Die Suchfunktion gibt's nur noch für Mitglieder.
Doch für die Gäste gibt es hier eine Seite mit den meistgesuchten Tattoos.


Schmerzen?

Hallo

Weiß jemand ob am Oberarm innen oder unter dem Ellbogen die Fläche die Schmerzen stärker sind?

AnhangGröße
20180124_204431.jpg568.91 KB
Marion04: Schmerzen?
 

 

Hallo

 

Moin

 

Tach auch!

 

Guten Abend.

 

Aha jetzt steht da auch ne Frage und nicht nur Hallo :-)
Das ist jetzt von Mensch zu Mensch verschieden , da muss wohl Jeder seine eigenen Erfahrungen machen. Ich fand es lediglich am Ellenbogen direkt etwas schmerzhaft. War aber auch nicht so schlimm, da die Stelle ja recht klein ist. Von vielen Leuten habe ich schon gehört, dass der Oberarm innen recht Schmerzhaft sein soll. Persönlich hatte ich dort keine starken Schmerzen. Aber wie schon gesagt, Jeder empfindet das anders. Am besten ist es, wenn du nicht über die Schmerzen nachdenkst. Das Ergebnis sollte im Vordergrund stehen.

 

Schwer zu sagen, wie es an dem Unterarm weh tut, der da auf dem Foto zu sehen ist.

 

Für mich waren beide Stellen gleich egal. Wirklich schmerzhaft fand ich bis jetzt aber auch nur mein 4 Stunden CoverCover-Tattoos suchen UpCover Up-Tattoos suchen auf dem Fuss.

 

Soll ich ehrlich sein? Ja? Mädel, wenn du dein vermutlich erstes Tattoo so angehst und die Platzierung abhängig davon machst, was "mehr weh tut", dann lass das mit den Tattoos doch bittö sein. Dann ist das vermutlich einfach bei dir mit dem Wunsch nach einem Körperbildchen noch nicht so gereift, daß dir die zu erwartenden Schmerzen einfach nur scheißegal sind bzw. du die Schmerzen als Teil des Tattooprozesses zu ertragen bereit bist. Merke: Kein Tattoo = keine Schmerzen, nirgendwo!

Schmerzempfinden ist etwas sehr subjektives, manche springen schon bei Oberarmtattoos aussen fast aus dem Stuhl, andere legen sich seelenruhig auf die Liege und lassen sich fünf Stunden am Stück in den Rippen herumtackern, wieder andere holen sich ein eineinhalbstündiges Handinnenflächentattoo ab ohne mit der Wimper zu zucken....also, wie soll dir hier irgendjemand eine verlässliche Auskunft über DEIN Schmerzempfinden geben?!? Entweder du bist schon geistig so weit, daß du es einfach erträgst, wie stark der Schmerz auch immer werden wird...oder das beste wäre, es dir mit dem Tattoo nochmal ganz genau zu überlegen und zu warten, bis du die entsprechende Entschlossenheit aufbauen konntest um sich einfach in den Stuhl zu setzen, den Inker machen zu lassen und es zu ertragen. Fertig, aus, schluss. Hört sich vielleicht arschlochmäßig an, ist aber m.E. die einzige Weise, diese Kindergartendiskussion im Keime zu ersticken....hab auch schon Leute erlebt, die allen Ernstes eine örtliche Betäubung fürs tätowieren haben wollten...Tattoos kauft man nicht wie ein Accessoire, eine neue Handtasche...man VERDIENT sie sich durch das Aushalten der Schmerzen. Und falls der fälschliche Eindruck entstanden sein sollte: ich bin keineswegs ein Masochist, der auf das Aua! abfährt, sondern mir lediglich bewußt, daß zum tätowierenlassen mehr gehört als Geld und Inker.

Antworten anzeigen
 

Falls du beim tätowieren an einen Punkt kommst, an dem es einfach nicht mehr geht, dann kann man auch einfach aufhören.
Das ist zwar, je nach Fortschritt und Planung seitens des Tätowierers, nicht wirklich toll, aber die Welt geht davon nicht unter.
Zig Millionen Menschen haben Tattoos und alle haben es irgendwie überstanden.
Das wird bei dir nicht anders sein.

Wie Thirty schon, und diesmal durchaus charmant, schrieb, sollte man die Platzierung eines Tattoos nicht von dem zu erwartenden Schmerzlevel abhängig machen.

