Die Suchfunktion gibt's nur noch für Mitglieder.
Doch für die Gäste gibt es hier eine Seite mit den meistgesuchten Tattoos.


Es wird immer stiller hier. Lösungen?

Liebe Leute,

ich bin sehr gern hier, man könnte sogar sagen ZU gern, weil ich die Seite dauernd auf der Arbeit öffne^^.
Mir fällt aber auf das es hier verdammt still geworden ist. Wir haben vielleicht ein Dutzend Leute die halbwegs regelmäßig kommentieren, neue Tattoos werden auch nur noch sporadisch hochgeladen und viele Neu-User lassen sich nach ein paar Tagen nicht mehr blicken.
Ich nehme an viele sind einfach zu Insta und FB abgewandert, wo jeder Scheiß bejubelt wird, das lässt sich sicher nicht komplett vermeiden. Ich habe aber schon in anderen Hobby-/Special-Interest-Bereichen gesehen das eine solche Entwicklung letztlich dazu führt, dass ein Forum komplett dicht macht.

Also lasst uns doch mal brainstormen wie wir etwas mehr Leben in die Bude bringen könnten (Vorausgesetzt natürlich die Seitenbetreiber und Mods haben darauf Bock und auch die nötigen Kapazitäten).


Moderator
 

Ich bin da sehr pragmatisch und glaube, das ist eben der Zahn der Zeit...wenn ihr tolle Inputs habt, gerne, aber ich glaube kaum, dass man da was rausholen kann. Zudem glaub ich sogar, dass mittlerweile schon ein Stück mehr läuft, als noch vor einem Jahr ;-)

Ich zumindest kann nru von mir sprechen; wenn ich auf der Arbeit wenig zu tun habe, komme ich gerne hierher. In meiner Freizeit praktisch nie. Am Anfang, damals vor 6 Jahren (XD) war ich halt noch da, um mir Inputs zu holen. Mittlerweile weiss ich wie das Ganze läuft. Ein paar von euch durfte ich persönlcih kennen lerne, ein paar würd ich noch gerne kennenlernen, und bei ganz vielen bin ich froh, wenn ich mich nicht mit denen befassen muss ;)

Ich glaube halt einfach, dass sich die Community halt auch mit Social Media verändert..und das ist doch auch gut so.

Antworten anzeigen
 

ich mag es hier auch^^, aber still ist es wirklich, würde mich freuen wenn wieder mehr leben in der bude wäre^^, vielleicht kommen ja sinnvolle vorschläge, ein versuch ist es wert, kann ja eigentlich im schlimmsten fall nur besser werden ;)

 

Stimmt, habe das auch schon beim ein oder anderen Fachforum erlebt,
denke es ist die Zeit der Quickie-Beschäftigungen, sich eingehend zu informieren, diskutieren und länger Interesse an Dingen zu haben, wird wohl immer weniger ...

Jo, prinzipiell mag ichs hier auch, wenn auch der Ton für neue User häufig gewöhnungsbedürftig ist,
ging mir auch so. ;-D
Wobei gerade dieser Punkt weniger User als früher verschrecken dürfte ...

Als Rettungsversuche wurden in anderen Foren z. B. Verlosungen/Wettbewerbe usw. angezettelt,
war mal ganz nett, aber wirklich gebracht hat es nichts.

Spontane Ideen habe ich auch nicht ... Werbung zu streuen bringt vermutlich auch kaum was.

Frühere User per e-mail anzuschreiben um sich in Erinnerung zu rufen evtl. schon bisschen was, soweit das die Foren-Software und die Verantwortlichen zu leisten vermögen.

Moderator
 

Ich möchte mich emily anschließen. Mir geht es ähnlich wie ihr.
Auch ich glaube, daß FB, Insta und ähnliches einfach "moderner" sind. Viele Leute schauen gar nicht mehr woanders, wenn sie Infos zu einem bestimmten Thema suchen.
Ich bin weder da noch dort angemeldet, deshalb kann ich das nur vermuten. Aber was man so hört, deutet vieles darauf hin.
In einem anderen Forum, in dem ich aktiv bin (Aquarium), ist es ganz genauso. Viele Fachforen haben mit der zunehmenden "Konkurrenz" von Fakebook und Konsorten zu kämpfen. Die Menschen sind halt bequem....

 

also ich kann bei der Thematik nur für mich sprechen, aber ich finde es total nervig, wenn man für alles auf FB oder Instagram gehen muss.
Auf FB und Insta kann halt jeder alles behaupten und hier habe ich viel eher den Eindruck, dass wenn jemand mal antwortet oder ein Thema erklärt, tatsächlich Ahnung hat.
Speziell bei Tattoos habe ich das Gefühl, dass viele nicht wissen was mittlerweile so alles möglich ist und deshalb nicht so tolle Tattoos auf FB und Co. hochloben.

