Die Suchfunktion gibt's nur noch für Mitglieder.
Doch für die Gäste gibt es hier eine Seite mit den meistgesuchten Tattoos.


ungefragt anfassen

Hi Foris,

Ich hab nichts hierzu im Forum gefunden, daher eröffne ich einfach mal.

Mir passiert es regelmässig, dass Leute, auch Wildfremde, meine (Oberarm-)Tätowierungen anfassen wollen.
Ich find es ja nett, wenn die Sachen gefallen, aber ich fass doch den Leuten auch nicht einfach ins Gesicht oder in den Schritt. An und für sich rechne ich ja nicht damit und bin immer total perplex, dass ich garnicht reagiere.
Aber eigentlich find ich das ziemlich übergriffig, grad auch von Fremden.
Wenn man mich vorher fragt, ist das für mich in der Regel kein Problem. Aber halt eher die Ausnahme.

Wie seht ihr das? Kommt das oft bei Euch vor? Wie geht ihr damit um? Oder vielleicht stört es Euch nicht?

Grüßle,
Andrea


 

Ähm, ich hab auch das ein oder andere Tattoo aber anfassen wollte das noch niemand oder hat es gar ungefragt getan.
Mich persönlich würde es aber extrem nerven und die Person dürfte sich ganz schön was anhören.

 

Sehen wollen, ja. Einfach anfassen, nein.
Könnte es daran liegen, dass du eine​ besonders attraktive Erscheinung bist?

Antworten anzeigen
 

Ich find das ganz skurril und ist mir auch so noch nicht passiert.
Also bei Freunden schon - die hatten kein Tattoo und wollten dann mal wissen, wie es sich anfühlt.

Aber bei Fremden fände ich das total befremdlich!
Völliges No-Go! Auch hier: Sprechenden Menschen kann geholfen werden. Wer da total neugierig ist und gerne mal fühlen mag, kann ja fragen. Dann ist es was anderes.
Aber einfach so drauf los patschen würde auch ne entsprechende Reaktion bei mir auslösen!

Antworten anzeigen
Moderator
 

Jap, das ist mir auch schon mehrfach beim Oberschenkel Tattoo passiert. Zwar "nur" von Bekannten, aber auch das geht gar nicht und fällt für mich unter Belästigung.

Wenn das passiert sage ich einfach obs noch geht ;) und ich das nicht mag. Sie sind dann ganz perplex und voll in ihrer Ansicht gestört, dass sich halt auch tätowierte Mädels nicht einfach antatschen lassen. Wir sind ja schliesslich soooo tolerant ;) (und Freizügigkeit der Tätowierten ist da ein gutes Stichwort. Nur weil ich tätowiert bin, heisst es nicht, dass ich leichter zu haben bin)

Edit: Gut, ich glaube es geht nicht immer nur ums "anfassen" a la "wie fühlt es sich an?", sondern manchmal auch um Tshirt zur Seite rücken oder Kurzhose hochschieben, damit man das Tattoo auch ganz sieht. ABER ich find beides voll daneben. Ich zeig ein Tattoo gerne im privaten Umfeld, aber wenn sich wer selber an meine Hose macht, um das Tattoo zu sehen, geht das einfach gar nicht (und genau das ist mir schon min. 1x passiert). Die kriegens dann auch zu spüren.

Moderator
 

Der einzige Mensch, der je ein Tattoo von mir anfassen wollte, war mein Arzt. Er wollte sehen, ob es irgendwo vernarbt, erhaben oder sowas ist, also aus "medizinischen Gründen". Und der hat selbstverständlich vorher gefragt.

 

Ich glaube Emily's Beitrag trifft es gut.
Könnte mir gut vorstellen, dass Tätowierte (gerade Frauen) als besonders freizügig gelten. Und da nutzt eventuell die eine oder andere einsame Person die Möglichkeit für fremden Hautkontakt.
"Uhhh, wie aufregend. Wenn ich ihr Tattoo anfasse, will sie bestimmt im Anschluss die ganze Nacht mit mir durchVögeln." ???? Ich weiß es nicht.
Vielleicht nimmt derjenige es einfach nur als Anlass, um eine attraktive Person zu berühren und mit ihr ins Gespräch zu kommen.
In Zeiten der digitalen Kommunikation haben einige offensichtlich vergessen, oder nie gelernt, wie man fremde Personen anspricht und ist da etwas unbeholfen.

