Die Suchfunktion gibt's nur noch für Mitglieder.
Doch für die Gäste gibt es hier eine Seite mit den meistgesuchten Tattoos.


Lana85: Mein erstes Tattoo - leider unglücklich!!!

Hallo Zusammen,

Ich habe mir vor 2 Wochen dieses "D" stechen lassen. Ich dachte eigentlich, dass das Studio eine gute Wahl gewesen wäre. Habe mir vorher bereits arbeiten angesehen und fand die schön. Der Tätowierer hat 17 Jahre Erfahrung.
Aber um ehrlich zu sein, bin ich extrem unzufrieden. Die Konturen sind verwackelt, nicht eine gerade Linie hat er hinbekommen. Ich war anfangs noch sooo happy. Dass es ungerade war, ist mir dann schon gleich zu Hause aufgefallen. Aber ich dachte, es liegt daran, dass die Haut gereizt und noch alles zu frisch ist

Bin ich zu kritisch oder ist das wirklich eine schlechte Arbeit?
Könnt ihr mir sagen, ob da noch was zu retten ist, wenn ich es bei einem anderen nachstechen lassen würde?

Danke vorab für euer Feedback!!!

Mein erstes Tattoo - leider unglücklich!!!
1.61111
Durchschnitt: 1.611 (54 Stimmen )
Deine Bewertung:
Du bist nicht eingeloggt.
 
Bewertungs-Details anzeigen
Dieses Bild verlinken?

 

Na ja... Es ist ja jetzt nicht wirklich als Tattoo zu bezeichnen... Es is nich doll und auch ziemlich sinnlos, aber zumindest gut coverbar :-)

 

Wie gross ist das D? Und an welcher Stelle?

 

der buchstabe war die richtige wahl... der inker wohl nicht!

 

Wenn es kein Tattoo ist, was ist es dann?
Ob es sinnlos ist, kann ein Außenstehender nicht wirlich beurteilen.
Aber nun gut :-/

 

der tätowierer hat bestimmt 17 jahre lang nur A`s unf B`s gemacht. für D`s hat er einfach kein AugeAuge-Tattoos suchen! ich würde mir wirklich einen inker suchen der D`s beherrscht!

 

Der Buchstabe ist ca 2 x 2 cm und liegt knapp unter meinem Hüftknochen.

Kann man da noch was mit Nachstechen retten?

 

denke schon, aber dann wirds wohl ein ziemlich dickes d. aber blooooooooooooooooooooß nicht beim gleichen typen. ich fürchte fast, dass sie dickeren stellen von dem so gewollt sind, weil sie irgendwie nahezu "gleicher höhe" liegen. weisste, was ich mein?

 

Wenn ein Kratzer nicht einmal sowas einfaches hinkriegt, na dann gratuliere. Wie haben dann die anderen Tattoos ausgeschaut das Anfangs zu zufrieden bzw. zuversichtlichst warst?

Ich glaube Lana, du hast selber schon richtig gesehen was deinem Tattoo fehlt. Da muss nicht weiter bemängelt werden.

 

mmh ja, ein sehr guter Tätowierer wird es dir retten können. Nur musst du halt einen solchen finden, der bereit ist, dir das Ding zu retten. Das sind nicht gerade Arbeiten, worum sich Tätowierer reissen.

Frag doch mal im Forum nach. Die Leute hier helfen dir bestimmte bei der Suche nach einem fähigen Artisten.

Ah ja- du bist zu Recht enttäuscht. Das ist keine gute Arbeit

 

naja man hat schon schlimmeres gesehen.. der tätowierer hatte wohl einfach keine lust..

 

ganz ehrlich, ich würde das unter "unglücklich gelaufen" verbuchen und so sein lassen. Klar, bisschen ausbessern würde wohl schon gehen aber auch da sind wohl die Mittel bei der "Grösse" begrenzt...

 

ich frage mich was da besser werden soll beim nachstechen, klar es geht filigraner, aber dennoch bleibt es ein schnödes aber bedeutungsvolles D.

 

Die dickeren Stelln sind schon gewollt. Aber er hat ja noch nicht einmal die dünnen gut hinbekommen. Ich finde es sehr schade, wenn es nur um die Kohle bzw größere, umfangreiche Tattoos geht, als um die Leidenschaft zum Beruf :-(
Und es war ja nicht umsonst. Aber für 17 Jahre Erfahrung sollte man schon mehr drauf haben. Die anderen Buchstaben und Texttattoos sahen schön und filigran aus, deswegen fiel die Wahl auf ihn.

