Die Suchfunktion gibt's nur noch für Mitglieder.
Doch für die Gäste gibt es hier eine Seite mit den meistgesuchten Tattoos.


TanTan: Sak Yant, Hah Taew, Bamboo

Ein kleiner Traum hat sich erfüllt, mein erstes Sak Yant Tattoo traditionell gestochen.
Schmerzen; wie ich finde geringer als mit der Maschine, wobei bei solch kleinen Dinger ja nicht wirklich von Schmerz gesprochen werden kann.. :)
Dauer; ca. 40min
Kosten; etwa 70€

(Muss nicht bewertet werden, aber ich dachte einige interessiert es evtl., so wie mich :) )

Sak Yant, Hah Taew, Bamboo
6.875
Durchschnitt: 6.875 (8 votes)
Deine Bewertung:
Du bist nicht eingeloggt.
 
Bewertungs-Details anzeigen
Dieses Bild verlinken?
Dieses Bild melden

 

Mich würde ehrlich gesagt die Gesamtansicht mit deinem hübschen Rückentattoo interessieren. Denn so alleine hat das irgendwie wenig Wirkung auf mich. Es könnte sauber sein, seh ich auf dem Bild nicht. Auflösung ist zu schlecht um die minihyroglyphen zu erkennen :-) schrifttechnisch paßt es zu deinem Stil ...

 

Ich mache, und lade nachher mal ein neues Foto hoch. :)

 

Angelina-Jolie-Gedenktattoo.
Schade.

 

Sowas muss man wohl mögen. Ich denke, wenn es der Trägerin gefällt, ist das völlig ok.

 

Ich mag sowas nicht.... Ich liebe es!!!
Traditioneller geht es nicht. Hätte auch so gerne sowas.
Da hast du dir ein sehr sehr schönes Teil abgeholt, auf das dich viele beneiden werden.
Magst mir vielleicht noch verraten was die Zeichen bedeuten? .... Also nicht das ich neugierig bin oder so ;D

Antworten anzeigen
 

Da kann ich leider nix mit anfangen. Wäre es mit der Maschine gemacht, würde ich sagen, dass alles zu eng ist und die Reihenabstände nicht zueinander passen. Außerdem wirken die Zeichen unterschiedlich groß... Aber da es "handgemacht" ist enthalte ich mich wohl besser...

 

Für mich sieht das aus wie die purzelnden Buchstaben aus dem "Matrix"- Vorspann - in unleserlich. Kultur hin, Technik her - das Ergebnis überzeugt mich nicht. Anpassung? Fehlanzeige. Größe? Zu groß (- weil es mir nicht gefällt). Und das rumgehacke mit dem Bambus find ich ja interessant, aber ein schönes Motiv mit der Maschine gestochen fände ich besser. Genau genommen ist mir die Technik wurscht, das Ergebnis zählt. Das hier ist erstaunlich präzise. Punktum.
Die Tatsache, dass (wie oben treffend erwähnt) irgendwelche Hollywood-Heroen in Sachen kultureller Aneignung Vorarbeit geleistet haben, macht es irgendwie nicht besser.
Da hat die Trägerin einige schönere Sachen auf dem Körper...

 

Ich vermute das ist in ein paar Jährchen nur noch ein Gemansche.

 

Musste auch sofort an Angelina Jolie denken.

 

Was is denn Sak Yantdingsbums?

 

Für manche Menschen ist ein Tattoo eben sehr viel mehr als nur ein hübsches Bild auf der Haut das möglichst lange gut aussehen soll. Einige sind auch fasziniert von der Geschichte und dem Ursprung dahinter. Es steht nicht nur eine besondere Bedeutung sondern auch eine gewisse "Kraft" und "Magie" dahinter. Für solche Leute gibt's nichts größeres als solch ein Tattoo, am besten noch evtl. von einem Mönch gestochen. Auch für mich wäre es das Non plus ultra.!!!

 

Muckimaus, wenn du nicht in diesem Glauben verwurzelt bist, macht das alles keinen Sinn, um die Bedeutung bzw. wie du sagst Magie, darin zu finden, zu begreifen, damit so ein Tattoo auch Sinn macht, braucht es deutlich mehr als nur ein, wenn auch von einem Mönch, gestochenes irgendwas. Sowas muss man leben, dann, und nur dann, macht so ein Tattoo auch Sinn. Frag doch mal tantan ob sie dir das vorlesen, bzw vorbeten kann, ob sie weiß was es bedeutet, ob sie den Sinn dahinter verstanden hat, oder ob ihr nur irgendjemand irgendwas erzählt hat. Ich geb dir recht, wenn du sagst das hat was, aber man sollte auch wissen und begreifen was. Für mich sind das fünf Schaschlikspieße und ein paar schnelle Euro für einen cleveren "Mönch".

 

Ein Tattoo darf auch "nur" schmücken! Es darf individuellen Geschmack und Stil ausdrücken. Ob Subkultur oder Mainstream, ob Provokation oder Gesellschaftsfähig, ob mit ernster Bedeutung oder einfach ein Modetattoo, mit Glauben oder ohne, alles ist erlaubt was einem gefällt. TanTan muss nicht vorlesen, vorbeten oder Buddhistin sein, um dieses Zeilen tragen zu dürfen. Es ist ihr Wunsch und Idee gewesen, gerade eben dieses Motiv zu ihren hervorragenden Tattoos zu gesellen. Sie wird sich schon einen Kopf gemacht haben, oder auch nicht? Egal, sie nutzt diese Kunstform um damit ihren individuellen Geschmack ganz frei auszudrücken, aber freilich, Authentizität wäre erwünscht.

