennt, ist hier völlig misslungen bis gar nicht vorhanden. Auch dem Kinn fehlt jegliche räumliche Wölbung. Im Detail gäbe es da noch mehr zu bemängeln in diese Richtung. .

Wir haben extra eine Fotovorlage aus der heutigen Zeit genommen, weil ältere Gesichter mehr Geschichten erzählen, als junge...und Roger Waters wurde die Tage immerhin 70. Und nebenbei: man sollte nie bereuen, was man getan hat sondern nur das, was man nicht getan hat. ..auch wenn dir das jetzt nicht weiterhilft. ;-) Dafür habe ich Roger Waters schon mindestens 6x im Konzert gesehen. Hier die Vorlage: http://assets.rollingstone.com/assets/2014/article/roger-waters-reminds-curious-fans-i-am-not-part-of-pink-floyd-20141002/170293/large_rect/1412253382/1401x788-42-62436186.jpg [edit]- bearbeitet am 06.07.2016 um 17:53 -[/edit] [edit]- bearbeitet am 06.07.2016 um 17:55 -[/edit] [edit]- bearbeitet am 06.07.2016 um 17:58 -[/edit]


Gästebuch
Wer ist online
Zur Zeit sind 5 Mitglieder und 16 Gäste online.

nach oben