 

"Leidenschaft zum Beruf" kommt da leider schon nach 3 Jahren nicht mehr auf bei solchen Sachen...dann sollte man es lieber ablehnen.

 

Es ist kein Tattoo! willkommen im Club der Accessoir Besitzer... ist durchaus abfällig gemeint, sorry

Um nochmal ernsthaft drauf einzugehen: Das is n D! Was willste daran jetzt rummäkeln? Ich lach mich kaputt....
Und eben, wenn der Tätowierer n bisschen Stolz und Ehre besaß, kann man sich vorstellen wie es geschmerzt hat "Mal wieder" so n Zeug zu machen... besser wäre da es einfach abzulehnen, jupp

 

Sorry, ich verstehe manche Aussagen einfach nicht. Ob Accessoir, Tattoo oder was auch immer, Fakt ist, dass ich damit jetzt rumlaufen muss!
Ich war auf der Suche nach konstruktiver Kritik bzw. Feedback.

 

wer hat es denn gemacht?

 

Ich glaub Dir sofort das Du das nicht verstehst! So Modezeug hat nunmal nix mit Tattoos zu tun... was willste denn nu eigentlich? N neues D?
Wenn Du über Tätowierungen reden möchtest, jederzeit und sehr gerne... Aber wenn Du nur irgendwie n bisschen Modepigmente haben möchtest und das D scheiße findest... tja, schade

 

lana85, deinen "dietmar", "dieter" "denis" ... verdeckt eh dein höschen! also, so gross wird dich das jetzt nicht verschandeln. lerne daraus...bevor du den nächsten buchstaben in angriff nimmst!

 

Uh ist es jetzt verboten einen Lettering zu tragen? Ich hab davon auch 3 Stück....neben einer Reihe von Tattoos, die sogar vor Baumanns AugenAugen-Tattoos suchen bestehen.

Mein Gott, das D wurde tätowiert und die Userin wollte wissen, ob sies richtig einschätzt und ob man das Minitattoo noch retten kann. Versteh jetzt nicht ganz, warum man deswegen so nen Aufstand macht. Eigentlich könnte man hier zumachen, da die Fragen der Userin schon beantwortet wurden.

 

Modezeug? Nur weil ich mir nicht gleich den halben Arm zugehackt habe? Für mich hat es einfach was mit Bedeutung zu tun. Schade, wenn du das nicht verstehst. Und es ist traurig, wenn man sich Tätowierer nennt und dann nicht mal einen einfachen Buchstaben hinbekommt. Zum GLÜCK war es nicht mehr!
Wenn du die Kommentare gelesen hast, bin ich nicht die einzige, die das Tattoo nicht gelungen findet. Ich wollte nur Rat, ob es noch auszubessern geht?!
Wenn du mein Anliegen sowieso lächerlich findest, frage ich mich, warum du dann überhaupt darauf eingehst?

 

Danke Coralie, du hast es richtig erkannt und konstruktive Kritik gegeben :-)

 

@Coralie: haste recht! und sorry. Ja das Ding ist recht krum, fällt aber nicht auf.. So besser?

Ich hatte aber im Grunde nix anderes gesagt;-) nur vielleicht noch ne Erklärung geliefert, wieso das Ding so lustlos reingeballert wurde;-) so zwischen den Zeilen

 

würde es so lassen oder komplett covern, beim ausbessern würde wahrscheinlich jegliche filigranität verloren gehen nach meiner einschätzung.
habe aber schon wahrlich schlimmeres gesehen.

der untergrund, also die qualität des bindegewebens spielt leider auch eine gewisse rolle wie sich ein tattoo hält, denke ich.

 

She wanted the D.....and she got the D...^^

 

@baumann
man muss dich aber schon a bissle kennen um zu wissen, WIE du WAS meinst :-)

meine meinung zum D: lass das teil so. was willste denn da noch groß aufhübschen. beim nächsten mal zu nem anderen gehen.

 

Unterschreibe faul bei dadman :-)

Und ja bei Baumann muss man zwischen den Zeilen lesen können, im Grunde is er ein lieber ;-)
Also irgendwo gaaaaanz tief drin bestimmt :)

 

Ich würde es erstmal mit einer Korrektur probieren, wenn es dann nicht aussieht kannst du dir immer noch ein größeres Bild drüber stechen lassen.