Vllt. könnte man die FB-Präsenz von diesem Forum erhöhen, dass man vllt immer mal das Tattoo der Woche postet oder Ähnliches?

Antworten anzeigen
 

Ein Forum ist eine Austauschplattform.
Ich finde TB sehr gut, zum Stöbern, lesen sowie die Suchfunktion (woebei da FB auch nachzieht).

Für alles andere nutzte ich social Media.
Diese sind -für mich- einfach auch am Handy besser nutzbar.

Aber auch in den sozialen Medien wird es "ruhiger"... ist ja auch nicht schlimm.

Sehe das wie Emily, man umgibt sich mit den Menschen, mit denen man gern zu tun hat - dafür war und ist diese Plattform geeignet.

Beratung und co. übers Internet finde ich -mitlerweile- grenzwertig. Dafür sollte man einfach ins Studio. Man kann sich hier Tipps und Anregungen holen oder mit gleichgesinnten Austauschen.

 

Ich finde die "Beratung" hier weniger grenzwertig als die "Bewertung" mancher Newbies ohne den Hauch von Ahnung. Hier werden teils Kritiken abgegeben, aus rein persönlichem Geschmack des Motivs wegen, da vergeht einem wirklich die Lust. Hauotsache aber irgendwas geträllert. Ich
schiele da speziell auf jene ohne irgendwelche Ahnung, ausser das sie wissen, das ein Tattoo nicht zwingend ein Bazooka Joe Papierchen sein muss.

Das hat hier schon manch Top Inker vertrieben, verständlicherweise.

Aber auch FB etc hat sicher seinen Anteil (zumindest glaube ich das), was aber genau hier eine solche Stille verursacht hat.......ich weiss es leider auch nicht. Lösung habe ich ebenfalls nicht.

Das pendelt sich bestimmt wieder ein.

Ich wünschte mir auch das es hier wieder so fröhlich und lebhaft zugeht wie noch vor wenigen Jahren.

Ansonsten aber noch euch nen geilen Abend.

Moderator
 

Klar:
Seit Facebook so beliebt geworden ist, haben so ziemlich alle Foren (weltweit) weniger Stammgäste als vorher.

Wenn ich in unsere Besucher-Statistiken vor 10 Jahren schaue:
Dort hat jeder Besucher im Schnitt 35 Unterseiten angeklickt und war etwa eine halbe Stunde hier.

Die Leute waren einfach viel geduldiger und haben länger gestöbert, mehr PNs geschrieben und sich aktiv beteiligt etc.

Seit FB beliebt wurde, machen das die Leute dort.
Die sind dort eine halbe Stunde oder mehr, aber im restlichen Internet entsprechend weniger.
Stöbern und PNs schreiben kann man da ja auch. Sogar Themenübergreifend, dafür weniger fachlich.

Heute bleiben unsere Besucher im Schnitt nur noch 2 Minuten und klicken 3 Unterseiten an.

Daran sieht man, wie schnell-lebig es wurde.
Mit einem Klick ist man zurück bei FB und surft zum nächsten Thema.

Dazu kommt die Entwicklung: weg von PCs, hin zum Surfen am Smartphone:
70% der Besucher hier surfen am Handy. Und da hat man logischerweise weniger Lust, lange Kommentare zu schreiben. Man konsumiert nur.

#

Die Besucherzahlen sind hier weiterhin super. Etwa 100.000 im Monat. Aber Kommentare wurden nur von 90 Leuten geschrieben im letzten Monat. Also einer von 1000. Und 999 lesen nur.

Antworten anzeigen
 

Die heimlichen Mitleser, das sind die Schlimmsten ;-)

Antworten anzeigen
 

@ Martin,

danke für die Zahlen, das unterfüttert die Vermutungen.
Gestehe wenn ich per Handy hier bin, tippe ich kaum was, soll ja auch lesbar sein. :-D

@ Redritsch,

oha, da bin ich völlig schmerzfrei, es zwingt mich ja niemand dann weiterhin zu antworten.