Antworten anzeigen
 

Beide habt ihr irgendwie recht...sicher ist es in erster Linie eine persönliche Entscheidung, was man sich tackern lässt. Bei gewissen Motivwelten aber gibt es eine zweite Ebene, die man auch nicht ausser Acht lassen sollte; und zwar da, wo die Religion ins Spiel kommt. Ob Koran-Sure, buddhistisches Mantra oder polynesischer Stammesfetisch: Wo Motive eine weitergehende Bedeutung als die blosse Ästhetik besitzen, da kann man auch schonmal durch ein als Aussenseiter getragenes Tattoo ziemlich in die Kacke greifen. Nicht nur die mangelnde Symbolikkenntnis ("Hier, schau´ mal, mein polynesischer Freund, hab ich mir stechen lassen!" - " Äääh, da steht, du hast vorgestern fünfzehn Ziegen geschändet und das Haus deiner Eltern in Brand gesteckt!" ^^), sondern auch mangelndes Verständnis für die sakrale Verwendung (" Geil, die Koransure sieht auf´m Unterarm richtig edel aus...jetzt geh´ ich erstmal ´n Schweineschnitzel essen") und mangelnder Respekt vor anderen Kulturen ( "Wieso sind die ganzen Glatzköppe mit den safrangelben Handtüchern um den Wanst denn so aufgebracht, wenn ich mein Buddhatattoo auf der rechten Titte im Tempel einfach mal begutachten lassen will?") können bei tieferem Verständnis für das, was hinter dem Motiv ausgesagt wird, manche Motive trotz rein ästhetischen Auswahlkriterien zu einem absoluten No-Go machen. Es gibt also zwei Ebenen: die persönliche, aber eben auch die Metaebene, die mehr auf Respekt für religiöse Symbolik abzielt denn auf egoistisches Auswählen.
Manche Kulturen sehen es eben nicht so gern, wenn man sich schamlos aus ihrer Bildsprache bedient; einige sehen es sogar als Affront oder gar als Entweihung an. das sollte man mMn immer im Hinterköpfchen behalten, gerade wenn man sich bei nicht selbst ausgeübten religionen bedient. Übrigens: popkulturelles Ausüben von Trend-Buddhismus und anderen In-Religionen wird von der Originalglaubensrichtung eher weniger goutiert und macht einen nicht "würdiger", ein heiliges Symbol et al. zu tragen...

 

Gut, dass Dein kleiner, nun erfüllter Traum traditionell gestochen wurde und nicht aus einer Liedzeile - senkrecht in elbisch oder einer sonstigen Fantasie Sprache auf der Schulter verewigt - bestand.
Da sind die Stimmen manchmal nicht ganz so nett...

Schön, dass Du mit Deinem Träumchen glücklich & zufrieden bist.
So soll's ja auch sein...

 

Ich habe ebenfalls ein traditionell gestochenes Sak Yant, auch die 5 sacred lines. Und ich bin froh, dass ich es hier nicht hochgeladen habe, so wie sich hier die Geister spalten. :-P
Ich freue mich auch jeden Tag darüber und fühle mich damit sehr verbunden, deshalb freut es mich, hier deins zu sehen.
Mein nächstes wird wieder ein traditionelles, da mir das ganze Prozedere unheimlich gut gefallen hat. :-)
Wo hast du deins denn stechen lassen? Meins hat doppelt so lange gedauert.

 

Komme gerade aus meiner 6 Wöchigen Thailand Reise wieder und da lief jeder 2. damit rum. Hatte schon die Idee einen Tattoo Stempel zu entwerfen. Allerdings gehört deines zu den besseren.

 

Ich mag's. :-)


Weitere Tattoos von TanTan

Weitere Tattoos der gleichen Kategorie

Du musst dich einloggen oder kostenlos registrieren, um hier
Bewerten oder Kommentieren zu können.
Warum registrieren?
Als registrierter Besucher kannst Du das Tattoo-Forum betreten, hast eine viel bessere Suchfunktion für Tattoos und erhältst Tipps und Antworten auf Deine Fragen. Außerdem kannst Du kommentieren, Dein eigenes Tattoo hochladen und andere Tattoos bewerten.
Keine Kosten!
Tattoo-Bewertung.de ist absolut kostenfrei und wird von Computerbild empfohlen.
Es gibt keine Kosten, keine Abo-Fallen und keinerlei Abzocke.
Keine Spam!
Wir senden Dir keine Werbung und geben Deine Daten nicht an Dritte weiter.
Du bleibst anonym!
Zum Registrieren benötigst Du nur einen beliebigen Benutzernamen
und eine E-Mail-Adresse.

Jetzt registrieren

Suche nach Tattoos
Tattoo Suche
Wer ist online
Zur Zeit sind 2 Mitglieder und 11 Gäste online.

nach oben