 

cover it with a giant SkullSkull-Tattoos suchen and some roses

 

Ich bin da leider auch eher skeptisch, was eine Korrektur angeht. Da würde ich mir an deiner Stelle einen wirklich guten Tätowierer suchen, der dir helfen will (!) und den fragen, ob man da noch was machen kann.
Sonst sieht es am Ende viel schlimmer aus.
Wenn du ganz unglücklich damit bist, würde ich als Laie eher zu einem CoverCover-Tattoos suchen tendieren, sofern das für dich in Frage kommt.
Ich wünsche dir viel Glück, dass sich da noch etwas retten lässt. Wenigstens so weit, dass du selbst nicht unglücklich damit bist.

Ansonsten finde ich manche Ansichten zur Arbeitsmoral hier sehr fragwürdig. Klar kann ich verstehen, dass ein Tätowierer mehr Bock auf ein kreatives, großflächiges Projekt hat, als auf einen kleinen Buchstaben, ein Sternchen oder ein Bild aus dem Katalog. Aber sofern er den Auftrag annimmt, sollte es auch in seinem Sinne sein, das Ganze sauber umzusetzen.
Ich denke, so gut wie jeder bekommt bei seiner Arbeit mal Aufgaben, die er weniger gerne machen will, aber sofern man nicht das Privileg hat, sich seine Aufgaben auszusuchen, muss man da durch. Ich kenne keinen Job, bei dem „naja, der hatte eben keinen Bock“ als Ausrede für ein schlechtes Ergebnis zählt, aber hier wird das immer wieder bemüht. Dabei sollte es gerade in diesem Bereich nicht so sein, denn ein Tattoo bleibt nunmal.
Doppelmoral schwingt da auch ganz schön mit. Haut ein Anfänger jemandem ein unterdurchschnittliches Tattoo auf den Körper, das aber mit Hingabe gemacht wurde und mit dem der Träger auch zufrieden ist, ist das Körperverletzung bzw. falsche Wahrnehmung und derjenige wird hier in der Regel in Grund und Boden gestampft, weil man so was doch keinem antun darf bzw. sowas nicht gut finden darf.
Verhaut aber ein (angeblich) langjähriger Tätowierer einen Buchstaben, SternStern-Tattoos suchen oder sonstiges und der Träger ist unzufrieden, wird das mit „der hatte eben keinen Bock auf so etwas, ist doch voll verständlich!“ abgetan. Find ich ehrlich gesagt nicht ok und ich würde auch nie zu einem Tätowierer gehen, der so eine Einstellung an den Tag legt.

@Baumann
„ist durchaus abfällig gemeint, sorry“
Was bedeutet das „sorry“, wenn es dir offensichtlich nicht leid tut, sondern du – im Gegenteil – den Menschen ganz bewusst herabsetzen möchtest, weil dir das Motiv nicht passt?
Eine andere Intention haben die meisten deiner Postings ja nicht, daher ist dein „sorry“ doch eher unangebracht, weil einfach unwahr.

 

Wat ein TamTam um son nen Kleinkram...

 

@ LostVampire

Ja, und genau DER muss erstmal gefunden werden. Ich finde diese Ansichten zur Arbeitsmoral auch ganz schlimm. Im Grunde ist es doch ne Arbeit von 5 Minuten oder so, wie kann man da keinen Bock haben? Lächerlich!
Ich wäre sooooooo happy, wenn man es korrigieren könnte. Dafür würde ich sogar mehr bezahlen. Ich stehe halt total auf Lettering. Bildchen oder Ähnliches sind nicht so meines.

Ich danke dir und Daumen hoch für deinen Kommentar :-)!!!!

 

na ja ein mini Buchstabe macht noch kein Lettering

 

Oh man.....es nervt langsam, dass jede Aussage hier zerrissen wird.
Ein Buchstabe ist kein Tattoo, sondern ein Accessoire, ein Buchstabe macht noch kein Lettering...bla bla
Hier geht es doch nicht darum, ob es nun euren persönlichen Geschmack trifft. Die Arbeit soll bewertet werden und ob es unter Umständen zu korrigieren ist.
That`s it!!!!!

 

für was steht das "D"?