 

Ich gebe auch eine Teilschuld Mitgliedern und deren Kommentare wie diesen hier https://www.tattoo-bewertung.de/tattoo/eigen-kreation#comm... . Vor Jahren war mal ein User Namens Eiche hier. Der sagte unumwunden das ein Tattoo Scheisse aussah. Ein unglaublicher Sturm der Entrüstung brach los, Ergebnis, Eiche wurde gesperrt.Mit ihm sind viele gute User gegangen. Heute ist es Alltag das z.B. Thirty immer wieder herablassende Anmerkungen über weniger gute Arbeiten ablässt,nie direkt Scheiße sagt, aber was ist an Schaizze anders? Das alles mit ein paar pseudointellektuellen Worthülsen garniert und fertig ist die Beleidigung. Ich als Neuling würde auf solchen Kommentar auch kein zweites mal hier reinschauen.
Da sind für mich auch die Mods gefordert, aber naja, Seilschaften sind überall vorhanden. Thirty selber sollte evtl. darauf achten das er nicht aus Versehen zuviel von seinen Dreadlocks mit in seine Mischung krümelt, das schadet irgendwann. Und nun hat der Dreißiger das Wort ;-)

Antworten anzeigen
 

"Assigraffitis" . In deinem Umfeld wohl eher keine Beleidigung? Nicht wirklich überraschend. Du lässt nur offen wen du als Assi ansiehst. Den Träger oder den Tätowierer. In deiner kleinen Welt wohl beide. Ein schönes Leben dir.

 

Da hat wohl jemand nicht aufgepasst, als im Deutschunterricht behandelt wurde, wie Begriffe gemeint sind, die in Anführungszeichen stehen...

 

Leerstelle hat es auf den Punkt gebracht. Leute wie Thirty sind der Meinung, "moralische Standards" setzen zu müssen, was gesagt werden darf und was nicht.

Selber gibt man aber dann des Öfteren herablassende, besserwisserische Kommentare ab, mit der vor allem Thirty schon ein paar Stammuser vergrault hat, nech! ;)

https://www.tattoo-bewertung.de/tattoo/handgelenk-never-gi...
https://www.tattoo-bewertung.de/tattoo/galgen-ich-steh-auf...

Antworten anzeigen
 

Na hier pflegt aber einer seine Paranoia, güTiger Himmel :-) . Aber schon interessant wie schnell man vom Thema wegrudert um sich auf ein Podest zu stellen und seine Weltanschauung hinaus zu speien. NSU? AfD? Das in Verbindung zu bringen mit dem Thema dieses Threads, dazu gehört schon ein etwas kruder Verstand. Aber egal wie oder was, ich bin erheitert. Bitte mehr davon Thirty, tu mir den Gefallen ;-) . Bitte .

Antworten anzeigen
 

Hehe, Jungs und Mädels ;-D

Leerstelle hat sicherlich nicht ganz Unrecht, dennoch sind für mich Thirtys Kommentare meist interessant zu lesen. Auch wenn ich nicht immer 1:1 unterschreibe, muss ich ja auch nicht.
Da er schon mal gerne aufreizend formuliert, ist möglicherweise schon was dran, die ein oder andere empfindsame Seele wird fern bleiben. Ist wohl wie im RL.
Finde ich jedoch nicht schlimm, ich lebe auch noch. ;-D

Ob er jetzt dran Schuld ist hier (und in anderen Foren?) ist weniger los? Das glaube ich nicht.
Wäre aber eine einfache Lösung, Internet-Verbot für Thirty und die Forenwelt wird wieder gut. *gg*

Politik oder nicht in Foren, ist schon immer ein schwieriges Thema ... kann da leider keine Lösung anbieten.

Antworten anzeigen
 

ich finde das aber solche dikussionen, wer hier schuld ist, das es hier so ruhig geworden ist, eigentlich total sinnlos sind, ich glaub jeder trägt hier eine "teilschuld", bin auch nicht immer ganz freundlich! denk denk denk

user die sich hier anmelden und ihre tattoos präsentieren, und hier aber ganz andere erwartungen an bewertungen hatten, melden sich nach dem es kritik hagelt, meistens wieder ab, ob die kritik nun nett verpackt war oder eben es klar und deutlich gesagt wurde, glaub ich spielt da keine rolle! sie sind gekränkt und fertig! und user die hier einige zeit unterwegs waren und sich dann dazu entschließen sich hier abzumelden, kann ich mir schwer vorstellen, dass da nur einer allein dranschuld war, das sie gehen, es wird das gesamte zusammenspiel sein oder sie haben einfach keine lust mehr! interesse verloren!