Moderator
 

Kann mich eigentlich nur Thirtys Aussage anschließen. Das Schmerzempfinden ist von Mensch zu Mensch sehr subjektiv und auch von einigen Faktoren abhängig die man auch selber beeinflussen kann, wie gutes Essen vorher, viel trinken in den Tagen vor der Sitzung, guter Schlaf etc.
Eine allgemeine Übersicht über die Schmerzen findest du einmal hier:
https://www.google.de/search?q=schmerzen+tattoo&rlz=1C1FLD...
https://de.wikihow.com/Mit-Schmerzen-beim-T%C3%A4towieren-...
http://inksta.de/tattoo-wissen/tattoo-schmerzen-wie-schmer...

Allerdings sind diese Artikel auch nur recht allgemein gehalten. Es kann wirklich sein das der eine beim Hinterntattoo einschläft, während ein anderer nur am weinen ist.

 

Das Schmerzempfinden ist zu subjektiv als dass man darauf eine verlässliche Antwort geben könnte. Zudem spielt nicht nur die Körperstelle eine Rolle, sondern die Tagesform, die Dauer und man selbst, wie man mit Schmerz umgeht.
Ich habe bei meinen beiden Tattoos Unterarm innen und Oberarm außen jeweils 6-7 Stunden durchgehalten und bei ersterem hätte ich gut und gerne noch 2-3 Std. dran hängen können - nur leider war das Motiv fertig.
Beim Oberarm hingegen war ich nach 6 Stunden nur mit ner kurzen Raucherpause dann schon gut bedient - da hatte ich aber auch mit monatlichem Mädelskram zu kämpfen (bin da immer etwas wehleidiger) und hatte seit den frühen Morgenstunden Kopfaua (welche mir eigentlich mehr zu schaffen gemacht haben als das tätowieren selbst). Also daran merkt man schon dass die Tagesform sehr von bedeutung ist. Denn meiner Meinung nach tut sich bei den beiden stellen, für mein Empfinden, eigentlich nicht viel. Und alle anderen 12 oder 13 Tattoos (wie viele habe ich eigentlich?!) sind eher klein gehalten und haben max 2 Stunden gedauert - da finde ich kann man, bzw. ich den Schmerz eig. eh nicht wirklich beurteilen, zumindest hat mir keines davon zu irgendeinem Zeitpunkt weh getan.

 

So wie ich es sehe hast du ja schon zwei Tattoos!
Gibt sicher ein paar Stellen die ein bisschen mehr zippen aber ist alles auszuhalten.
Würde aber die Platzwahl nicht von der Schmerzempfindlichkeit abhängig machen.

 

-

 

Ich habe schon 8 Tattoos ;)und von wegen Reife- ich bin kein Mädel mehr ;)ich bin 33. Ich habe 2 Töchter. Eine habe ich mit 5280g und 25 Stunden Wehen und eine mit 4406g und fast 6 Std auf die Welt gebracht- ohne Schmerzmittel. Also ich kann schon Schmerzen aushalten ;)wollte nur wissen wie für EUCH die Schmerzen sind. Aber ich frage eh nicht mehr ;) Sorry!
Und ich mach die Schmerzen nicht von der Stelle abhängig!

Antworten anzeigen
 

Also ich finde ja, dass es nicht nur auf die Stelle ankommt sondern vor allem mit welcher Nadel und auch Farbe gearbeitet wird.

Mit ner feinen 6er oder 9er Liner Nadel Outlines stechen ist bei mir eigentlich nie ein Problem gewesen, da hat dann eher der Tätowierer nach 5 Stunden gesagt er kann für heute nimmer weitermachen. Jedoch wenn die richtig dicken Shader Magnums rausgeholt werden die natürlich auch mehr Bumms brauchen mit 21 oder 23 Nadeln... das zeckt dann schon gewaltig ist aber wirklich auch wieder von cm zu cm unterschiedlich gewesen bei mir auf dem Rücken, von "kann man gut aushalten" bis "mach endlich fertig du arsch"... Dann halt noch die Farben... die einen lassen sich besser verarbeiten als andere, bei manchen muss der Tätowierer öfters drübergehen als bei der anderen, bei dem Rot brauchts mehr Power als bei Gelb usw...

 

Im vollen Bewusstsein, dass mich jetzt ein Shitstorm erwartet, antworte ich dir trotzdem: Bestelle dir bei Ebay die Salbe TKTX, am besten als 5er Pack, da es sich um Tuben mit nur jeweils 10 Gramm Inhalt handelt. Kommt aus China, daher Versanddauer ca. 4 Wochen, betäubt super, schwemmt nicht auf, ist preisgünstig. Für schmerzempfindliche Menschen, die auf ein Tattoo nicht verzichten wollen, top geeignet meiner Meinung nach. Hab sie am Rippenbogen benutzt und war begeistert.