 

Nur einmal noch @Lost Vampire: Du hast so gar keine Ahnung worums geht, von daher werd ich mich auch mit Dir nur sehr abfällig auseinandersetzen, also zwing mich bitte nicht dazu! Und wenn ich sorry schreib... schreib ich sorry... Deine Meinung spiegelt ja nur das wieder was alle Tätowierten hier im Grunde ablehnen.. n Gespräch mit so jemandem lohnt nicht! Perlen vors Borstenvieh und so... schönes Leben noch

 

ihr schreibts soviel zeugs wg. einem Buchstaben??? Ihr habts doch einen an der Waffel oder -.-

 

also ich muss mal ganz locker sagen, daß ich schon weitaus schlimmer verka**** buchstaben, ja ganze letterings gesehen habe hier..... denke du solltest dich einfach damit zufrieden geben wie es geworden ist und als erfahrung abstempeln. wirklich es gibt ja nunmal viel grottigeres.
also ich würde da nichtmehr versuchen dran rumdoktern zu lassen. plan dein nächstes und lass es von jem. anderen/besseren stechen und lass dein "dany + sahne gedächtnistattoo" so wie es is....
just my two cents.

 

Äh nur kurz angemerkt, meinte ich nicht Baumann im speziellen. Meistens teile ich seine Meinung.
Fand die Diskussion, an der ich mich unsinniger Weise nochmals beteilige, nur fehlgeschlagen.

 

Kurz und knapp ich bin mal wieder beim Baumann.
Für mich ist so was auch kein Tattoo.
Ich als Anitzeichentalent würde so ein "D" auch noch hinbekommen.
Ach und noch was: Der "Profitätowierer" sollte sich was schämen !!!
Punkt, Ende, Aus.

Ausmarsch und Narrhallamarsch ....

 

Du willst wissen,wie man auf sowas keinen Bock haben kann?Bitteschön,dann kommt eben mal der Erklärbär:
Als Tätowierer ist man per se sehr graphisch/zeichnerisch orientiert und macht den Job ja in erster Linie wegen ebendem Spass,den es bereitet,ein gutes Motiv geil auf einen Körper umzusetzen.
Bekommt man,wie eigentlich fast jeder Inker,eine Horde von euch Modetätowierten vor die Nadel,dann tendiert die Lust auf das hundertausendste Buchstäbli,Schnörkeli,Unendlichkeitszeichli spätestens nach Version 5 ziemlich rapide gegen Null.Man wird ja nicht Inker,damit man Leute mit Einkaufszetteln vollkritzelt oder per FensterVogelgedöns gegen Vogelschlag immun macht.Tätowierer ist ein KREATIVER Beruf/Berufung,den man ergriffen hat wegen der ständigen Herausforderung und Abwechslung!
Repetition ist bei Künstlern nicht unbedingt die Motivation erster Wahl.Genausowenig wie es einem Matheprofessor wohl auch ziemlich auf die Klötze gehen wird,wenn du ihn nach dem kleinen Einmaleins fragst.Sicher könnte der Matheprof dir haarklein alles aufschreiben,aber deswegen hat er ja nicht jahrelang Mathe studiert,um einem so eine Pillepalle nahezubringen.Und ein Inker hat sich zeichnerisch eben nicht bis zum Exzess gequält,damit er wie am Fliessband schnöde Buchstaben auftackert.Viele Inker lehnen diese Kleinstgülle mittlerweile ab,weil es ihnen einfach nur auffn Sack geht.Andere sind leider darauf angewiesen,auch sowas zu stechen,nennen es aber abschätzig "moneymaker"...heisst,sie machen es,weil sie finanziell dazu gezwungen sind.Aber auch diese würden unter Garantie viel lieber ein fettes Backpiece mit drölfundachzig verschiedenen Farben stechen,obwohl sie damit nicht so viel Kohle machen können wie mit diesem "5 Minuten Arbeit,50 - 100 Euro"-Kram.
Tattooing ist Kunst.....würdest du von einem Mondrian,van Gogh,da Vinci,et al. verlangen,sie sollen dir gefälligst ein Strichmännchen zeichnen,bloss weil du mit Kohle wedelst?Geld regiert eben doch nicht die Welt,du kannst für Geld sicher die Arbeitszeit des Inkers kaufen,aber niemals sein HerzHerz-Tattoos suchen...