 

@ Nadine123. Denke es spielt sehr wohl eine Rolle ob man eine normale oder eine beleidigende Kritik bekommt!
Meines Erachtens gehört es einfach zum Anstand Kritik in einen normalen freundlichen Ton vorzubringen.
Was bringt es einen wenn man ein Tattoo zur Bewertung hier einstellt wenn es dann mit einem Tapetenmuster oder dergleichen verglichen wird.
Ich glaube schon das sich der eine oder andere bei solchen Vergleichen schneller hier von Acker macht, als wie wenn er eine normale, nette formulierte Kritik bekommt.
Das soll jetzt nicht heißen das Thirty dran schuld ist das hier weniger los ist, weil sonst wäre ich nämlich damals auch gegangen! ;p

 

Ich glaube nicht, dass die manchmal etwas robust formulierten (aber immer kompetenten) Kommentare eines einzigen Users verantwortlich sind, für den Untergang des Abendlandes, bzw. für die Stille, die hier seit geraumer Zeit herrscht.

Ich glaube auch nicht, dass die rassistische Gülle („Kuffnucken"), die eine Foristin hier immer mal wieder auskübelt, daran schuld ist.
Witzig, dass ausgerechnet die Zweitgenannte den Erstgenannten jetzt zum Sündenbock machen will.
Nur am Rande: Wer wie ein Nazi schreibt, der soll sich doch bitte nicht wundern, wenn ihn dann die Nazikeule trifft. Was denn sonst? Und wer sich öffentlich über andere Menschen in herablassend/rassistischer Art äußert, der befindet sich nicht "- rechts der Mitte" sondern am rechten Rand. Rechts der Mitte befinden sich die Konservativen. Rassismus ist kein Wesensmerkmal des Konservativismus.

Ein handfester Umgangston ist nicht der Grund für die Ruhe. Vor einigen Jahren beteiligten sich Dutzende an Diskussionen, manchmal gaben hunderte eine Bewertung ab. Dabei war der Umgangston erheblich härter als heute. Zum Teil unerträglich hart und unsachlich und ohne leider korrektive Einmischung von Moderatoren.

https://www.tattoo-bewertung.de/tattoo/267

Damals gab es noch so eklige Kommentare wie:

„- gefällt mir garnicht,mag auch an der figur liegen!!!!!!!!“

„- Danke wegen dir bin ich jetzt blind. Hab noch nie was grausameres und hässlicheres gesehen!!!“

„-Ich mag so Proll-Style. :o) Fehlt nur noch die Fluppe im Mundwinkel, die Lockenwickler in den Haaren und die Puschel-Pantoffeln an den Füßen. Ich finde, das hat Stil - o.K., nicht jedermanns Stil, aber Stil.“

Trotzdem war die Beteiligung hoch.

Foren sterben allgemein aus. Einfach mal den Begriff „Forensterben“ bei Google eingeben, da kommen hunderte von Beiträgen zum Thema.
Und das passt zu Martins Beobachtung. Früher haben sich Leute mehr Zeit genommen, länger auf TB gestöbert und sich intensiver beteiligt.

Leute wollen sich nicht mehr auf lange Dialoge einlassen, die wollen eine Frage sofort beantwortet wissen. Da bittet man lieber mal auf WhatsApp innerhalb der eigenen Peergroup irgendwelche Leute um Rat. Oder man googelt. Facebook scheint auch ein probates Medium um schnelle Antworten zu bekommen.

Früher habe ich oft eine PN bekommen, wenn ich was geschrieben habe. Fragen, Kritik, Lob, Grüße…
Heute bekomme ich praktisch nur noch freundliche Grüße von netten Leuten, die ich eh schon kenne.

Abgesehen davon sind Tattoos inzwischen Mainstream. Da glauben wohl viele, dass man sich mit der Materie nicht mehr intensiv beschäftigen muss. Antworten und Meinungen gibt es überall und zuhauf.
Entsprechend sehen die Tattoos dann auch aus, die einem im Sommer präsentiert werden.

Davon unabhängig: Es ist natürlich generell geboten, einen vernünftigen Umgangston zu pflegen.


Du musst dich einloggen oder kostenlos registrieren, um hier
Bewerten oder Kommentieren zu können.
Warum registrieren?
Als registrierter Besucher kannst Du das Tattoo-Forum betreten, hast eine viel bessere Suchfunktion für Tattoos und erhältst Tipps und Antworten auf Deine Fragen. Außerdem kannst Du kommentieren, Dein eigenes Tattoo hochladen und andere Tattoos bewerten.
Keine Kosten!
Tattoo-Bewertung.de ist absolut kostenfrei und wird von Computerbild empfohlen.
Es gibt keine Kosten, keine Abo-Fallen und keinerlei Abzocke.
Keine Spam!
Wir senden Dir keine Werbung und geben Deine Daten nicht an Dritte weiter.
Du bleibst anonym!
Zum Registrieren benötigst Du nur einen beliebigen Benutzernamen
und eine E-Mail-Adresse.

Jetzt registrieren

Werbung
Wer ist online
Zur Zeit sind 12 Mitglieder und 37 Gäste online.

nach oben