Antworten anzeigen
 

Kann nur vor diesem Zeug warnen!!! Hochgefährlich, keine zum tätowieren geeignete Salbe!!!! BITTE Hände weg von diesem Irrsinn! Damit werden PFERDE betäubt, wenn das in die Blutbahn gelangt...viel Freude! Idiotisch sowas hier zu bewerben. 38% (!!!!!!!!!!!!!!) Lidocain sind hier nicht ohne Grund nicht frei verkäuflich.

Antworten anzeigen
 

Ich mag das Aua.... ^^
Arm war (für mich zumindest) ein Spaziergang und recht entspannend!

 

Ich dachte eigentlich immer zu einem Tattoo gehört das dazu.... Schmerzmittel??? Blödsinn.... Bei einer Tagessitzung hab ich zum Ende hin auf Emla zurück gegriffen da ging nach sechs, sieben Stunden einfach nichts mehr doch der Gasttätowierer war nur noch diesen Tag da bzw hatte nur noch diesen einen Tag Zeit.... Und es war der halbe Thorso... Also nicht zu vergleichen mit einem Arm B-) würde ich so aber definitiv nie wieder machen und kann es auch keinem empfehlen!

 

.

 

Ich sehe es so: Entweder will ich ein Tattoo und da gehört der Schmerz dazu oder ich lasse es. Schmerzsalben lehne ich ab und ich finde Inker, die so etwas anbieten, unseriös. Auch Tipps, sich dubiose Medikamente aus dem Ausland zu bestellen. Wer sich mal mit der Geschichte des Tattoo´s befasst, weiß, dass seit Jahrtausenden schon selbst Kinder / Jugendliche tätowiert wurden / werden. Da sind die Gerätschaften, mit den heute in der Moderne gearbeitet wird, gar nichts gegen.

Antworten anzeigen
 

Danke Thirty. Vielen Dank. Signed.

Nein, niemand sieht Tattoos als Lohn für irgendwen, den er umgebracht hat, von daher...Tattoos waren und sind schon immer nur eine Art Mutprobe gewesen, aber in Zeiten der Bedoitungstattoos, die sich mittlerweile ja jede 15-Jährige Youtube-Influencer-Anwärterin auf den Pansen tackern lässt wundere ich mich auch nicht mehr über die Weicheibrigade, die keine 3 Stunden Schmerz mehr ertragen kann bzw. will.

Antworten anzeigen
 

Klar, Tattoo ist schmerzhaft, das sollte bekannt sein. Und wer das nicht will sollte sich das überlegen.

Ich hab da ein anderes Problem: Ich lass mir gerade ein Unterarm (innenseite) tattoo stechen. Das unerwartet weh getan wie Hölle! Das Problem ist einfach, ich hab dann irgendwann unwillkürlich angefangen zu zucken, wenn der Tätowierer angesetzt hat. Der hat dann irgendwann abgebrochen wegen Gefahr schiefer Linien etc. Was macht man da?
Komischerweise war das übrigens von Anfang an heftig!

Antworten anzeigen
 

Wieso fragst du denn und hast du inzwischen schon was? Ich hab an beiden Stellen was und fand die Innenseite Oberarm deutlich schmerzempfindlicher, hat vielleicht auch etwas mit der hautdicke zu tun

 

Immer noch Schmerzen?


Du musst dich einloggen oder kostenlos registrieren, um hier
Bewerten oder Kommentieren zu können.
Warum registrieren?
Als registrierter Besucher kannst Du das Tattoo-Forum betreten, hast eine viel bessere Suchfunktion für Tattoos und erhältst Tipps und Antworten auf Deine Fragen. Außerdem kannst Du kommentieren, Dein eigenes Tattoo hochladen und andere Tattoos bewerten.
Keine Kosten!
Tattoo-Bewertung.de ist absolut kostenfrei und wird von Computerbild empfohlen.
Es gibt keine Kosten, keine Abo-Fallen und keinerlei Abzocke.
Keine Spam!
Wir senden Dir keine Werbung und geben Deine Daten nicht an Dritte weiter.
Du bleibst anonym!
Zum Registrieren benötigst Du nur einen beliebigen Benutzernamen
und eine E-Mail-Adresse.

Jetzt registrieren

Werbung
Wer ist online
Zur Zeit sind 13 Mitglieder und 21 Gäste online.

nach oben