Gern geschehen!

 

oh das hast du aber schön gesagt

 

THIRTY.... respekt! :) !!! ....und was so ein kleines D alles auslösen kann???

 

Da hat ein kleines D wohl jemand literarisch beflügelt - *Faust auf's AugeAuge-Tattoos suchen Roman Like*

 

Da sind sie diese Momente.. in denen ich wirklich froh bin, daß Thirty hier dazu gehört!! Mal sehen wann jetzt der Vampir aus seinem Loch gekrochen kommt:-D
Das haste schön gesagt!!
@coralie: Puh, dann bin ich beruhigt... hab mir schon Gedanken gemacht;-)

 

ich bin da auch bei thrity.
wobei ich auch dafür bin, dass man als verantwortungsbewusster mensch dinge ablehnen muss, wenn man sie nicht ordentlich machen will.

zum tattoo (meine meinung): lassen und das nächste mal besser informieren.

 

Thirty ..... wow ...... habe es gerade erst gelesen und bin begeistert !

 

Bin wie immer grundsätzlich bei der Baumann Fraktion ... aber so ein knapp 2-Cent großes D ... was ist daran denn total schrecklich geworden? Bzw. wie soll sowas besser aussehen? Da gibt es nichts auszubessern! Da sind keine groben Blowouts, keine Narbenflächen, keine groben Wackler ... es ist ein ganz normales D, welches aufgrund der zu geringen Größe halt nicht 100% gerade aussieht.
Der Grund dafür ist a) Haut ist keine Leinwand, sondern ein lebendes Organ und b) Dies hier ist eine gerundete Stelle ...

Versteh die ganze Aufregung nicht. Nächstes mal einfach größer und an eine passendere Stelle, dann siehts auch besser aus. Hier scheint durch dass sich vorher nicht genügend informiert wurde ...

 

Wollte hier mal zum Ausdruck bringen,wie sich der "Idiot" hinter der Nadel fühlt,wenn er mit solchen Motiven konfrontiert wird.Man vergisst mit diesem ganzen "Der Kunde ist König!"-Quatsch gerne mal,dass ein Tattoo eine Kollaboration zweier Individuen ist:Einmal der Kunde...und ,gerne von der Kundenfraktion vernachlässigt,weil der Depp gefälligst zu machen hat,"was isch wüll,der kriegt ja auch Geld dafür!",eben auch der Inker selbst.Versetzt euch,liebe Kunden/-innen,zur Abwechslung auch mal in die Lage derjenigen,die tagein,tagaus sich den Arsch in ihren Studios plattsitzen.Vielleicht versteht ihr dann ein wenig,warum mir und vielen anderen dieser Kleinmist so enorm aufstösst.Kommt dann noch jemand,der an so einem Dingelingchen rumnölt,dann ist die Lust nahe dem Nullpunkt.
Nur mal so gesagt...

 

Zitat:Ich finde diese Ansichten zur Arbeitsmoral auch ganz schlimm. Im Grunde ist es doch ne Arbeit von 5 Minuten oder so, wie kann man da keinen Bock haben? Lächerlich!

Ja, find die Ansicht auch ganz schlimm und somit wundert mich gar nichts mehr!!

bin bei Thirty!


Weitere Tattoos der gleichen Kategorie

Du musst dich einloggen oder kostenlos registrieren, um hier
Bewerten oder Kommentieren zu können.
Warum registrieren?
Als registrierter Besucher kannst Du das Tattoo-Forum betreten, hast eine viel bessere Suchfunktion für Tattoos und erhältst Tipps und Antworten auf Deine Fragen. Außerdem kannst Du kommentieren, Dein eigenes Tattoo hochladen und andere Tattoos bewerten.
Keine Kosten!
Tattoo-Bewertung.de ist absolut kostenfrei und wird von Computerbild empfohlen.
Es gibt keine Kosten, keine Abo-Fallen und keinerlei Abzocke.
Keine Spam!
Wir senden Dir keine Werbung und geben Deine Daten nicht an Dritte weiter.
Du bleibst anonym!
Zum Registrieren benötigst Du nur einen beliebigen Benutzernamen
und eine E-Mail-Adresse.

Jetzt registrieren

Suche nach Tattoos
Tattoo Suche
Wer ist online
Zur Zeit ist 1 Benutzer und 1 Gast online.

nach oben