Mir ist das noch nicht passiert. Bin ja auch ein Kerl und kein Adonis. Außerdem sind meine Tattoos nicht sichtbar. Außer im T-Shirt, wo die Oberarmtattoos zu erkennen sind. Da gibt es dann von Kollegen, Geschäftspartner schon neugierige Seitenblicke. Aber das war's dann auch.

Antworten anzeigen
 

Kenne das auch.

Und auch mir ist das die ersten Male so ergangen, dass ich total sprachlos war und nichts gesagt habe (was mich noch mehr erschreckt hat... so kenn ich mich gar nicht :D )

Mir fassen sie auch andauernd an die Haut oder schieben einfach meine Kleidung "beiseite" ... ich werd sogar am Kopf angefasst, weil ich sehr kurze Haare/manchmal Glatze trage.
Eine Zeit lang hab ich (nach dem Motto "sie wissen's nicht besser") recht sachlich und ruhig reagiert, nett gegrinst und freundlich versucht ihnen zu erklären, dass ich das nicht möchte... dass man das nicht macht und warum nicht -.-

Mittlerweile reagiere ich wirklich sehr aggressiv darauf,. Und das werde ich auch so beibehalten.
Wenn ich auf Festivals o.ä. plötzlich eine Hand spüre, die über meine Haut oder meinen Kopf streicht, schlag ich die Hand weg/halte sie fest und drohe der Person. Da kenn ich nichts mehr.

Das ist Belästigung vom Feinsten! Respektlos, dumm.. Sowas macht man einfach nicht.

Antworten anzeigen
 

Bin immer noch fassungslos, dass so etwas passieren soll.
Wie kommt man auf so eine Idee?

Antworten anzeigen
 

Kann mir das schon vorstellen, wobei ich noch nie den Sinn dahinter verstanden habe. Ist ja nicht so als würde man sich an tätowierten Stellen danach wie ne Rauhfasertapete anfühlen, wird ja IN die Haut gestochen und nicht oben drauf xD

Klar kann ich verstehen dass da viele durchaus auch neugierig sind und keine Ahnung von der Materie haben.
Allerdings völlig ungefragt, teilweise recht pikante Körperstellen, betatschen ist dann nochmal ein ganz anderer Punkt. Das geht einfach absolut garnicht und da spielt es auch keine Rolle ob Tattoo oder nicht, sowas gehört sich einfach nicht!

Antworten anzeigen
Moderator
 

...und 3. Bereust du das nicht, wenn du alt bist? :-D

Ich bin auch noch nie danach gefragt worden ob da noch Haare drauf wachsen (wär auch blöd - sieht man ja) ;-)

Antworten anzeigen
 

Ich glaube gar nicht, dass es hier um Tattoos geht. Übergriffige Menschen finden IMMER irgendeinen mehr oder minder bescheuerten Grund zum Grapschen, Grabbeln, Fummeln...

Antworten anzeigen
 

Danke für Eure zahlreichen antworten! Ich hab nur wenig im Netz zu dieser Erfahrung finden können, konnte mir nicht vorstellen, dass ich so allein mit diesem Phänomen stehe.

Ich seh schon, ich muss mir das echt antrainieren und überlegen, wie ich bei wem reagiere.
Grundsätzlich finde ich das ja bei Kindern nicht so schlimm, die wollen immer gern mal mit dem Finger auf die KatzeKatze-Tattoos suchen tippen (linker Oberarm unter anderm eine KatzeKatze-Tattoos suchen im Comicstil). Allerdings finde ich schon, dass auch Kinder lernen müssen, dass man zum einen Fremde nicht anfasst und dass generell jeder eine Grenze hat, die man respektieren muss.
Bei Erwachsenen sieht das schon anders aus. Ich bin da eher nicht so der Aggrotyp, bin auch an sich eine ungewöhnliche, aber eher harmlose Erscheinung (kleine, dicke Frau mit bunten Haaren und Tattoos).
Eigentlich bin ich nicht auf den Mund gefallen, aber diese Distanzlosigkeit, auch wenn sie nur aus Neugierde ist, finde ich sehr befremdlich.
Angeglotzt werden bin ich daher gewohnt. Wobei ich deutlich unterscheiden kann, ob man mich der Gesamtoptik wegen angafft oder ob man auf die Tattoos glotzt. Finde ich persönlich immer in 1:1 Gesprächen sehr lustig, wenn der Blick immer von meinem Gesicht zum Arm und zurück pendelt...

Antworten anzeigen
 

Wenn ich mir die Kommentare so anschaue, scheint das eher bei Frauen zu passieren, weil man meint, dass man sich das da erlauben kann? Bzw. dass man sich bei Männern nicht so traut?

Antworten anzeigen
 

Ja, ich glaube, dass Männer eher dazu neigen persönliche Grenzen von Frauen zu überschreiten als umgekehrt. Wie oft ich mich schon für meine Geschlechtsgenossen geschämt habe...

Moderator
 

HALT
Ich wurde nicht nur von Männern betatscht sondern tatsächlich eher von Frauen!

Antworten anzeigen
 

Ich werde auch von Männern UND Frauen betatscht.
Auch von Alt und Jung.

 

Frauen glauben immer, sie dürfen bei einer anderen Frau mehr als ein Mann.
Das hat schon was!

 

@Colorful Mind: ja das tue ich (bleibt mir ja auch nix anderes übrig, wenn ich mich nicht zu Hause verkriechen will, was ich nicht tue) und behaupte mich an sich recht gut, wenn mal wieder jemand meint, mein Anderssein ungefragt (und in der Regel abfällig) kommentieren zu müssen. Ich schreibe andern ja auch nicht vor, wie sie zu sein haben und es geht mich nichts an, warum sie sind, wie sie sind.
Aber es gibt so Tage, da ist man einfach nicht in Form *ggg*.

Danke Dir und allen andern für die Unterstützung :)

 

Bisher wurde mein Tattoo auch noch nicht ungefragt angefasst, was bei einem Rücken, der im Regelfall unter der Kleidung liegt, ja auch schwer ist ;).
Finde aber so etwas absolut respektlos und nicht akzeptierbar. Wenn diese Leute wenigstens vorher fragen würden, wäre es ja halb so schlimm, aber einfach grapschen geht nicht.
Mir ist allerdings eine andere bescheuerte Angewohnheit in meinem Freundeskreis aufgefallen, ich nenne es einmal "angeben mit fremden Tattoos".
Bin nicht der erste im Freundeskreis der tätowiert ist, allerdings der Einzige der sich als erstes direkt den kompletten Rücken volltackern lässt. Und da meine Freunde, wenn diese kurz nach einer Sitzung mich einmal besuchen, fast schon gezwungenermaßen etwas von diesem zu sehen bekommen, bekomme ich dafür natürlich auch das eine oder andere Kompliment. Das ist natürlich jetzt nicht unbedingt unangenehm, wird allerdings dann lästig, wenn auf irgendwelchen Partys einer meiner Freunde mit irgendwem Wildfremden ankommt und mich darum bittet diesem meinen Rücken zu zeigen!! Dies kann ganz schön nerven!! Vor allem muss es ja auch nicht jeder wissen und vielleicht möchte ich den Rücken ja auch gar nicht zeigen.
Jetzt habe ich für diesen Fall und falls ich tatsächlich darauf Lust haben sollte, ein paar Fotos vom Rücken auf das Handy gezogen ;)

 

Tittoos befummeln....hm könnte mein neues Hobby werden :-) könnte aber auch ganz leicht nach hinten losgehen nehm ich an

 

Ungefragt antatschen geht gar nicht! Hatte es aber bisher nur von Kindern, denen ich das nachsehe und tatsächlich mal von einem Wildfremden, der mir plötzlich, nachdem er mich darauf hingewiesen hatte wie Kacke das Tat ist, plötzlich über mein Schulterblatt strich um zu ertasten, dass die wahrgenommenen Vernarbungen tatsächlich da sind. Der bekam die entsprechende Ansage.

 

ppfft glaubs ja nicht was ich hier lese,
ist mir noch nicht passiert ... traut sich wohl niemand ;-D

Kann es eh nicht ab jemand hält nicht die gebotene Distanz, da haut es mir ruckzuck die Halsschlagader raus, ist wohl ein Reflex.

Wenn ich jemanden gut kenne und mag ists was anderes, trotzdem würde ich empfindlich reagieren wenn jemand so mir nichts dir nichts meine Tattoos antatscht oder anderswo.

Für solche Zeitgenossen wie ihr sie beschreibt muss man sich ja regelrecht fremdschämen.

Einmal ists mir auch passiert, jedoch von einem ca. 3jährigen Kind, ist natürlich was anderes ... dafür schämten sich die Eltern, das wiederrum und erheiterte mich. ;-D

 

Mir ist das bei meinem Arm auch des öfteren passiert. Meine FamilieFamilie-Tattoos suchen wollte auch fühlen, aber die haben gefragt. Wer nicht gefragt hat und auch mal einfach in ein 5 Tage altes Tattoo fasst, waren die Arbeitskollegen. Übrigens auch jedes Geschlecht und Alter. Vor allem bei meinem Handrücken war das extrem. Inzwischen handhabe ich es so, dass ich direkt sage "nicht anfassen" so bald sich jemand mit Blick auf den Arm und ausgestreckten Händen nähert :-D
Bei den Oberschenkeln ist mir das noch nie passiert. Ist auch ein wesentlich privaterer Körperteil als ein Arm.

 

Erst Heute wieder passiert!
Hab mich mit einem Bekannten unterhalten und er greift plötzlich zu meinem T-shirt, schiebt den Ärmel zur Seite und sagt so ganz selbstverständlich, zeig mal her was hast den da.
Ok mich stört sowas eigentlich nicht, hab auch kein Problem damit wenn das jemand sehen will oder mal fühlen will.
Respektiere und kann das auch verstehen wenn das jemand nicht haben will.
Wäre nicht so prickelnd wenn jemand meiner Frau am Dekolleté rumfummeln würde. :o

 

Einfach mal fragen ob er auch das IntimIntim-Tattoos suchen Tattoo sehen mag ist bei dir eher gefährlich, ich hingegen würde direkt fragen ob er man auch kurz die Kunst auf dem "Riemen" zeigen darf und Ruhe wäre ;-)

 

Ich bin selber so eine touchy-person und eine Frau. Wenn ich mich unterhalte oder so passierts auch mal, dass ich den Arm oder Rücken oder so anfasse. In Geschäften fasse ich auch alles an. ja ganz fremde haben auch schon mal über meine Tätowierungen "gestreichelt" . Stört mich nicht. Ich sehe es auch nicht als übergriffig an. Es gibt Menschen, die tatsächlich gewisse Grenzen überschreiten, aber da geht's weniger um die Tätowierungen ... Ich habe auch schon mal ungefragt Tätowierungen angefasst, obwohl ich selber voll bin davon. Ich glaub das ist so eine kulturelle Sache. In Deutschland sind die Menschen viel distanzierter als z.b. meinem Kulturkreis.

Antworten anzeigen
 

Ich frage mich nur WIESO muss man ein Tattoo anfassen? Was meint man denn dann zu ertasten? Ich kann mir einfach gerade nicht vorstellen wieso ich ein Tattoo anfassen müsste, wieso mich jemand an meinen anfassen sollte....."kulturelle Sache" halte ich dabei für weniger einen Grund. Wo in unserer Kultur finden wir Tattoo´s? Noch ist es hier etwas das mit aberwitzigsten Bedeutungen behaftet ist, Mode eher als Kultur.

Antworten anzeigen
 

Hatte das bisher meistens, dass derjenige gefragt hat ob er schauen darf.
Nur einmal, im Schwimmkurs ein ein kleiner Junge (5) meine Haut am Oberschenkel genommen und bewegt und hat sich saumässig gefreut, dass der Fisch sich im WasserWasser-Tattoos suchen bewegt. Dem konnte ich ned böse sein und der Mutter war es sehr peinlich.


Du musst dich einloggen oder kostenlos registrieren, um hier
Bewerten oder Kommentieren zu können.
Warum registrieren?
Als registrierter Besucher kannst Du das Tattoo-Forum betreten, hast eine viel bessere Suchfunktion für Tattoos und erhältst Tipps und Antworten auf Deine Fragen. Außerdem kannst Du kommentieren, Dein eigenes Tattoo hochladen und andere Tattoos bewerten.
Keine Kosten!
Tattoo-Bewertung.de ist absolut kostenfrei und wird von Computerbild empfohlen.
Es gibt keine Kosten, keine Abo-Fallen und keinerlei Abzocke.
Keine Spam!
Wir senden Dir keine Werbung und geben Deine Daten nicht an Dritte weiter.
Du bleibst anonym!
Zum Registrieren benötigst Du nur einen beliebigen Benutzernamen
und eine E-Mail-Adresse.

Jetzt registrieren

Wer ist online
Zur Zeit sind 0 Mitglieder und 1 Gast online.

nach oben